Indie Neuerscheinungen

Die besten Indie Game Releases im April 2020

Viel Zeit Zuhause. Viel Zeit zum Spielen. Hier sind die besten Indie Game Releases im April 2020:

HyperParasite

Troglobyte Games / Hound Picked Games (3. April 2020 | Steam, PS4, Xbox One, Switch)

HyperParasite bringt 1980er Arcade-Feeling direkt in dein Wohnzimmer. Roboterartiger Sprech trifft auf hyperaktive Twin-Stick-Shooter Action. Mit seinem neonfarbigen Look und der Industrial-Beschallung wächst der Fokuhila von ganz allein. Und sein wir mal ehrlich – wenn wir zur Zeit um uns ballernd einen gnadenlosen Alienparasiten bekämpfen können, dann machen wir das auch. Klingt schließlich so viel greifbarer, als auf der Couch sitzend auf die Unterbrechung von Ansteckungsketten zu warten.


In Other Waters

Jump Over The Age / Fellow Traveller (3. April 2020 | Steam, Switch)

Einen visuell völlig eigenen Weg geht Jump Over The Ages In Other Waters. Als Künstliche Intelligenz begleitest du einen Xenobiologen durch eine außerirdische mysteriöse See. Das minimalistische Design fördert unbekanntes, die geheimnisumwobene klangliche Untermalung das Entdeckertum im Science-Fiction Setting. Ein sich ständig wandelndes Narrativ führt dich durch die Historie und die Ökologie dieses außergewöhnlichen Erlebnisses.


The Procession to Calvary

Joe Richardson (9. April 2020 | Steam)

Wo Renaissance Bilder auf Point and Click treffen, ist ganz viel Platz für Absurditäten. The Procession to Calvary schnappt sich eine extra Portion Monty Python Humor und füllt 4-5 Stunden Spielzeit mit einer Art Kuriositätenkabinett. Klassische Musik, eine eigenständige Geschichte im Four Last Things Universum, optionale Morde und ganz viel weiterer Nonsens. Letzerer geschieht versprochenermaßen abseits der Puzzle. Die sollen hoch und heilig ganz viel Sinn ergeben. Wir haben wirklich keine Ahnung worauf du dich hier einlassen wirst, aber es triggert unseren Drang nach dem Sonderbaren. In Joe Richardsons exzentrischen Werk scheint jedenfalls ganz viel davon vorhanden zu sein. Was das am Ende mit dir macht? Finde es heraus!


The Flower Collectors

Mipumi Games (21. April 2020 | Steam)

Das Detektiv-Adventure The Flower Collectors verbindet Themen der Hilflosigkeit mit den Auswirkungen des Voyeurismus und schmeißt sie in das politisch aufgeheizte Umfeld der Post-Franco Zeit im Barcelona des Jahres 1977. Ein Ex-Polizist im Rollstuhl verfolgt einen Mord von seinem Balkon aus. Fortan versucht er mit der Hilfe einer Journalistin mehr über die Tat herauszufinden. Eine Perspektive übers Fernglas und Anweisungen übers Funkgerät. Mipumi Games erzeugen Spannung durch Limitierung des Blickwinkels und des Aktionsraumes. Ein spannender Krimi mit vielschichtigen anthropomorphen Charakteren und ganz viel Noir-Ambiente, inspiriert von Alfred Hitchcocks Das Fenster zum Hof. Mehr gut geht nicht!


ITTA

Glass Revolver / Armor Games Studio (22. April 2020 | Steam, Switch)

ITTA wandelt zwischen Pianomelancholie und Bullet-Hell Salven. Die gleichnamige Protagonistin wacht inmitten ihrer getöteten Familie auf. Das einzige, was ihr jetzt noch bleibt, ein Geist in Form der Familienkatze und ein von ihr überreichter leuchtender Revolver. Eine scheinbar friedliche Welt, in der du dich mächtigen weggesperrten Wesen stellen musst. Glass Revolver schmeißen dich in eine fantasievolle, triste Top-Down Welt, während sie ihren Erzählstrang in großflächigen Screens voran treiben. Ein eigensinnig atmosphärisches Bullet-Hell-/Boss-Rush-Adventure.


Cloudpunk

ION LANDS (23. April 2020 | Steam)

Cloudpunk vermittelt dir das ellenbogenverteilende Leben einer Metropole. Dort wo der Dreck der Straße gleich neben deinem Aufstieg und dem nächsten zwielichtigen Job verborgen liegt. Inmitten von sich unendlich auftürmenden Hochhäusern und Flugtaxen. Genau hier startest du als Botenfahrerin. ION LANDS Version des Cyberpunks entfaltet in dieser so eigenwilligen Voxelgrafik eine ganz besondere Atmosphäre. Ein Adventure, das die Essenz von Blade Runner in den Kofferraum des Lieferfluggefährts packt und dich in sein eigenes dynamisches Erzählnetz verstrickt.


Filament

Beard Envy / Kasedo Games (23. April 2020 | Steam)

Das Involviertsein von Astronaut_innen in einem Videospiel führt in unserer Redaktion unweigerlich zu überschwänglicher Vorfreude. Um genauer zu sein. Nur bei mir führt es zu direkter Ausgelassenheit. Ich kann einfach nichts dafür, dass mich Menschen mit spacigem Anzug und Goldfischglas auf dem Kopf so triggern. In Filament vollführt die angesprochene Astronautin wirre kabelbasierte Puzzle, während sie ein verlassen geglaubtes Raumschiff erkundet und einem reichhaltgen Storypfad folgt. Das hört sich nicht nur unglaublich abgefahren an, sondern sieht auch noch genauso aus. Inklusive des so intrigierendem hohen Kontrastgrades innerhalb der Puzzleebene. Einsamkeit trifft auf Kopfakrobatik. Weltraumerzählung nach meinem Geschmack.


Biomass

Final Scene Dev (28. April 2020 | Steam)

Biomass erinnert an Another World oder Flashback. An die ganz großen Meilensteine des Cinematic Platformers mit ihren detailreichen Pixelwelten und den anmutigen Animationen. Und genau wie die scheinbaren Vorbilder besitzt Final Scene Devs Werk einen verstörend knackigen Schwierigkeitsgrad. Doch wird hier weniger der Blick auf das Platforming gerichtet, sondern eher die Kampfeslust in Szene gerückt. Ein Soulslike schiebt sich ins Bild. Inklusive der RPG-Ausrichtung und metroidvaniaartigen Erkundungsmöglichkeiten. Demo Spielende berichten von unglaublicher Forderung, fast von Überforderung, aber auch genauso von einhergehender Zufriedenheit, Ansporn und Präzision. Da könnte etwas markantes heranwachsen.


Moving Out

SMG Studio / Devm Games / Team 17 (28. April 2020 | Steam, PS4, Xbox One, Switch)

Moving Out ist quasi Overcooked. Nur ohne Kochen, dafür mit Umziehen. So einfach könntest du es dir machen. Da vergisst du aber, dass die Overcooked-Formel längst nicht auf Garantie für unglaublich viel (Multiplayer-)Spielspaß sorgt. Dazu gehören stimmiges Gameplay, plausible Abläufe und, nicht minder wertvoll, ein ziemlich abgefahrenes Konzept. Moving Out scheint all das unter einem quitschfidelen Artdesign zu versammeln, das deinen nächsten Umzug zum Bauchkrampf- und Lachanfall-Garanten machen könnte. Vorausgesetzt, du verkrachst dich nicht schon ganz zu Anfang mit deinen lieben Umzugsherfer_innen auf deinem verlängerten Sofa.


…und sonst?

8. April 2020 | Dreamscaper: Prologue – Im frei spielbaren Prologue des Action-RPG von Afterburner Studio auf Steam, kämpfst du in Albträumen gegen die übermächtig scheinenden Auswirkungen deiner Depression.

9. April 2020 | Beholder 2 – Warm Lamp Games und Alawar Premiums düsterer Aufstieg auf der Karriereleiter schafft nach allen anderen Plattformen nun endlich auch auf die Xbox One.

10. April 2020 | Alder’s Blood – Das taktische Strategie-Schleich-RPG erscheint einen Monat nach der Switch auch auf Steam.

11. April 2020 | Tharsis – Vier Jahre nach dem Steam Release kommt der taktische Brett-/Videospiel Hybrid in frisch ausbalancierter Form auf die Switch.

0 Kommentare zu “Die besten Indie Game Releases im April 2020

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: