Das spanische Indie-Studio Chibig haut mit Elusive People eine weitere Ankündigung raus. Hier geht es ums nackte Überleben!

Als Kind war ich besessen von Polly Pocket. Ich konnte mich stundenlang verlieren in diesen kleinen Miniaturwelten. Ich setzte winzige Figürchen auf winzige Sofas und kämmte ihnen mit noch winzigeren Bürstchen ihre Haare. Danach verstaute ich meinen Mikrokosmos fein säuberlich in der dafür vorgesehen Plastikbox – jede Box beherbegte eine eigene, kleine Welt. Als ich vor Kurzem für ein kleines Mädchen aus meinem Freundeskreis nach einem Kaufladen suchte, musste ich feststellen, dass die Miniatur-Versionen von alltäglichen Dingen mich immer noch sehr glücklich machen. Warum könnte ich bei lächerlich kleinen Nutella-Packungen oder der Schrumpfversion von Bärchenwurst vor Freude quietschen? Keine Ahnung. Was ich euch aber sagen kann, ist, dass in der Farming-Sim Elusive People von Chibig ihr diejenigen seid, die winzig klein, niedlich und vor allem extrem gefährdet sind.

In Elusive People entdeckt ihr die Welt um euch herum neu

Ihr spielt die Elusive People, was übersetzt so viel heißt wie „Heimliches Völkchen”. Heimlich ist das Stichwort, denn in dem von Chibigs angekündigten Abenteuer müsst ihr ständig auf der Hut sein. Dass ihr so klein seid, bedeutet nämlich auch, dass um euch herum alles wahnsinnig groß ist. Die kleine, flauschige Schmusekatze wird zum tödlichen Mutanten-Tiger, vor dem ihr euch besser gut verstecken solltet. Denn neben der Farming-Simulation beinhaltet Elusive People auch Stealth-Game-Elemente. Dass Alltagsgegenstände auf einmal riesig sind, hat aber auch einige Vorteile. Ihr baut euer Gemüse nicht auf mehreren Hektar großen Äckern an, sondern erschafft ein Biotop in der Gießkanne. Der Kaffeelöffel wird kurzerhand zur Schaufel umfunktioniert und die Gabel ist plötzlich ein beachtlicher Pflug. Das schafft die Möglichkeit, die Welt um euch herum mit ganz neuen Augen zu sehen. 

Neben Farmen und Schleichen gehört auch das Erkunden zu euren Aufgaben. Denn wer Lebensmittel anbauen will, braucht Ressourcen. Ihr könnt euch also mutig in jede Ecke des Hauses vortasten und kreative Lösungen finden, Alltagsgegenstände für eure Zwecke zu nutzen. Auf eurer Entdeckungsreise werdet ihr neben der Miezekatze auf viele Gefahren treffen. Aber auch Gleichgesinnte werden euren Weg kreuzen. Ihr erfahrt ihre Geschichten, könnt Handel mit ihnen betreiben und gemeinsam eine kleine Welt inmitten der großen schaffen. Der 30-sekündige Teaser-Trailer, der mit der Ankündigung von Elusive People erschienen ist, verrät noch nichts über das eigentliche Gameplay. Optisch werdet ihr aber schon einmal auf eine wunderschön gezeichnete Welt vorbereitet, die von freundlichen, kleinen Wesen erkundet werden will. Bis es soweit ist, müsst ihr euch allerdings noch gedulden. Die Farming-Simulation soll im Laufe des Jahres 2023 für PC und nicht näher bestimmte Konsolen erscheinen.

Redakteurin | + posts

Der Noob von WTLW. Sie kennt sich in der Gaming-Welt nicht so gut aus wie ihre Kolleg_innen, lernt aber gerne dazu. Klassisch mit “Die Sims” in die Gaming-Szene eingestiegen, spielt sie heute am liebsten Adventures, Platformer und Puzzle-Games. RPGs sind auch okay – aber nur, wenn sie schön aussehen.

Diesen Artikel teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: