Indie Neuerscheinungen

Die besten Indie Game Releases im Februar 2021

Eichhörnchen, Albträume, langsame oder rasante Action und mehr. Das sind die besten Indie Game Releases im Februar 2021.  



Nuts

Joon, Pol, Muutsch, Char & Trofi / Noodlecake (4. Februar 2021 | Steam, Humble, itch.io, Switch, Apple Arcade)

Immer wenn ich auf einem Spaziergang mit meinem Hund im Wald ein Eichhörnchen entdecke, bleiben wir beide gebannt stehen bis es irgendwo nicht mehr sichtbar in der Baumkrone verschwunden ist. Etwas anderes machst du auch in Nuts vorwiegend nicht. Nur ausgerüstet mit besserer Technik, um das Leben der quirligen Wesen zu erforschen. Bis… ja bis du in einer ihrer Vorratshöhlen plötzlich Stangen von Dynamit auf ihrem gesammelten Haufen Nüsse entdeckst. Eine Eichhörnchenverschwörung? Oder was genau passiert hier? Genauso obskur wie die Entwicklung des Beobachtungsspiel ist das kontrastreiche, großflächig Farben nutzende Design, das einen observatorischen, fast negativähnlichen Touch präsentiert. Ein Hauch von Firewatch in Beobachtung, Konversation und Mysteriumsaufklärung. Ihr hattet mich eigentlich schon bei den Eichhörnchen.



Little Nightmares II

Tarsier Studios / Bandai Namco (11. Februar 2021 | Steam, PS4, Xbox One, Switch)

Six hat im Schlund so einiges miterlebt. Drum scheint sie perfekt gerüstet, um Mono bei seiner Suche nach dem Ursprung der alles in seinen Bann ziehenden Übertragung zu suchen. In Little Nightmares war vor allem die kindlich albtraumhafte Welt und dessen phantastische Inszenierung für den Gruselfaktor und einiges an Herzklopfen verantwortlich. Absurde Körperproportionen und viel zu große Möbel erzeugten eine abstrakt überwältigende Form von Angst und Angespanntheit. Little Nightmares II scheint dort nahtlos anzuschließen. Wenn nun nicht nur die Puzzle, das Platforming und die Welt die Geschichte angemessen weitererzählen, sondern auch die Spielmechanik an Präzision gewinnt, sollte Tarsiers zweiter Teil einen ähnlich bleibenden Eindruck hinterlassen.



Tartapolis

Fusion Studios (12. Februar 2021 | Steam, Switch)

“Das musst du dir angucken! Mir wär das wahrscheinlich zu behäbig, aber für dich ist das genau richtig.“ Ich frage mich nicht mal mehr, ob ich tatsächlich so durchschaubar bin, denn Malte hat Recht. Protagonist Richard Bor bewegt sich sehr langsam, aber äußerst wuchtig durch seinen schwarz/weißen Habitat. Ein Detektiv trifft in einer Investigativgeschichte auf die dunkelsten Ecken der Metropole und nutzt Fäuste, Waffen, Bots und Investigativ Skills, um ans Ziel zu kommen. Lediglich die Rollenspielelemente und der metroidvaniaartige Aufbau lassen mich an einem hundertprozentigen Match zweifeln. Aber mal ehrlich, wenn ich dann wieder dem stilisierten Run&Gun Treiben im Trailer zusehe, leuchten meine Augen dermaßen, dass sich Zweifel im verteilten Schwarzpulver verflüchtigen.



Speed Limit

Gamechuck / Chorus Worldwide Games (17. Februar 2021 | Steam)

Speed Limit ist ein wenig so, als würdest du alle rasanten Szenen jedes populären 1980/90er Jahre Actionfilms aneinanderschneiden. Adrenalin ohne Atempause. Puls auf Anschlag. Jede zweite Stage ändert sich das Gameplay komplett. Ob Verfolgungsjagd, Run&Gun, Arcade, Platformer oder Shoot’em Up. War es in den 80ern groß, ist es hier drin. Oder wie es die Developer bei Gamechuck nennen würden, „Chaos“. Eine Farbpalette wie bei Mirrors Edge, ein Blick für clevere Fotografie, der Pegel auf John Wick Niveau gedrillt. Antreibend wie im Loop Richtung Erfolgserlebnis. Die Wucht der gamescom Demo hat bei mir mächtig eingeschlagen, aber auch Frust zurückgelassen. Hier hilft wohl nur sich durchbeißen wie Bruce Willis, um den Wahnsinn zu überstehen. Ist genau dann aber wahrscheinlich ein ähnlich Sucht förderndes Explosionsgewitter.



Mutropolis

Pirita Studio / Application Systems Heidelberg (18. Februar 2021 | Steam, GOG)

Wie wir in einem Interview hier auf Welcome To Last Week bereits gehört haben. Bei der Arbeit der Archäologie geht es immer um eine Annäherung. Nach tausenden von Jahren ist es einfach unglaublich schwierig alles in jedem Detail zu rekonstruieren. Gerade, wenn etwaige Planeten ihrem Schicksal überlassen wurden. Was wohl die Dinosaurier jetzt denken mögen, wenn wir uns ihre Welt vorstellen? Gut möglich also, dass nach mehr als 3000 Jahren Wonder Woman tatsächlich für eine Bürgerrechtlerin gehalten wird und keiner ne Ahnung hat, wer dieser Sony Walkman überhaupt war. Genau damit spielt Mutropolis innerhalb eines wirklich knuffig gestalteten Point-and-Click Adventures. Eine Art kuschelweicher Broken Age Vibe inmitten einer Entdeckungsgeschichte um die verlorene Stadt Mutropolis. Auf dass die schrägen Erkenntnisse der Mars-Crew für reichlich Schmunzler sorgen.



King of Seas

3D Clouds (18. Februar 2021 | Steam, PS4, Xbox One, Switch)

Sozialisiert in etlichen Urlauben auf nem Bauernhof hinterm Deich an der Nordsee, erzeugt der schlichte Anblick von Schiffen mit wehenden Segeln am Mast ein seltsames Gefühl von Zufriedenheit und Weltenerkundung in mir. Und auch wenn Piratenfilmchen nicht so meins sind, werde ich ständig sentimental, wenn ich am Hafen auf eine der klassischen Koggen schaue. Ich schiebe das einfach mal auf familiäre norddeutsche Wurzeln. Aber irgendwie triggert King of Seas genau diesen Drang zwischen Weltenbummler_in und Heimathafenfreuden. Ein Piraten-RPG, in dem du deine ganze Zeit auf See verbringst, um am Ende als König_in der Piraten herauszugehen. Eine Welt aus minimalistisch zusammengeschraubten Polygonen erschaffen Inseln und Meere, die ein unbändiges Verlangen nach Fahrtwind erzeugen. Also auf in Richtung Horizont. Schätze, Schlachten und vergessene Welten warten auf uns!



Curse of the Dead Gods

Passtech Games / Focus Home Interactive (23. Februar 2021 |Steam, PS4, Xbox One, Switch)

Die stark gezeichneten Outlines in Curse of the Dead Gods erinnern ein wenig an The Walking Dead. Zumindest in den großflächigen Panels, denn aus der isometrischen Sicht kannst du die im Spektakelregen kaum noch erkennen. Ein Action-Roguelike, das jetzt den Weg aus dem Early Access geht und in dem du dich durch Tempel, Labyrinthe, Fallgruben und Monster kämpfst. Also vom Setting und Gameplay mal so absolut gar nicht mein Spiel. Aber durchaus eines nach dem Geschmack weiterer Redaktionsmitglieder. Ich kann erkennen, was das Spielsystem für viele so reizvoll werden lässt. Ein Loop aus Ansporn und besser werden, der dich immer wieder motiviert neu anfangen lässt. In Curse of the Dead Gods scheint dafür alles vorbereitet zu sein. Falls du also noch nicht genug vom Roguelike-Trend hast, hier wartet vermutlich ein weiterer erlebenswerter Vertreter.



RetroMania Wrestling

Retrosoft Studios (26. Februar 2021 | Steam, PS4, Xbox One, Switch)

Weniger ist oft mehr! Was sich nach nem Werbespruch für Minimalismus anhört, gilt des Öfteren auch für Videospiele. Ich glaube es war ca. 2010 als ich das letzte Mal zumindest noch ein wenig Spaß mit einem Wrestling Spiel hatte. Wenn sie sich dann nicht durch schreckliche Performance disqualifiziert haben, waren alle einfach viel zu undurchsichtig in ihren Aktionen. Dabei wollte ich doch nur meinen Arm einfach zum Closeline ausfahren können oder einen Bodyslam vom oberen Seil, unterstützt von der feiernden Meute zelebrieren, ohne vorher sechs Semester an der örtlichen Wrestling Uni belegt zu haben. Pick Up and Play! Wofür sollten solche Spiele sonst gut sein? Der offizielle Nachfolger zum 1991 erschienenen Wrestlefest sieht nicht nur äußerst charmant aus, sondern scheint genau das zu beherzigen. Knackige Matches, ob 1 gegen 1, im Tag Team, Käfig-Matches oder Battle Royal, schlichter Pixelstil, mächtig Hall auf der Stimme und einfaches reinkommen. Mehr brauche ich doch gar nicht! Jetzt muss ich nur noch mein Ultimate Warrior Shirt wiederfinden.



…und sonst?

(Early Access, Episoden, Ports und Prologe)

04.02.2021 | Haven – Tiere vom Rost säubern kannst du jetzt auch im Epic Games Store und auf PS4 und Switch.

08.02.2021 | Becastled – Die Burgenbausimulationsstrategiespiel geht in den Early Access auf Steam.

11.02.2021 | The Flower Collectors – Das digitale Fenster zum Hof Investigativ-Narrative kommt auf die Switch.

11.02.2021 | UnderMine – Und auch das Minen-Roguelike erscheint am selben Tag auf der Switch.

16.02.2021 | Good Night, Knight – Ebenfalls in die offene Entwicklungphase auf Steam geht Red Ambers RPG.

17.02.2021 | 30XX – Batterystaple Games schickt seinen 20XX Nachfolger in den Early Access auf Steam.

18.02.2021 | Ultimate ADOM – Caverns of Chains – Das Fantasy-RPG startet im Early Access auf Steam.

18.02.2021 | Rustler – Grand Theft Horse im Mittelalter kannst du an jetzt im Steam Early Accesserleben.

18.02.2021 | Anodyne 2: Return to Dust –  Zwei Jahre nach der PC Version wird das 3D-Adventure auf PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One und Switch erscheinen.

19.02.2021 | Thomas was Alone – Bithell Games grandioser Indie Klassiker findet fast neun Jahre nach der Erstveröffentlichung seinen Weg auf die Switch.

0 Kommentare zu “Die besten Indie Game Releases im Februar 2021

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: