Listenwahn Spotlight

Die besten Indie Games der Gamescom 2019

Minute of Islands Gigant

Indie Games waren in diesem Jahr ein erklärter Fokus der Gamescom. Wir haben dir die Exemplare mit besonderer Strahlkraft herausgesucht.

Ich habe tatsächlich keine Ahnung mehr, wie viele Spiele ich in diesem Jahr insgesamt angeschaut, gespielt und präsentiert bekommen habe. Unzählige Termine, unzählige Kilometer, unzählige Eindrücke. Das eine mal eher hektisch, das andere mal gemütlich in ruhiger Umgebung auf dem Sofa hockend. Nicht immer zündet jedes Erlebnis wie gedacht. Manchmal saß ich verstreut und planlos mit Fragezeichen über dem Kopf vor dem Bildschirm. Dann war ich wiederum den Tränen nahe ob des Erlebten. Ich habe laut gelacht während ich Köpfe mit Armen im Teamwork zum Zielpunkt bugsierte oder mit breitem Grinsen Wissenschaftler in zwei Hälften geteilt.

Eindringlich, markant, dystopisch und wunderschön: Die besten Indie Games der Gamescom 2019

Viele Eindrücke haben sich von der Gamescom 2019 in meinem Kopf gestapelt. Viele gute, einige belanglose und eine Schaufel voll Außergewöhnlichkeiten. Letztere haben wir nun in einer liebenswerten Liste als die besten Indie Games der Gamescom 2019 übersichtlich und mit Trailer zusammengefasst. Dabei haben wir unsere Bedingungen noch einmal runtergefahren und stellen lediglich eine einzige. Die hier aufgeführten Indie Games sind noch nicht erschienen. Zudem wurden sie zumeist zum ersten Mal auf der Gamescom vorgestellt. Falls du denkst, „hey, einige davon hab ich doch schon auf eurer E3 Liste gesehen!“, dann hast du erstens aufmerksam gelesen und absolut recht. Das beweist unseren toppen Riecher oder die Stärke der Games. Oder Beides. Such es dir aus. Genug drumrum gelabert. Hier sind die besten Indie Games der Gamescom 2019:

Mosaic

Krillbite Studio / Raw Fury (Ende 2019 | PC, PS4, Xbox One, Switch)

Völlig desinteressiert und gequält schält sich Inge Nilsen in Mosaic morgens aus dem Bett, um sich für die Arbeit vorzubereiten. Sinnlosigkeit breitet sich in seinem Alltag als unmotivierte Langsamkeit aus. Und immer wieder meldet sich das Smartphone mit neuen Ablenkungen. An einem Tag, an dem die spannendste Frage aus der Entscheidung für oder gegen die Mitnahme des Schirms besteht.
Und doch, irgendetwas seltsames geht in der Stadt vor sich. Mosaic transportiert dieses schleppende, deprimierende und schwere Gefühl des Alltags in jeder Phase. Ein blasses grau legt sich über Inges Teint während alles andere so unnötig erscheint. Mosaic besitzt den Mut zur Langsamkeit, zur bedrückenden Atmosphäre und profitiert damit in seiner düsteren, mysteriösen Eindringlichkeit.

Resort

Backwoods Entertainment (2021 |PC und Konsolen)

Laburnum Creek ist ein verschlafenes, romantisches Nestchen mitten in den 70ern. Zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil ein überdimensionaler Meteorit auf den Ort zurast. Die meisten sind von hier geflüchtet. Nur ein paar weigern sich vehement. Doch warum? Was ist an diesem Ort so speziell? Genau das will Journalistin Laura Tanner herausfinden und fährt an den Ort, den es bald womöglich nicht mehr geben wird.
Schon in seinem frühen Stadium zeigt Resort seine Stärken. Die große Totale gibt viel von der reduzierten stimmungsvollen Polygonen-Szenerie preis. Der mysteriöse, geheimnisvolle Pfad der Protagonistin zündet die Spannungskurve. Die Atmosphäre des Waldörtchens am See, mit dem großen Feuerball im Hintergrund, entfaltet seine Kraft. Resort wird ein angespanntes, narratives Erlebnis mit herausragender audiovisueller Entfaltung. Wie wir bereits hier schon gesagt haben. „Irgendwo zwischen Waldeinsamkeit, 70er Jahre Roadtrip-Romantik und Weltuntergangsstimmung.“

Minute of Islands

Studio Fizbin / Mixtvision (Frühjahr 2020 | PC, PS4, Xbox One, Switch)

Minute of Islands erzählt die Geschichte der Mechanikerin Mo, die mit ihrem Omni-Switch die einzige der Inselkette ist, die die beschädigten Antennen reparieren kann. Ohne diese Antennen können sich gefährliche Sporen immer weiter ausbreiten. Es droht der Tod.
Heldin sein kann sich gut anfühlen. Doch was passiert mit der immer wachsenden Last dieser Aufgabe? Studio Fizbins neuer Platformer ist keine dieser linearen Held_innenreisen. Minute of Islands wirft Fragen auf. Fragen, die du mit Mo zusammen erkundest, dessen Antworten aber völlig unterschiedlich aufgenommen werden können. In Minute of Islands trifft exaktes Platforming auf plausible Rätsel. Der markante Artstyle besticht durch seine unglaubliche Detailverliebtheit. Das ausgeklügelte Sounddesign schafft die perfekte Immersion. Ich wollte von dieser Inselkette mit seinen im inneren wohnenden Giganten eigentlich gar nicht mehr weg.

Welcome to ELK

Triple Topping (2020 | PC)

Auf Elk warten real erlebte Geschichten auf dich. Inspiriert von echten Personen. Schicksale, Ereignisse, Tiefschläge. Triple Topping bastelt diese eindrucksvolle Last und Kraft der Geschichten in eine so zauberhafte Welt, dass dein Gemüt nicht zu sehr ins Wanken gerät. Protagonist_innen hüpfen locker leicht durch die bunte Welt vor weißem Hintergrund und lockern somit die Atmosphäre der gewaltigen Erzählungen. Zudem aufgebrochen von amüsanten Minigames, liebevollen musikalischen Inszenierungen und charmanten Charakteren. In Welcome to Elk spürst du jede Emotion, die du in dir trägst. Am Ende gehst du mit einer Träne im Knopfloch und doch mit der Gewissheit, dass hier etwas ganz außergewöhnliches entsteht.

Genesis Noir

Feral Cat Dan / Fellow Traveller (2019 | PC)

Genesis Noir ist das wortkarge Adventure zwischen abstrakter, genialer visueller Ebene und imposanter, musikalischer Interaktivität. Die logische Konsequenz aus dem Zusammentreffen der poetischen Cosmicomics Erzählungen, dem Film Noir und der Liebe. Ein unbeschreiblich intensives Erlebnis mit der Dringlichkeit des Jazz in völliger Surrealität. Eine Dreiecksbeziehung, die von der Ausdehnung eines neuerlichen Urknalls bedroht wird. Ein Spiel mit der Zeit. Vielleicht aber auch nur ein wahnsinnig guter Krimi. Wer weiß das schon so genau? Ich will mehr davon. Viel viel mehr.

Carrion

Phobia Game Studios / Devolver Digital (2020 | PC)

Irgendjemand hat dich Tief in den Katakomben eines Labors eingesperrt. Warum? Hat dir niemand gesagt. Du verstehst die Leute ja eh nicht. Doch bevor sie weitere Versuche an dir durchführen, brichst du lieber mal aus und rächst dich an denen, die dir das antun. Fortan ziehst du – alias das schleimige rote Carrion Monster – durch die vertrackten Zweige der pixeligen 2D-Einrichtung und suchst nach dem Ausgang. Natürlich nicht ohne wild über die Weißkittel herzufallen.
Dabei zaubert dir die Carrion Steuerung das oben angesprochene Grinsen ins Gesicht. Genau so stellst du dir die Bewegungen eines Tentakelmonsters vor. Behäbig schiebend in Schwung kommend, aber mächtig, vielseitig, schnell und gnadenlos in der Ausführung. Carrion ist die perfekte Umkehr des Horror-Genres in abartig guter Vollstreckung. Achja, und dann hat das ja auch noch eine völlig absurd gute Soundebene. Man man man.

Maneater

Tripwire Interactive (2020 | PC)

Ein Hai macht was ein Hai eben so machen muss. Essen um zu wachsen. Der unendliche Hunger will schließlich gestillt werden, um groß und stark zu werden. Damit das aber nicht zur belanglosen Simulation verkommt haben Tripwire diese ekelhaften Haijäger der Reality Show für dich auftauchen lassen, um dir das Leben schwer zu machen. Aber du hast es ja so gewollt. Hättest ja auch den kleinen Fisch, statt der zu deutschem Techno feiernden Menschen am Strand fressen können. Konsequenzen eben.
Tripwire erschaffen da gerade mit Maneater ein außergewöhnliches und absurdes RPG, das nicht nur durch seine bekloppte Idee im Hirn hängenbleibt, sondern auch durch seine unglaublich tollen Animationen, Ideen, der wunderhübschen Gestaltung der verschiedenen Gewässer und Szenerien. Ich hab so Bock den Haijägern in den Arsch zu beißen.

 

Damit hier dann noch etwas mehr Abwechslung und persönlicher Geschmack in die Sache rutscht und da ich nicht allein unterwegs war, um die besten Indie Games der Gamescom 2019 zu finden, übergebe ich den Berichterstattungsstaffelstab (hach, Deutsch ist mit seinen Aneinanderreihungen so wunderbar) an meinen wundervollen Kollegen Dennis:

Survive the Blackout

Baby Bison Games (Q1 2020 | PC)

Die Post-Apokalypse ist hier. Also nicht hier auf unserer Erde, sondern im Pixel-Survival-Sidescroll-Adventure Survive The Blood der polnischen Entwickler von Baby Bison Games.
Suche dir einen Hauptcharakter aus und ziehe hinaus ins düstere Ödland nach einer globalen Krise. Deine Mitstreiter_innen benötigen genau wie Du Nahrung, Energie, Motivation und Moral. In Textadventure-Manier wird hauptsächlich durch Textfelder geklickt. Häuser werden nach nützlichen Gegenständen durchsucht und Entscheidungen müssen getroffen werden – manchmal auch in gegebenen Zeitlimits, wenn ein Leben auf dem Spiel steht. Deine Party kann auch sterben. Schneller als erwartet! Daher animiert das Spiel dazu, häufiger gespielt zu werden, um neue Entscheidungen auszuprobieren. Klingt gruseligerweise gar nicht so weit hergeholt.

VirtuaVerse

Theta Division / Blood Music (Irgendwann in der nahen Zukunft | PC)

Neon, Retro, Vintage, Cyberpunk, Sci-Fi, Synthwave: alles Attribute, die in den letzten Jahren Spiel- und Filmindustrie im Zuge eines mit 17 Kannen Haarspray gefestigten 80er-Revivals ausmachen. Bei Redaktionslieblingen wie VA11 HALL-A, 2064 Read Only Memories oder Valfaris schon längst verankert, ebbt die Welle nicht ab. Findet Redakteur Dennis gut – der steht nämlich auf sowas. Virtuaverse spielt hier genau die richtige E-Geige.
Das Point And Click Adventure fühlt sich wie eine alternative Geschichte im Blade Runner Universum an und sieht auch so aus. Die Mucke ist passend und der gesichtslose Protagonist mit seinem Kapuzenpullover cool und erinnerungswürdig. Die kurze Demo verspricht schon eine möglicherweise tiefgründige Story, eingewoben in dichte Atmosphäre und viele kleine Details, die angeklickt und bewundert werden können. Sehr schön wären noch Voice-Overs. Wir freuen uns darauf, wenn es „..in a future not so far away“ erscheinen wird.

Autor_innen: Benja Hiller und Dennis Strillinger

0 Kommentare zu “Die besten Indie Games der Gamescom 2019

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: