Die besten Indie Game Releases im Dezember 2021

Was unterm Baum liegen soll? Wie wäre es mit einem der besten Indie Game Releases im Dezember 2021? Oder gleich allen?


Solar Ash

Heart Machine / Annapurna Interactive (2. Dezember 2021 | Epic Games Store, PS5, PS4)

Wenn Heart Machine ihre Muskeln der Ästhetik spielen lassen, ist das schon genug, um deren Spiele unmittelbar spielen zu wollen. Ein sanfter Hall, mysteriöse Klänge. Dazu skatet formschön ein Wesen durch kontrastreich aufgebaute Farben aus leuchtenden rot, grün, blau und lila Tönen. Eine Welt gebaut für die Leinwand. Jedes einzelne Bild könnte so auch in den Museen der Welt hängen. Da ist es dann auch egal, dass der Epic Games Store noch immer kein Genre führt und zum Geschehen bloß einen Satz zu sagen hat. (Zumindest war das zum ersten geplanten Release im Oktober noch so, offensichtlich aus einem Grund: Verschoben auf Dezember.) Wenn du den Trailer einmal gesehen hast, gibt es nur eines: Du willst Solar Ashs Welt erleben, sie spüren und fühlen können. Was auch immer dort auf dich warten wird? Reine Nebensache. Nach Hyper Light Drifter ist genügend Vertrauen vorhanden.


Mechajammer

Whalenought Studios / Modern Wolf (2. Dezember 2021 | Steam)

Ihr wärt nicht in unseren Indies des Monats gelandet, wenn es hier nicht noch eine kleine Anekdote gäbe. Als ich den Titel Mechajammer auf Maltes Interessenliste las, dachte ich. Hey cool, son Arcade-Game wie Windjammers, nur mit mächtigen Mechs? Genau mein Ding. Jetzt guck ich grad den Trailer und bin maximal verwirrt. Damit ihr das nicht auch erlebt, vergesset einfach, was ich gerade geschrieben habe und… was zu spät? Ja, passiert, ne? In Mechajammer jedenfalls werden keine Frisbees von Robotern geworfen. Eigentlich ist das hier alles richtig düster. Ein rundenbasiertes Cyberpunk-Horror-RPG in einer sehr finsteren Zukunft. Noch nicht verwirrt genug? Gut, dann pass auf, Mechajammer nutzt simultane rundenbasierte Kämpfe, um taktische Verläufe mit der Präzision rundenbasierter Mechaniken in Echtzeit zu kreieren. Wer‘s maximal kompliziert mag, wird schon wissen, was er_sie tut, richtig Malte? Dazu sieht’s echt unverschämt gut aus.


Heavenly Bodies

Studio 2pt Interactive (7. Dezember 2021 | Steam, PS5, PS4)

Weltall? Kosmonaut_innen? Ja immer her damit! Reichen diese beiden Schlagwörter normalerweise aus, um meinen Spieltrieb zu kitzeln, kommt Heavenly Bodies daher geschwebt und kreiert eine Art Octodad im All. Fragile Weltraumfahrzeuge, knifflige Sonnensegel, höchstempfindliche Technik. All das will repariert werden. Klingt einfach? Ja, im Point-and-Click-Style vielleicht. Studio 2pt Interactive sagt aber einfach: Ach übrigens, die Gliedmaße unserer Astronauten musst du selber Steuern! Arme, Hände, Beine, alle haben eigene Bewegungseingaben. Ich dachte gleich an Heave Ho! Und wie ich grandios scheiternd in den Abgrund gestürzt bin. Das in einem Weltraumpuzzler aus den 1970ern, inspiriert von den Leistungen früherer Weltraumentdecker_innen? I’m in! Heavenly Bodies solltest du unbedingt mit Controller spielen, am besten auf der PS5. Das haptische Feedback von Sonys DualSense sorgt für richtig dicke Schweißperlen auf der Stirn.


White Shadows

Monokel / Thunderful Games, Headup Games, Mixtvision (7. Dezember 2021 | Steam, PS5, Xbox Series X|S)

White Shadows streut 1930er Film-Charme. Kratzend-rasant klassische Klänge, mittig fokussiertes Bild, ausgewaschen an den Rändern. Eine Dystopie, die damals glatt Fritz Lang hätte inszenieren können und natürlich unser… Verzeihung… mein geliebtes schwarz/weiß. Der Cinematic-Platformer erinnert in seiner puzzlig-actionlastigen Ausrichtung an die Indie Klassiker des Genres. Augen werden groß, ein Rabe prustet die Fanfare. Das Rabenmädchen macht sich auf eine Reise, um der Unterdrückung zu entkommen. In einer Welt, die von plumper Propaganda an der Nase herumgeführt wird. Dazu die steampunkig angehauchten Hintergründe der tiefschwarzen, hoch aufgetürmten, düsteren Stadt. Die Trailer, sie waren imposant. Warten wir auf das Erlebnis selbst, das uns mit dichter Atmosphäre und kunstvoller Gestaltung hinein in die Gesellschaftskritik zerren will. Und wie gerne ich mich zerren lassen werde.


Wolfstride

OTA IMON Studios / Raw Fury ( 7. Dezember 2021 | Steam)

Ach du edles schwarz/weiß, hat ja nicht lange gedauert, bis du wieder auftauchst. Und dann noch in einem recht ungewöhnlichen Umfeld, aus großflächigen Anime Illustrationen. Doch Wolfstride lässt sich nicht in eine Richtung pressen, Anime hier, klassischer 2D-Pixellook dort. Ein RPG, in dem sich ein Trio durch ein gigantisches Mecha-Turnier boxt. Der Trailer? Maximal verwirrend. Beat’em Up? Point-and-Click? Adventure, Strategie? Und OTA IMON Studios denken sich, warum denn nicht einfach alles? Geld verdienen, Aufgaben erfüllen, sich für das Turnier vorbereiten. Ja, klingt einfach, wären da nicht plötzlich düstere Entscheidungen ihres vergangen Lebens, die hinter den Protagonist_innen erneut empor kriechen. Eine Reise hin zum unvermeidbaren Schicksal. Bei all der Dramatik wäre auch nur ein Ton Farbe zu viel gewesen. Keine Ahnung, was hier schlummert, aber es könnte recht eigenwillig werden.  


FireGirl

Daijima / Thunderful Publishing (14. Dezember 2021 | Steam)

Mit der Axt und diversen Utensilien auf Gegner einschlagen? Du kennst es, Hack’n Slay halt! Doch Firegirl nutzt die bekannten Mechaniken nicht um zu töten, sondern um zu retten. Die furchtlose Feuerwehrfrau zieht durch richtig cool gestaltete 2.5D Szenarien, um Türen mit ihrer Axt aus dem Weg zu räumen, Menschen zu retten und Feuer zu löschen. Aus Hack’n Slay wird Hack’n Splash! Und sollten einige Stellen schwer zugänglich sein, wird aus dem Hochdruckfeuerwehrschlauch praktischerweise ein Jetpack. Aus Hacken um die Welt oder einen Einzelnen zu retten, wird Hacken, um ganz viele zu retten. Als Gegenpol zur Action gibt es die Feuerwehrwache, in der du Ausrüstung aufwertest, Rechnungen zahlst und deine Heldinnentaten Revue passieren lässt. So lassen sich völlig banale Berufe in klassische Videospiele einbinden. Als nächste dann bitte eine Hommage an den Pflegeberuf, in dem in einer Tour benötigte Spritzen in die Arme gehackt werden. So viel Potential!


One Hand Clapping

Bad Dream Games / HandyGames (14. Dezember 2021 | Steam, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Switch, iOS, Android, Stadia)

Na? Schonmal unter der Dusche gesungen? Ja, machen wir doch alle, oder? Das sanfte Rauschen der Regendusche übertönt das Unbehagen in der Stimme. Der Hall des Raums lässt sie satt klingen. Aber allein in einen leisen Raum hinein singen? Gar in ein Mikro vor deinem Computer? Ach komm, hör mir auf! One Hand Clapping fordert dich genau dazu auf, weiß aber wie du dich dabei fühlst. Deine Stimme nutzen Bad Dream Games dazu, Puzzle zu lösen und Plattformen zu kreieren. So wird aus dem verängstigten kleinen etwas in der dunklen Stadt ein selbstbewusster kleiner Barde. Und deine Stimme? Die wird ganz spielerisch trainiert, dein Wohlbefinden mit warmen Klängen aus dem Hintergrund untersetzt. Am Ende kann das Ganze gar zu einer sehr emotionalen Reise in Richtung selbstbewussterem Umgang mit deiner Stimme führen. Ganz starkes Ding, das jetzt aus der Early Access Phase ausgereift in die Welt entlassen wird. Außergewöhnlich.


Alfred Hitchcock Vertigo

Pendulo Studios / Microids (16. Dezember 2021 | Steam, PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One, Switch)

In Alfred Hitchcocks 1958er Psycho-Thriller Vertigo geht es um einen pensionierten Polizisten, der aufgrund seiner Höhenangst den Tod seiner Frau nicht verhindern kann. Ein Trauma, das den Mann in der Folge begleiten wird. Um die Höhenangst auch visuell darstellen zu können, kreierte der Suspense-Perfektionist Hitchcock den „Vertigo-Effekt“. Die Kamera bewegt sich hierbei auf das Objekt zu, während das Objektiv gleichzeitig bis zum Weitwinkeleffekt rückwärts zoomt. So scheint sich der Hintergrund wegzubewegen, der Fokus aber verbleibt auf dem Objekt. Ein Schwindelgefühl tritt ein. Pendulo Studios lassen sich von Hitchcocks Film frei inspirieren und schaffen ihrerseits einen Psycho-Thriller um einen Schriftsteller, der nach einem Autounfall behauptet, er sei mit seiner Familie unterwegs gewesen. Von der fehlt jedoch jede Spur. Trauma und Höhenangst spielen auch hier eine Rolle und selbst Hitchcock interpretierte die eigentliche Vorlage des Romans D’entre les morts frei. Ich bin gespannt, was in Videospielform draus wird. Also richtig Hitchcock gespannt.


Trash Sailors

fluckyMachine / tinyBuild (16. Dezember 2021 | Steam)

Jetzt alle mal gut aufpassen. Wenn wir mit unserer Erde so weitermachen, könnte das hier bald ein echtes Szenario sein: Ein gigantischer Schrott-Tsunami ist über die Welt gezogen und hat sie überflutet. Wenn du also nicht gerade Schrottsammler_in bist, sollte dir Trash Sailors Szenario etwas Sorge bereiten. Zum Glück bist du in Trash Sailors aber Schrotthändler_in, weswegen du dir schnell ein Floß baust und mit bis zu vier Freunden im Koop in See stichst. Das Gold liegt schließlich auf der Str… im Wasser. Aber Wasser sind auch immer voll von Monster, natürlich, also gib Acht! fluckyMachines Stil hat mich schon in Escape Doodlands richtig betüdelt. Ich mag so nen Kritzelstil ja furchtbar gerne, wisst ihr wahrscheinlich. Auch Trash Sailors wurde hier in der Redaktion schon lange beobachtet und glatt als „Overcooked auf See“ tituliert. Könnte was dran sein, immerhin wirbt es damit, Freundschaften zu schrotten.    


The Gunk

Image & Form / Thunderful Games (16. Dezember 2021 | Windows 10 Store, Xbox Series X|S, Xbox One, Xbox GamePass)

Die Macher_innen der SteamWorld Reihe gehen fremd. Naja, nicht so ganz, denn ein neues SteamWorld ist ja ebenfalls in Arbeit. Aber immerhin schenken Image & Form den Xbox Plattformen mit The Gunk noch ein echtes Exclusive vor Jahresfrist. Schon mit der SteamWorld-Reihe hat das Studio mehr als deutlich gemacht, dass es Spieluniversen immer wieder auf verschiedenste Genres anwenden kann. Mit The Gunk geht es jetzt in Richtung narrativem Sci-Fi Exploration Game. Erschaffen wird hier eine riesige Alien-Welt, in der sich Protagonistin Rani mit ihrem Partner Becks auf die Suche nach Ressourcen macht. Mitgenommen wird, was Geld bringt. Und so stolpern sie über etwas Mysteriöses, das sie The Gunk nennen. Ob hier wohl richtig Kohle drin steckt? Eine wundervoll anzuschauende Welt, die reichhaltig zu sein scheint, sorgt für vorfreudiges Entdeckenwollen. Ein Spiel, das die so spielfreudige Zeit zwischen Weihnachten und Silvester sicher gut füllen könnte.   


…und sonst?

(Early Access, Episoden, Prologe, Ports und Indie Riesen)

01.12.2021 | No Plan B – Der brechend knifflige Echtzeittaktik-Titel von GFX47 geht in den Early Access auf Steam.

01.12.2021 | Wartales – Das Open World RPG der Shiro Games  startet am selben Tag in den Early Access auf Steam.

03.12.2021 | The Wild at Heart – Das knuffige Wald-Adventure ist ab jetzt auf der Switch erhältlich.

08.12.2021 | Sam & Max: Beyond Time and Space Remaster – Zum zweiten Mal schenken Skunkape Games Telltales Hund/Karnickel-Duo ein Remaster. Erscheint auf Steam, Xbox Series X|S, Xbox One und Switch.

09.12.2021 | Loop Hero – Der Loop-Wahnsinn geht auf der Switch in die nächste Runde.

10.12.2021 | Memories of East Coast – Die Visual Novel erscheint auf PS5, PS4 und Switch.

10.12.2021 | A Year of Springs – Die Visual Novel um drei Frauen wird ebenfalls auf der Switch veröffentlicht. Visual Novel Tag, offensichtlich!

14.12.2021 | Among Us – Anlügen ist jetzt auch auf PS5, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One möglich. Damit wird die Xbox GamePass Integration auf deren Konsolen ausgeweitet.

15.12.2021 | Rain on Your Parade – Unser aller Lieblingswolke bekommt mit einem DLC neue Level und Features, um weiteren Schabernack zu treiben. Top!

16.12.2021 | Omno – Nein, es geht nicht um Mos Omni-Switch aus Minute of Islands. Das wundervoll entspannte Omno erscheint auf der Switch.

21.12.2021 | Lacuna – Das Sci-Fi-Noir-Adventure erscheint jetzt auch auf PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One und am 28.12.2021 auch auf der Switch.

23.12.2021 | Super Meat Boy Forever – Gehacktes gibts jetzt ebenfalls auf Steam. Epic Games Store Exklusivität ist damit passé.


Dir haben die Indies des Monats gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

2 Gedanken zu “Die besten Indie Game Releases im Dezember 2021

  1. Ich habe eine Weile überlegt, ob da nicht noch ein anderes Spiel war, wo man Feuerwehr spielt, das komplett in 2D Pixelart designt ist. Jetzt habe ich es gefunden, es ist Nuclear Blaze. Könnte noch für den ein oder die andere interessant sein, der/die Firegirl interessant findet.

    Syberia The World Before wurde ja auf nächstes Jahr verschoben. 31. März 2022 steht bei Steam als Erscheinungsdatum. Wäre ein schönes Spiel für Weihnachten gewesen (ich habe auch gerade erst Syberia 1-3 durchgespielt), aber sie sollen lieber ein rundes Spiel rausbringen.

    1. Erstmal danke für den Hinweis. Syberia wurde nen paar Tage nach Artikel VÖ verschoben. Echt schade, gerade in der Weihnachtszeit hat man für so ein Adventure richtig schön Ruhe.

      Stimmt, Nuclear Blaze ist von der Anlage her ähnlich. Spannend, vielleicht haben wir bald nen ganzes Rudel an Feuerlöschspielen. Embr hat damit ja auch schon Slapstick betrieben.

Kommentar verfassen