Die besten Indie Game Releases im August 2021

Zauberhüte, Fluchtthematiken, Zeitschleifen und Camping. Das sind die besten Indie Game Releases im August 2021.


GRIME

Clover Bite, PLAYSENSE / Akupara Games (2. August 2021 | Steam, Epic Games Store, Stadia)

Ich krieg bei dem GRIME Trailer immer ein wenig Shadow of the Beast Remastered Vibes. Alles ist so matschig grau/braun innerhalb eines ekelig grotesken Settings. Es rumst und schmatzt in einer düsteren, schummrigen Welt, in der sich allerhand unbegreifbarer Wesen tummeln und doch, wenn ich Worte wie Souls-Like und Metroidvania lese, treibt es mich als vorwärtsstürmende, unbedarfte Hack’n Slay Spielerin erst einmal in den Rückzug. Doch dann sagen mir Clover Bite und PLAYSENSE weißte was, du kannst das Spiel so spielen, wie du es für richtig hältst. Es gibt hier mehrere Wege deine Gegner zu besiegen und deinen Charakter auf deinen Spielstil anzupassen. Und ein bisschen schaue ich dann neugierig hinter der Balustrade hervor und denke, hmm, ob das wohl auch auf meine ungestüme Spielweise zutrifft? GRIME lockt mit so vielen Bonbons in seine organische Szenerie, dass nicht Spielen wollen keine Option ist.


Svoboda 1945: Liberation

Charles Games (3. August 2021 | Steam)

Eigentlich bist du nur nach Svoboda gekommen, um zu entscheiden, ob die alte Schule historischen Wert besitzt oder abgerissen werden kann. Doch dann findest du ein Bild deines Großvaters auf dem Dachboden. Fortan weicht die nüchterne Betrachtung einer persönlichen. Du befragst Einheimische und Menschen, die hier weg mussten, hörst dir ihre Geschichten an und recherchierst die Verbindungen zu deinem Opa. Svoboda 1945 thematisiert die Zeit zum Ende und nach dem Zweiten Weltkrieg nahe der deutsch-tschechischen Grenze. Die Zeit also, zu der sich wirklich kaum jemand sicher sein konnte, ob er auch morgen noch in seiner Heimat wohnen darf oder gar überleben wird. Zwischen Befreiung von der Naziherrschaft, der Sehnsucht nach einem autarken Tschechischen Staat und der Vereinnahmung durch den russischen Kommunismus. Charles Games erzählen eine persönliche Geschichte entlang historischer Eckdaten und Augenzeugenberichten und wechseln dabei zwischen realen Schauspiel-Situationen, animierten Comic-Panels und historischem Bildmaterial. Genau so geht moderne Erinnerungskultur.


The Ramp

Hyperparadise (3. August 2021 | Steam)

Wie gerne ich mich an die Halfpipe in California Games zurückerinnere. Auch wenn ich kaum eine Ahnung hatte, wie ich den coolen Skater nur ansatzweise elegant über die Steilwände bugsieren konnte, so war es eine meiner liebsten Disziplinen. Neben dem Surfen natürlich! Nunmehr zwei Sekunden später war das Brett im Schritt nahezu immer die konsequente Folge. Völlig egal! Es brauchte nicht mehr als diesen Fokus auf die Halfpipe, um die Faszination Skateboard auf mich zu übertragen. Nur kurze Zeit später besaß ich selber so ein Brett mit Rollen. Doch der Fokus auf das Wesentliche wich in Videospielen in den folgenden Jahren zunehmend einer Lifestyle-Inszenierung, die sich immer weiter vom Sport entfernte. The Ramp von Hyperparadise kehrt zum Ursprung zurück. Richtet das Scheinwerferlicht wieder auf die Halfpipes und Pools dieser Welt. Volle Konzentration auf den Sport. Nur du, das Skateboard und die Rampe. Es kann so einfach sein.


Haven Park

Fabien Weibel / Mooneye Indies (5. August 2021 | Steam, Switch)

Seitdem ich meine Festivalphase für beendet erklärt habe, hasse ich Campen. Nie wieder nasse, matschige Plätze, Bänderrisse, betrunkene Menschen, tausende von Mücken im Zelt und nach drei Tagen die Rückenschmerzen der Hölle. Für meinen letzten Festivalbesuch zur Presseberichterstattung nahm ich mir sogar ein Hotelzimmer in der Nähe. Und siehe da, ganz schön entspannt. Was ich aber liebe, sind reisen mit dem Camper, da sie ungefähr alle Nachteile des Ursprungscampingurlaubs ausklammern und dein Zuhause gleich auf Räder stellen. Ich hasse und liebe Campen also, irgendwie. Die Unabhängigkeit, die faszinierenden Orte und die Nähe zur Natur, bei möglichst wenig Beanspruchung dieser. Das sind die Dinge, die ich mag. Und genau von diesen magischen Momenten gibt es zahlreiche in Haven Park. Eine Art Campingplatzaufbau-Life-Sim mit so knuffigen Kerlchen, wie dem Küken Flint, das den Campingplatz seiner Oma übernommen hat. Unmittelbar will ich in den Camper steigen, um diesen super gemütlichen Campingplatz aufzusuchen. Virtueller Urlaub für Zuhause.


Foreclosed

Antab Studio / Merge Games (12. August 2021 | Steam, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Switch)

Foreclosed sieht aus wie ein lebendig gewordener Cyberpunk-Comic. Starr scheinende Seiten eines dünnpapierigen Heftes, das sich plötzlich anfängt zu bewegen. Nichtmehr deine Imagination übernimmt die Bewegungsabläufe, sondern eigens implementiertes Gameplay. Graphic Novel, Action Adventure, Schleichspiel. Zwischen Sprechblasen, „KABOOMS“ und übereinandergestapelten Panels wird Evan Kapnos Geschichte um dessen gestohlene Identität erzählt. Das gute am Identitätsverlust in dieser Welt? Es ist Platz für allerhand Neuinterpretation des eigenen Selbst. Von experimentellen Aufwertungen deines Gehirns bis zu superheldenähnlichem Status. Als hätten sie Max Payne auf Nivalis aus Cloudpunk losgelassen und in ein klassisches Dark Horse verfrachtet.


Road 96

Digixart (16. August 2021 | Steam, Switch)

Hach, Roadtrips sind doch was Feines. Kilometerlang an nichts denken, die Natur entlang der einsamen Straße genießen, den Fahrtwind um die Nase spüren, mit purer Harmonie auf den vorderen Sitzen dem Sonnenuntergang entgegen cruisen und am Ende des Tages das wärmende Lagerfeuer entzünden. Die pure Freiheit! Bei derartigen Roadtrip-Bildern schwingt immer eine derartige Romantisierung mit, dass der selbst unternommene beinahe keine Chance hat überhaupt gut zu werden. Road 96 sieht zwar nach einem famosen, unbedarften Roadtrip aus, thematisiert jedoch die Flucht vor einem menschenverachtenden Regime. Wie das zusammengeht? Nun, wenn du Inspirationen wie Coen-Brüder und Bong Joon-Ho liest und Menschen involviert sind, die Valiant Hearts und 11-11 Memories Retold zu verantworten haben, kannst du hier nicht mehr als ein visuell wundervolles und erzählerisch großartiges Adventure erwarten. Eines mit Tiefgang und ganz vielen Wegen zum Ziel. All das vor nostalgiegeladenem 90er Jahre Flair. Einmal tief durchatmen und los!


Greak: Memories of Azur

Navegante Entertainment / Team17 (17. August 2021 | Steam, PS5, Xbox Series X|S, Switch)

Von der Flucht erzählt auch das handgezeichnete Greak: Memories of Azur. Der Titelheld und kleinster von drei Brüdern gehört einem Volk an, das von einer Fraktion namens Urlag angegriffen wird. Also machen die drei sich auf, einen weiteren Bruder und ihre Schwester zu finden, um das Land endgültig zu verlassen, bevor der Krieg eskaliert. Ein Luftschiff soll sie in sichere Gefilde begleiten. Navegante verpacken die Fluchtthematik in einem mystisch anmutenden Sidescolling-Adventure, das Rätsel-Platforming mit rasanten Kampfsituationen verbindet. Ganz können sie den sich anbahnenden Krieg in diesem so zauberhaften Land wohl nicht vermeiden. Ein leicht aquarellig anmutender Stil vermengt sich mit orchestraler Musik und lässt so eine packende Atmosphäre im Trailer zurück. Wenn das Erlebnis nur halb so spannend und erzählerisch tiefgreifend wird, sollte hier mitsamt der Fluchtthematik eine nachhaltige Spielerfahrung warten.


Twelve Minutes

Luis Antonio | Annapurna Interactive (19. August 2021 | Steam, Xbox Series X|S, Xbox One, Xbox GamePass)

James McAvoy, Daisy Ridley und Willem Dafoe? Was hier nach Filmplakat klingt, ist eigentlich ein interaktiver Thriller, bei dessen Line-Up du bereits ohne Bedenken zugreifen kannst. Wenn ich allein an Dafoes van Gogh oder den Leuchtturmwärter denke, stellen sich die kleinen Härchen auf meinen Armen auf. Bloß ist dessen Mimik nutzlos, denn in Twelve Minutes schaust du von oben in eine kammerspielartige Szenerie. Diese offenbart ein romantisches Dinner, in das plötzlich ein Polizist crasht und den Protagonisten tötet. Ab genau hier startet eine jeweils zwölf minütige Zeitschleife, innerhalb der du genügend Wissen anhäufen solltest, um den Ausgang zu verändern und die Zeitschleife zu brechen. Und so nimmt sich Luis Antonio auch nur das nötigste an Interaktivität, um genügend Raum für die Spannungskurve des Thriller übrig zu haben. Konsequenterweise werden hier nur Inspirationen aus dem Film genannt (Memento, Shining, Das Fenster zum Hof). Die Fallhöhe ist groß, aber Luis Antonio weiß sicher, was er da mit seiner Zeitschleife anrichtet.


Recompile

Phigames / Dear Villagers (19. August 2021 | Steam, PS5, Xbox Series X|S, Xbox GamePass)

Vor etwa zwei Jahren habe ich zum ersten Mal die Cyberwelt von Recompile erleben dürfen. Zu der Zeit, als Demos noch in kleinen Kabuffs in den Katakomben großer Messehallen gespielt wurden. Beeindruckend war der feuerähnlich leuchtende Pixelklumpen schon damals. Kontraste, Spiegelungen und diese abstrakte Welt formen das Unbekannte. Eine Welt, in der du als halbintelligentes Programm in fremde Systeme eindringst und dort natürlich auf Wiederstand triffst. Ich mein, du hast bestimmt auch ein Virenprogramm auf deinem Computer? Wer lässt sich schon gerne Hacken? Phigames basteln ein frei erkundbares 3D-Metroidvania, in dem logikbasierte Rätsel auf kniffliges Platforming und mächtige Fähigkeiten treffen. Und immer wieder dieses helle Blitzen und Leuchten. Als würde sich innerhalb deines PCs gerade der heißeste Blockbuster des Jahres abspielen. Mit dem Unterschied, dass du hier die Artsy-Version vor die Nase gesetzt bekommst. Da überlegt sogar der Metroidvania-Muffel dreimal, ob das nicht doch ziemlich fetzig wird.


Hoa

Skrollcat Studio / PM Studio (24. August 2021 | Steam, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Switch)

Wir haben bei Welcome To Last Week Listen mit angekündigten Spielen, an denen unsere Redakteur_innen großes Interesse haben. So können wir schon früh filtern, wer sich um welche Indies kümmern wird. Seitdem Nina unsere Redaktion bereichert, stehen da in einer Zeile genau drei Buchstaben: Hoa. Und das immerhin seit fast eineinhalb Jahren. Wie bei vielen dieser Titel unserer Interessenliste ist das Veröffentlichungszeitfenster mit den Monaten immer weiter angewachsen. Mal stand dort 2020, dann April 2021, bis der zauberhafte Puzzle-Platformer jetzt endlich ein festes Datum erhalten hat. Keine Frage, dass Protagonistin Hoa – die aussieht wie ein wandelnder Zauberhut – unmittelbar in die Indies des Monats hüpft. Es sieht halt einfach schön aus. Aber auch abseits des zauberhaften handgemalten Stils scheinen Skrollcat Studio einen ausgeprägten Sinn für Atmosphäre zu besitzen. Phantasievolle Szenerien werden von traumhafter Musik unterlegt. Wenn dann auch noch logische Rätsel warten, sollte das Ding für Nina sowas von eingetütet sein.


…und sonst?

(Early Access, Episoden, Prologe, Ports und Indie-Riesen)

03.08.2021 | Hunter’s Arena – Das Battle Royal verlässt den Steam Early Access und erscheint auf Steam, PS5, PS4 und im PS+ Abo.

05.08.2021 | The Falconeer: Warrior Edition – Der große Falken entflattert der Konsolenexklusivität der Xbox und erscheint auf PS5, PS4 und Switch.

05.08.2021 | Dreamscaper –  Auch für das Action Roguelike ist es Zeit den Early Access zu verlassen.  Version 1.0 erscheint auf Steam, Epic Games Store und Switch.

05.08.2021 | Death Trash – Die groteske postapokalyptische Welt mit seinen kosmischen Horrorwesen von Crafting Legends geht in den Early Access auf Steam.

05.08.2021 | My Friend Pedro: Ripe for Revenge – Ein Spin-Off des bananigen Ballerballets erscheint auf Android und iOS.

06.08.2021 | The Last Survey – Essay Games sketchy Narrative erscheint jetzt auch für die Switch.

10.08.2021 | Mech Armada – Der rundenbasierte Strategietitel von Lincode Games startet in den Early Access auf Steam.

11.08.2021 | Glitchpunk – Dark Lords und Daedalics Cyberpunk Top-Down Spektakel geht ebenfalls in den Early Access auf Steam.

13.08.2021 | Cardaclysm – Karten umherschieben kannst du jetzt auch auf der Xbox One und Switch.

17.08.2021 | Audio Clash: Battle of the Bands – Der ultimative Band-Battle startet in den Early Access auf Steam.

25.08.2021 | Psychonauts 2 – Mit den Microsoft Studios im Rücken wird Double Fine zum Indie Riesen. Der Psychonauts Nachfolger erscheint auf Steam, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One.

26.08.2021 | Reshaping Mars – Den Mars formen kannst du ab jetzt in Tholus Games und Yoreka Studios Strategie Simulation im Early Access auf Steam.

31.08.2021 | Rustler – Der Early Access ist beendet. Die Vollversion des Mittelalter GTAs erscheint auf Steam, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Switch.

Da in diesem Monat mit spannend aussehenden Indie Games wie mit Bonbons auf Paraden um sich geschmissen wird, solltest du eventuell deine Äuglein noch auf folgende Indie Games richten. Falls du den Drang verspürst, dich vor der möglichen August-Sonne verstecken zu müssen: Dodgeball Academia, Townscaper, SkateBIRD, ProtoCorgi, KeyWe, Button City, Fire Tonight, Black Book, Book of Travels, Song of Iron, Behind the Frame.


Dir haben die Indies des Monats gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Kommentar verfassen