OXENFREE II: Lost Signals | …hört die Signale! Auf zum zweiten Gefecht

Eine der besten narrativen Erfahrungen des vergangenen Jahrzehnts bekommt mit OXENFREE II: Lost Signals eine Fortsetzung.

OXENFREE II? So ein wenig fühlt es sich immer noch komisch an, wenn ein Indie Game Studio tatsächlich mal eine Fortsetzung angeht. Zu verwöhnt von einzigartigen, immer wieder neuen Ideen. Die Fortführung einer Welt ist – entgegen der Blockbuster-Riege – in diesem Zweig der Videospielwelt noch immer die absolute Ausnahme. Für mich war OXENFREE irgendwie rund, abgeschlossen, fertig. Und fünf Jahre später plötzlich der zweite Teil. Völlig aus dem Nichts. Nicht wie in der Pressemitteilung angepriesen „die mit Spannung erwartete Fortsetzung.“ Ich hatte doch überhaupt keine Ahnung, dass die angedacht war. Niemand wusste das! Deshalb ja auch die gewählten Worte des Co-Founders und Studio Director von Night School Studio Sean Krankel „…endlich über OXENFREE II: Lost Signals sprechen zu können.“ Wie kannst du etwas erwarten, von dem niemand weiß? Spekulieren, höchstens… aber sowas tun wir hier ja nicht.

Alte Signale, neue Charaktere

Doch nicht nur die Ankündigung von OXENFREE II selbst hat mich gestern völlig aus den Socken gehauen. Auch der Ort, an dem es passierte, war für solch eine Katze aus dem Sack-Bekanntgabe doch schon ein sehr ungewöhnlicher. Ein Stream der Nintendo Indie World, dazu nur einen Tag vorher angekündigt. Ich hab das so nicht kommen sehen. Aber ich nehme das gerne. Sehr gerne sogar! OXENFREE ist eines der besten narrativen Werke, die du da draußen erleben kannst. Nicht nur Night Schools eigens kreiertes Dialogsystem ist dafür verantwortlich, auch die tiefgründigen, vielschichtigen Charaktere, die unglaublich spannende Welt, das Art-Design und die wahnsinnig talentierten Voice-Actor tragen einen großen Brocken der Einzigartigkeit dieses Werks. Wegweisend für individuelle, persönliche Erzählungen innerhalb des gesamten Mediums. Eine zweite Geschichte in diesem Universum, mit diesem mysteriösen Touch, mit diesem ausgebufften Team? Immer her damit!

Und so soll sich die Story innerhalb des Narrative-Thrillers, genau wie der des Veröffentlichungszeitplans, ebenfalls fünf Jahre nach den Ereignissen aus OXENFREE zutragen. Das nenn ich Timing, wenn denn alles in der Endphase der Entwicklung glatt gehen sollte. Nun ist es die Umweltforscherin Riley, die in ihre Heimatstadt Camena zurückkehren soll, um diese wirren Radiosignale zu untersuchen. Die so kosmisch klingenden Wellen beeinflussen allerlei elektronische Geräte der Stadt. Unnötig zu sagen, dass sich hier vermutlich weitere mysteriöse Dinge zutragen werden. Puh, wenn es um OXENFREE geht, musst du auch wirklich wie auf heißen Kohlen über die Erzählung huschen, um ja nichts zu spoilern.

OXENFREE II: Lost Signals Radiowellen übertragen eine Herzensangelegenheit

Neue Charaktere brechen auf in ein neues Abenteuer einer altbekannten Welt. Krankel jedenfalls verspricht, dass der zweite Teil genauso „seltam, von Herzen kommend und persönlich ist, wie das Original.“ Seltsam, das beschreibt die allgemeine Atmosphäre der OXENFREE Welt ziemlich genau. Dafür brauchst du dir nur den frisch veröffentlichten Ankündigungstrailer anschauen. Störgeräusche, Rauschen, Kratzen. Wie ich es liebe. „OXENFREE ist für uns etwas Besonderes und es war ein unglaubliches Erlebnis für uns, in diese Welt zurückzukehren.“ Alles am neuen Night School Studio Projekt schreit nach Herzensangelegenheit. In diese nehmen die ehemaligen Telltale Games und Disney Veteran_innen ihr so folgenreiches Dialogsystem mit. Wer den ersten Teil mehr als einmal gespielt hat, erlebt etwaige Auswirkungen mit offenstehender Kauleiste auf dem Schoß. Mein Herz klopft nicht nur beim Anblick des neuen Trailers ein klein wenig schneller, auch beschleicht mich das Gefühl, ganz dringend noch einmal OXENFREE erleben zu müssen, bevor der zweite Teil erscheint.

Zu groß die Sehnsucht nach tollen Charakteren, nach dieser unbeschreiblichen Welt. Doch Ethan Stearns, Vice President des Indie Publishers MWM Interactive verspricht mit dem zweiten Teil ebenfalls einen perfekten Einstiegspunkt für diejenigen, die den ersten Teil nicht gespielt haben. Aber mal ehrlich, wenn du diese Erfahrung noch nicht gemacht hast, freue ich mich für dich, diese noch machen zu dürfen. Wenn nicht jetzt, kurz bevor die zweite Geschichte in dieser Welt erscheinen soll? Eben!
Mehr ist bisher auch gar nicht bekannt. Weitere Infos sollen zwar in den kommenden Wochen immer wieder gestreut werden, aber die braucht es gar nicht. Die II hinter OXENFREE ist aussagekräftig genug. Eine noch immer sich ungewöhnlich anfühlende II, aber was ist schon gewöhnlich für Night School Studio? OXENFREE II: The Lost Signals soll mit Hilfe des neu gewonnenen Publishers MWM Interactive im Herbst 2021 auf Steam und Switch erscheinen. Und mein Gehirn so: „Wiiiiiieeeuuuuuuhkrrrrch!“  

Kommentar verfassen