The Game Awards 2017 Gewinner | Eine „weitere“ Nacht mit frau_lametta

The_Game_Awards_2017Die Game Awards sind für dich das, was die Fußball WM für den größten Teil der Menschen in diesem beschaulichen Land bedeutet. Ein einmaliges Highlight mit Gänsehautmomenten und Tränchen im Knopfloch. Doch erst musst du die Uhr besiegen.

Das ist heute tatsächlich einfacher als im letzten Jahr. Du hast bis 23:00 Uhr gearbeitet und warst erst 30 Minuten später Zuhause. Vorsorglich hast du dir gleich drei Mountain Dew besorgt und ein weiteres während der Arbeit verzehrt. Der Koffein-Gehalt in deinem Körper übersteigt nun die Anzahl der roten Blutkörperchen. Ein Mensch besteht aus 85-90% Wasser. Bei dir vermischt sich das Wasser mit klarem Zuckerwasser aus grüner Flasche im Verhältnis von 1:1. Dein Körper schaltet nun auf Adrenalin, Vorfreude und Emotionen, fährt den Endorphin-Haushalt nach oben und versetzt dich in den Bereitschaftsmodus. Du bist ein wenig hibbelig. Gutes Zeichen.

1:35 AM MEZ

Deliziöse Spaghetti mit Guacamole warten bereits auf dich. Eine Folge Gotham und „informative“ YouTube-Videos lassen die Zeiger der Uhr rasant in Richtung Start-Zeitpunkt wandern. Heute Nacht bist du völlig vaarrrückt. Du stellst den Laptop bereit und tippst genau diese Zeilen vorab in das Dokument deines Klapprechners. Streberhaft, total aufgedreht, Qualitäts-Journalismus, Kreativität am Limit! Es klappt doch immer noch am besten in der Nacht. Vorbereitet wie Karla Kolumna, die Finger auf der Tastatur. Wortanreihungen strömen ungefiltert vom Kopf durch die Arme in das Office Dokument. Bereit für unglaubliche Topnews, einzigartige Momente und die besten Games des Jahres 2017. Das Koffein! Es muss das Koffein sein! Noch 1 ½ Mountain Dews.

2:04 AM MEZ

Was erwartet dich in dieser Nacht? Unglaublich viele Auszeichnungen warten darauf vergeben zu werden. Du hoffst auf Spiele, die du magst, die du genossen hast, die wundervolle Geschichten erzählen, dich in Welten entführen, die du eigentlich niemals besuchen könntest. Doch die Game Awards schleusen auch immer wieder Trailer mit ein. Weltpremieren, erste bewegte Bilder zu angekündigten Spielen, völlig Überraschendes. Telltale Games war dabei immer ganz groß etwas unerwartetes zu präsentieren. Wie der Batman Teaser, der innerhalb von zehn Sekunden jedes Härchen auf deinem Körper gen Himmel streckte. Du hoffst auf einen Trailer zu The Wolf Among Us 2 oder die finale Season von The Walking Dead. Oder etwas Großes, wovon du noch gar nicht weißt, dass du es spielen willst, dass es überhaupt existiert, aber durch die gezeigten Bilder genau dieses Verlangen in deine Gehirnzellen eingepflanzt wird. Du willst Marketingstrategien auf Welt-Niveau. Noch 20 Minuten!

2:15 AM MEZ

Nervosität! Ein letzter instragram Post, hektische Bewegungen, Planlosigkeit. Nun sollte es aber wirklich losgehen, bevor noch jemand sieht, wie du wild zuckend zwischen Handy, Uhr und Tastatur rumwerkelst.

2:30 AM MEZ

Es geht los! Oder doch nicht? Der „Show Starts Soon“ Screen ist eingefroren. Waaaas ist hier los? Hektik bricht aus. Eine Stimme verrät dir, dass die PreShow in ein paar Minuten startet. Es liegt nicht an deiner Technik, nicht an deinem Internet. Sie haben einfach das Buffet noch nicht vollkommen aufgegessen.

2:38 AM MEZ

Jetzt aber wirklich. Der Mensch, der durch den Abend führt taucht auf. Alles neu, sagt er, alles neu! Enthüllungen und Ankündigungen von großen, sehr großen Studios und Indie Developern. Ein Orchester, mehr Länder in die gestreamt wird, neue Kategorien, von allem nur das Beste, Größte und immer mehr, mehr, mehr, mehr. Klingt anstrengend. Wie lang soll das gehen? Bleiben die Game Awards kompakt und ansehnlich? Ein wenig Erklärbärstuff musst du noch über die Jury und das Abstimmungssystem aushalten. Du willst aber endlich die Show sehen, weil du weißt dass das alles großartig ist. „Celebrate people, who create all that stuff!“ Ja, dann los, zelebriert doch endlich!

2:45 AM MEZ

Nun aber wirklich wirklich! Oder wieder nicht? 15 Minuten noch. Ein extra Countdown wird eingerichtet. Ist ja wie Silvester, nur mit Countdowns im Überfluss. Für jeden Zeitpunkt ein neuer Countdown. Füllt das doch wenigstens mit einer netten Weltpremiere?

Ein neues Spiel wird angekündigt, na endlich! Es ist World War Z und kommt schon bald. Eine Filmadaption offensichtlich. Zombies scheinen noch immer in zu sein. Na gut.

Erste Kategorien werden schleunigst abgehandelt, die du hier noch einmal findest. Cuphead verliert den ersten Kampf um den „Best Score“, der an Nier: Automata geht. Der meist geschriebene Satz des letzten Jahres schleicht sich wieder ein, verflucht. Du solltest an der Aktualität deiner Spiele arbeiten. Aber es ist einfach zu viel.

Noch eine Weltpremiere. Es ist ein seltsames VR Game. Vacation Simulator? Also ein Urlaubs-Simulator? Ernsthaft? Wenn du son Brillen-Dings hast, brauchst du offensichtlich nirgends mehr hin. Einen Job-Simulator gibt es ja auch. Du fragst dich, ob du damit nicht Geld verdienen kannst. Bei der richtigen Arbeit wird diese ja nun auch sehr oft simuliert.

Die Show hat nicht mal angefangen und dein MNTN DEW Vorrat schrumpft auf eins. Backstage bla, Red Carpet, Kojima und Del Toro. Gibt es neues zu Death Stranding? Wäre nicht verwunderlich! Nun hast du schon 1 ½ Seiten voll getippt, bevor die Show überhaupt so richtig losgegangen ist. Was ist hier los? FromSoftware meldet sich dann auch mal wieder zurück und zeigt kurz irgendwas ekelhaftes an nem Knochen. Shadows Die Twice. Mehr von den Dark Souls/Bloodbourne Menschen, bevor der Showcountdown dann auch ausgelaufen ist.

3:00 AM MEZ

Show! Jetzt! Es geht wirklich los. Dieses mal so richtig, und hat der Präsentatormensch gerade wirklich The Walking Dead gesagt? Pflanzt das Koffein Wunschgedanken in dein Hirn? Das Orchester dreht durch und spielt ein Teaser-Medley zur Einstimmung. So darf das gerne weitergehen. Der Drang einen Game-Orchester-Abend zu erleben wird größer und größer und größer!

Jeff kommt wieder und verkündet noch einmal vom weltweiten Streaming. Japan, China, USA, sogar Europa, bei denen es nun mitten in der Nacht ist und trotzdem sind sie alle wach. Achso? Ja wirklich? Interessant! Danke, aber ich weiß nun, dass ihr rund um die Welt streamt. Das haben Streams so an sich, oder nicht?

Best Narrative“ gleich zu Anfang. Strapazieren sie damit deine Aufmerksamkeit? Sie könnte für weitere Kategorien verflachen! Egal. Hellblade, Horizon, Nier: Automata, What Remains Of Edith Finch und Wolfenstein II sind die Nominierten. Mein Gott, wer soll sich da entscheiden? Irgendwelche Leute haben es dann doch getan und What Remains Of Edith Finch gewählt. Wie großartig! Und was für ein nettes Outfit die zwei Menschen da anhaben. Mit Zylinder, adrettem Bart , buntem Kleid und Federchen im Haar. Wundervoller Auftakt und ein Indie Game als Gewinner. Yaaay!

3:10 AM MEZ

Bevor das „Best Action Game“ ausgezeichnet wird, erst noch mal ne Weltpremiere, natürlich! Atemberaubend soll es werden. Aber das soll in dieser Nacht ja so ziemlich alles sein.

Ein schwarz/weiß Bild, plötzlich wird es bunt und breit. Red Dead Redemption 2? Nein der Stil passt nicht. Er erinnert dich an irgendetwas. Das Campo Santo Logo erscheint. Firewatch, es erinnert dich an Firewatch und sieht unglaublich großartig aus! Diese Wärme in den Bildern, dieser Stil, einzigartig! Diese Kamera, Magensäure aufbrausend. In The Valley Of Gods heißt das gute Stück, das ebenfalls nach Gemälde aussieht. 2019 soll es erscheinen. Na dann ist ja noch ein wenig Zeit. Das „Best Action Game“ wird Wolfenstein II. Die antifaschistische Bewegung lebt!

3:22 AM MEZ

Nachdem Kojima und Del Toro ausgiebig beklatscht wurden, ist dann auch Zeit für „Best Art Direction.“ Kunstvoll aussehende Videospiele. Ja, die magst du. Menschen die etwas wagen und nicht den Einheitsbrei reproduzieren. Cuphead, Destiny 2, Horizon Zero Dawn, Persona 5 und The Legend Of Zelda Breath Of The Wild wollen die Trophäe. Jetzt ist aber bitte wirklich Cuphead Zeit. Innovativer geht es ja kaum. Es wird tatsächlich Cuphead. Achso, sollst du es schreiben? Ja, du schreibst es. Das musst du unbedingt noch spielen, du wartest nur auf den richtigen Moment. Der Moment zeichnet sich durch einen wundervollen preislichen Rabatt aus. Die Auszeichnungen wären doch ein Grund. Ein tolles Jahr wird den Indie Games zugeschrieben. Sieht bisher tatsächlich danach aus.

Es folgt eine Live Performance eines Nintendo-Mitarbeiters, der Links babyblaues Shirt trägt und das Schwert in die Luft reckt. Eine Zelda Weltpremiere. Schon wieder dieser nebelige Look. Der ist dir im letzten Jahr schon aufgefallen. Scheint Stilmittel oder zu wenig Power. Dir gefällt letzteres. Nebel verschleiert gestochene Schärfe. Das wird’s sein. Link bekommt Mützen und…ach keine Ahnung. Zelda interessiert dich einfach nicht. DLC The Champions Ballad. Next please! Available Tonight. Also öh, jetzt! Gequatscht wird auch noch drüber. Du denkst daran wie müde du sein könntest, doch das Mountain Dew verhindert, dass dies überhaupt zum Thema wird. Du wirst über Jahre hinaus nicht mehr schlafen müssen. Das letzte grüne Plastikfläschchen ist nur noch zu 2/3 mit restlichem Koffein gefüllt.

3:34 AM MEZ

Bethesda mit ihren bekloppten Einspielern. „Save Single Player Gamers“ heißt es da. Wunderschön! Die gilt es tatsächlich zu retten, wenn alles auf Microtransactions, Profit und Multiplayer ausgelegt ist. Die Rettung unglaublicher Geschichten wird das. Doch Werbung zieht die Show in die Länge und reizt deine Koffein beschadeten Nerven. Du willst doch nur das beste Indie Game sehen.

Aber erst gibt es den „Icon Award.“ Eine Frau soll den bekommen. Eine Frau, die damals Atari prägte. Atari? Deine Lauscher stellen sich auf. Carol Shaw ist es. Eine der ersten weiblichen Game Designer. Die erste weibliche Person, die ihren Namen auf eine Spieleverpackung pressen lassen konnte. Polo, River Raid, 3d-Tic-Tac-Toe, Video Checkers. Gaming History zum Anfassen. Also fast, denn dazu müsstest du jetzt den Fernseher betatschen. Aber das gibt Flecken. Oder aber du rennst schnell in deinen Gaming Room und daddelst Atari. Aber dann verpasst du die Show. Also bleibst du einfach tippend sitzen und freust dich, dass Carol über die Faszination alter Videospiele redet, die auch heute noch genossen werden können! Hätte von dir sein können. Aber nein, du gehst jetzt nicht Atari spielen.

3:46 AM MEZ

Es folgt…Kauderwelsch. Du wirst das Gefühl nicht los, dass hier alles zerredet wird, die ganze magische Atmosphäre. Irgendwie mag sie nicht so richtig überspringen. Wo ist eigentlich das Orchester hin? Die Tekken Menschen wollen dann eigentlich nur irgendetwas ankündigen. Eine Weltpremiere von Bandai Namco. Ein Fighting Game. Huch da steht Soul Calibur VI!

Noch mehr Kategorien im schnelldurchlauf. Du verweist mal wieder hier hin. Sollten die nicht Mittelpunkt der Show stehen? Lieber mehr Zelebrierung als Werbemaßnahmen und Gequassel? Hmm.

Und plötzlich kommt die Kategorie „Best Debut Indie Game“ daher. Haben sie „Best Indie Game“ vergessen? Du musst nachschauen. Es ist Cuphead. Mal wieder! Genau wie in der aktuellen Kategorie. Der 20er Jahre Shmup/Run&Gun/Platform-Hybrid setzt sich unter anderem gegen Golf Story, Hollow Night und Mr. Shifty durch. Jedes Spiel eine Perle der Programmierkunst! Aber Cuphead scheint diesen Abend dominieren zu wollen. Ähnlich wie Hellblade.

4:00 AM MEZ

Nach 1 ½ Stunden Livestream wird Overwatch zum „Best Ongoing Game“ und „Best E-Sports Game“. Kategorien mit denen du jetzt nicht soooo viel anfangen kannst, da du einer dieser bemitleidenswerten Single Player Gamer bist. Was ist das nur für ein Leben?

THQ Nordic schickt jetzt eine Weltpremiere in den Saal. Survival, Schnee, Jagd, Madness, Alles oder Nichts, nur das Überleben zählt! Fade to Silence. Ein Early Access Titel, der in sechs Tagen erscheint. Was ist aus kompletten Spielen geworden und ausgiebigen Testphasen? Jetzt wirst du zum Tester und kannst dafür noch zahlen. Seltsame Strategie, die trotz allem zu funktionieren scheint. Man man man.

So langsam könnte mal wieder eine spannende Kategorie auftauchen, denn Langeweile darf dich nicht vereinnahmen. Doch Werbung erhöht das Risiko. Kurz wagst du einen Blick auf instagram. Alles ruhig. Was hast du erwartet? Es ist Nacht/Abend nahezu überall auf der Welt. Keine typische instagram Zeit. Toilette? Nein, du könntest ja verpassen, wie Miyamoto offiziell eine Nintendo Kündigung unterschreibt und Xbox Phil High Five abklatscht.

4:12 AM MEZ

Nintendo hat eine weitere Weltpremiere. Nein zwei? Bayonetta! Wahrscheinlich wieder ein Wii U Port für die Switch. Ja so ist es. Nintendo tut so, als ob es diese Konsole nie gegeben hätte und das verblüffende daran? Es merkt nicht mal jemand! Nintendo Reggie hat dann auch noch was zu sagen. Vor allem wie toll das ist, das Ding auf die Switch zu bringen und packt eine weitere Weltpremiere durch schnipsen aus. Ach wie du das vermisst hast. Eine 3 erscheint und kurz darauf ein Bayonetta 3. Eine logische Konsequenz des Recyclings. „Best E-Sports Player“ wird kurz danach Faker.

Wenn das nächste orchestrale, audiophile Wunder geschieht, wirst du doch kurz mal das Sofa verlassen, denn das ganze Koffein muss ja auch wieder entsorgt werden. Doch erst einmal wartet die längste Weltpremiere der Game Awards Geschichte. Ein Sony Interactive Entertainment Spiel. Sieht nach Death Stranding aus! Ist es auch, denn Kojimas Name taucht auf. Wie vorhersehbar! Jedes Jahr ein Fitzelchen mehr. Was kommt nun wieder für ein irritierender, kranker, cinematografischer Scheiß? Wirkt inzwischen wie der unglaublich düstere Anfang der Story um die Matrix. Nur in total abgedreht und noch unverständlicher als das Gefasel des Matrix-Erschaffers. Eine Flut an Bildern, die sich so überhaupt nicht einordnen lassen will, trotzdem eindringlich wirkt und das Verlangen nach spielen wollen steigert. Aber ein Datum? Gibt es nun endlich mal ein Datum oder einen zeitlichen Rahmen? Nein! Es bleibt ein komplettes Mysterium.

4:30 AM MEZ

Werbung und Phoenix. Zeit den Raum für ein klitzekleines Sekündchen zu verlassen. Inzwischen hast du den Mountain Dew Konsum nahezu eingestellt, da du vor Silvester doch noch die ein oder andere Stunde schlafen magst.

The Vanishing Of Ethan Carter Menschen haben einen neuen Trailer für dich. Ein weiterer Walking Simulator? Aber mit Waffe? Huch, es wird ein First Person Shooter, der sich Witchfire nennen mag. Sachen gibt’s. Und dann kommt ein Mensch ins Bild, der das Zehnfache deines Koffein-Gehalt intus haben muss. Er schreit fast: „No Lootboxes, no Lootboxes, ein fertiges Spiel, Fuck all Of You, Fuck the Oscars, Best Game Ever!“ Sehr enthusiastisch. Der Produzent der völlig ausflippte. Jetzt im Kino! Emotionen kommen dieses Jahr tatsächlich etwas kurz, aber dieser Mensch ist…ääääh…etwas…hm…seltsam? A Way Out kommt bald. Ein storybasiertes Spiel, dass nur im Couch-Coop gespielt werden kann. Wurde schon auf der E3 gezeigt. Nun soll es ziemlich bald fertig sein. EA sei nicht nur scheiße, sie lassen ihn und sein Team zu 100% das Spiel basteln, das er will. Jaja, hat ja schon bei Unravel geklappt. Ist jetzt nicht so neu der Herr!

4:48 AM MEZ

Die Show wird inzwischen immer länger und viele Kategorien fehlen tatsächlich noch, wurden verschluckt oder heimlich hinterm Vorhang vergeben. Wie lang soll das noch gehen? Du schaust in der Historie nach. Letztes Jahr warst du um 5:00 Uhr im Bett. Wird knapp. Eigentlich magst du ja eher so kompaktere Erlebnisse? Ohne viel Gelaber. Schöne Atmosphäre und emotionale Ergüsse. Dieses hier zieht sich etwas in die Länge. Dafür wird es dann am Ende bestimmt so richtig intensiv, ja? Weltpremiere zu Dreams von Mm. Kommt 2018. Die PlayStation Experience soll in dieser Woche mehr zeigen. Deine Aufmerksamkeit leidet so langsam.

Andrew House von PlayStation dackelt auf die Bühne und leitet nach einer schwungvollen, sehr langen Rede die „Games with Impact“ ein. Ohne Atmosphäre verbreitenden Einspieler, schade. Es riecht nach trocken Brot. Hellblade gewinnt. Ein Spiel, dass dir psychische Krankheiten näherbringt, sie versucht zu erklären, Verständnis verbreiten mag und in den Alltag rückt. Es geht um Psychosen und Traumata-Verarbeitung. Du musst das sehr bald mal spielen. „Best Audio-Design“ geht ebenso an das Spiel von Ninja Theory.

5:04 AM MEZ

Die fünf Uhr Grenze ist durchbrochen. Trockenes Gequatsche saugt dein Gehirn aus. Hier geht so langsam der Show-Effekt nach Hause und zockt lieber ne Runde entertainendes Zeug. Leichte Enttäuschung macht sich breit. Länger ist nicht immer besser. „So kurz wie möglich, so lang wie nötig“ sagte jemand sehr schlaues. Hier scheint sich die Devise umzukehren. Herzlichen Glückwunsch! Du bist am Ende von Seite fünf angekommen. Eine weitere Nacht mit frau_lametta und den Game Awards 2017 macht im Umfang den „Säulen der Erde“ Konkurrenz. Es entsteht ein 1200 Seiten Schinken, der schreckhafte aber ambitionierte Leser_innen mit voller Wucht den Kopf zerhämmert. Wie war das noch gleich mit der Kürze?

Best Performance.“ Na das kann Andy Serkis doch wunderbar präsentieren. Zwei mal Uncharted, Horizon, Hellblade. Vier Frauen und der Typ von Wolfenstein. Wunderbare Quote. Sozialdemokraten, Feminist_innen und linke Flügel wären stolz. Das beste Schauspiel 2017 geht dann noch mal an Hellblade oder besser gesagt an Melina Juergens für ihre Interpretation der Hauptfigur. Achso, ein Spiel, dass ich unglaublich gerne spielen mag. Hatte ich das schon erwähnt? Nein? Ninja Theorie, ich rede mit euch! Nicht schlecht eine Auszeichnung für den ersten Acting-Job überhaupt zu bekommen.

5:19 AM MEZ

Nun verheddert sich der Laudator auch noch bei der „Best Game Direction.“ Keiner lacht, der vorbereitete Witz verpufft. Ach ist das alles ärgerlich! Du drückst auf deinen imaginären Knopf, der das Sample von „Oh, wie schaaaade!“ startet. Achso, The Legend Of Zelda Breath Of The Wild gewinnt, ebenso die Auszeichnung zum „Best Action Adventure Game.“ Hm, nicht Uncharted und wurde diese Kategorie nicht vor Stunden angekündigt? Voll beiläufig alles. Ach menno!

5:25 AM MEZ

Du kommst dem Award aller Awards näher. Nachdem das Orchester theatralische Musik von Overwatch zum Besten gegeben haben wird, erhält das Spiel des Jahres seine verdiente Auszeichnung. Nintendo ist gleich zweimal vertreten mit Mario und Zelda. Wahrscheinlich wird es eines der beiden, auch wenn du lieber Horizon, Wolfenstein oder Persona 5 ausgezeichnet sehen willst. Ja, ich mag Nintendo, nur jetzt gerade nicht. Da ist mir zu viel Hype und Engstirnigkeit in der Bewertung dessen. Doch irgendwie lässt dein Kopf keine tiefgründigen Gedanken mehr zu.

Aber bevor nun wirklich wirklich, also wirklich in echt und live, der Hauptpreis verliehen wird, spielt das Orchester noch einmal. Es ist auch wirklich zu kurz gekommen bei dem ganzen Gelaber und Rumgewerbe. Ein Medley der Nominierten stimmt dich nun musikalisch auf die „Game Of The Year 2017“ Kontrahenten ein.

Aber wo ist bitte der Telltale Trailer. Das sagenumwobene jährliche Ritual der glänzenden Ankündigung. Du gehst nicht eher ins Bett, bis du einen Telltale Trailer gesehen hast. Es ist schließlich erst 5:35 Uhr. Kein Grund einen Telltale Trailer gegen sinnloses Wortbashing einzutauschen. Du redest dir ein, das Beste zum Schluss zu sehen. Aber nach dem Game Of The Year? Du bist dir nicht mehr sicher. Nun geht es um die Wurst, oder die Auszeichnung die aussieht wie eine Wurst. Dein Kopf platzt. Das Spiel des Jahres 2017 ist… „The Legend Of Zelda Breath Of The Wild“. Nintendos erste Game Of The Year Auszeichnung. Na gut, könnense haben. Dich interessiert gerade nur noch die Stundenanzahl, die du schlafen kannst, bevor Flauschi am Gras schnuppern muss. Du errechnest eine sehr kleine Zahl…dammit!

5:41 AM MEZ

Kein Telltale, Kein The Walking Dead, kein The Wolf Among Us. Zu viel Rumgestammel, zu lang, zu wenig Fokussierung auf die wichtigen Dinge und zu wenig Interessantes für dich persönlich. Über drei Stunden Game Awards 2017 und alles was du für dich mit ins Bett nimmst, ist das neue Campo Santo Game, ein paar wirre Eindrücke und deinen kuscheligen Hund. Früher war aber auch wirklich alles besser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s