Listenwahn

The Future of Gaming | Die Indie Games des PS5 Streams

Ja, Design toll, Design blöd. Haben wir verstanden! Lass mal um das Wichtige kümmern. Die Indie Games des PS5 Streams.

Über Design lässt sich streiten oder auch nicht. Da arbeiten wir uns jetzt nicht dran ab. Viel wichtiger, dass Sony seiner PlayStation Brand weiterhin Diversität zugesteht. Und das auch in einem so wichtigen Stream, der der frisch enthüllten PS5-Marke für die nächsten Monate und Jahre ihren Stempel aufdrückt. Neben Hochglanzprodukten und erwartbaren Triple-As schenkt Sony den Indie Developern gleichberechtigten Raum. Ein starkes Zeichen an die kreative und innovative Ader der Gaming Branche. Indie Games sind bei PlayStation nach wie vor äußerst willkommen und wir geben euch eine einfache Architektur, auf der ihr eure Ideen konsequent umsetzen könnt, so die Aussage in etwa. Und so haben es neun Indie Games in die „The Future of Gaming“ Präsentation geschafft. Der Stream, der die nächste PlayStation Generation schmackhaft machen soll. Das hier sind die Indie Games des PS5 Streams:



Bugsnax

Young Horses (Holiday 2020 |Epic Games Store, PS4, PS5)

Und alle so, “ja, lass ma sehen was die neue PS5 so kann!“ und dann schlägt ne Comic-Erdbeere ihre Augen auf, rennt brabbelnd davon, nur um später von einer Art Landwalross? gesnackt zu werden. Snacktooth, eine Insel, auf der alles Augen hat. Von der Ananas über den Baguettewurm zur Zimtschnecke bis hin zu den plüschigen Bewohner_innen. Halb Käfer, halb Snack. Ein seltsames Abenteuer zwischen Erkundung und Geschmack. Hut ab Sony, während die Meute auf das nächste Grafikmonster wartet, gebt ihr den Macher_innen von Octodad Raum für ihre sonderbaren, kreativen Auswüchse. Danke!



Goodbye Volcano High

KO_OP (2021 | Steam, PS4, PS5)

Es sind Trailer wie der von Goodbye Volcano High, die in solchen Streams meine volle Aufmerksamkeit erreichen, meine Liebe zum Medium Videospiel verfestigen und eben nicht der nächste aufgemotzte Action-Hit. Ein Narrative mit äußerst liebevoller, handgezeichneter Gestaltung und bemerkenswert diversen Charakteren. Zwischen Findung deines Ichs, der Konstanten, großen Veränderungen im Leben und der Liebe, veranschaulicht durch Dinosaurier. Das Künstler_innen Kollektiv KO_OP erzählt die Geschichte von Fang, einem ganz normalem 18 jährigen Dinosaurier kurz vor Abschluss der Highschool. Ein diverses Team vermittelt eine queere Coming-of-Age Geschichte durch die Augen des bestätigten Non-Binary-Charakters Fang. Genau das ist es, was das Medium kann und braucht. Geschichten und Lebensrealitäten sichtbar machen, um Gleichberechtigung zu schaffen. Ganz große Vorfreude.



Jett: The Far Shore

Superbrothers, Pinesented (Holiday 2020 | Epic Games Store, PS5)

Jett verbreitet Weltraumliebe. Raketen, ewige Dunkelheit durchbrochen von der Oberfläche eines Planeten. Die Kamera gerichtet auf Triebwerke. Ganz ganz viel Mysterium und noch mehr sphärische Klänge. Ich weiß nicht was es ist, aber ich habe Bock. Der nächste Schritt, nachlesen: Eine interstellare Expedition, ein Action-Adventure, indem du die Zukunft eines Volkes gestaltest, das von Vergessenheit bedroht wird. Die Superbrothers lassen sich bildtechnisch offenbar bei einer Reihe von Weltraumfilmen inspirieren, um dir den Aufenthalt im All und auf dem fremden Meeresplaneten so angenehm wie möglich zu gestalten. Von monumentalen Momenten über entspanntes Erkunden bis hin zum Dramatischen und Herzerwärmenden. Und da ich eh gerade in Weltraumabenteuern baden gehe, kommt dieser unglaublich stimmige Trailer gerade im rechten Moment. Sowas von Bock!



Kena: Bridge of the Spirits

Ember Lab (2020 | Epic Games Store, PS4, PS5)

Und da sind sie wieder, die großen Augen auf flauschigem Pelz. Schwarz, rund und kompakt das Wesen, das sie trägt. Bereite dich also darauf vor, wenn irgendwann Jahrmärkte wieder erlaubt sein werden und dieses Spiel erschienen ist, Gestalten Namens „The Rot“ – oder in unseren Breitengraden „Die Fäulnis“ – an diversen Losbuden zu begegnen. The Rot stürmt das Internetz, doch die Welt, in der diese kleinen Kumpanen vorkommen, ist nicht weniger spannend. Nicht nur die detailreiche Umgebung des Action-Adventures zeigt was die PS5 im Stande ist zu leisten, auch der unmittelbare Effekt, der Verfaultes in blühende Landschaften verwandelt, wirkt imposant. Bei deiner Reise in ein vergessenes Dorf auf der Suche nach einem heiligen Bergschrein scheint ganz zauberhafte Magie und viel Liebe zum Detail versteckt zu sein.



Little Devil Inside

No Stream (2021 | PS4, PS5, Xbox One, Switch)

Die Entwicklung von Little Devil Inside hat einen langen Weg hinter sich. Die Kickstarter-Kampagne stammt sogar aus der Zeit, als Spiele noch für die Wii U angekündigt wurden und Steam eine Greenlight-Kampagne hatte. Immer schön also, nach langer Zeit mal etwas neues zu sehen. Wenn das dann so humorvoll und fast Burtonesk passiert wie im Trailer, dann frischt das definitiv die Lust auf Kommendes auf. Ein Adventure-RPG, das nicht bloß davon erzählen mag, Dämonen zu töten, sondern lieber Menschen mit außergewöhnlichen Jobs in den Mittelpunkt rückt. Jobs wie Monster töten zum Beispiel und was diese Personen so machen, wenn sie mal nicht Monster töten. Irgendwie minimalistisch, maximal surreal und doch recht alltäglich.
Nach der Premiere des Trailers wurde jedoch Kritik an stereotypen, rassistischen Darstellungen mancher Charaktere geübt, für das sich die Entwickler_innen über Facebook entschuldigten, ihren Ausgangspunkt erklärten und Änderungen oder, falls nicht praktikabel, die Charaktere komplett löschen und durch andere ersetzen wollen. Es sei nicht ihre Intention gewesen eine solche Sichtweise zu vermitteln. Es sei ihre Motivation ihr Abenteuer für alle zugänglich zu machen, ohne übergriffige Gefühle zu vermitteln.



Oddworld: Soulstrom

Oddworld Inhabitants ( 2020 | Epic Games Store, PS4, PS5)

PlayStation hat seine Oddworld Liebe wiedergefunden. Seit Abe’s Oddysee und Abe’s Exodus auf der PS1, war das Feuer vorerst erloschen. Erst Anfang und Mitte der 2010er Jahre wurde der Funke mit den HD-Versionen der kompletten Reihe langsam wieder entfacht. Nur, um mit Oddworld: Soulstorm jetzt ein überschwängliches Comeback zu feiern. Abe sieht geschmeidiger aus als je zuvor und das neuste Plattform-Abenteuer schmeißt mit epischen Momenten und dramatischer Musik um sich.
Ein horrender Konflikt entbrannt und nimmt den Erzählstrang dort auf, wo er Ende der 1990er verlassen wurde. Die Inhabitants erzählen noch eindringlicher von Sklaverei und Ausbeutung, in einer Strahlkraft die meine Augen verzückt. Im Gegensatz zu PlayStation habe ich nie die Liebe zu den Oddworld-Erzählungen verloren. Nach Monaten und Jahren des Wartens darf es meinetwegen jetzt endlich losgehen.



The Pathless

Giant Sqiud / Annapurna Interactive (2020 | Epic Games Store. PS4, PS5)

2018 bei den Game Awards erstmals vorgestellt, war The Pathless eines von Dennis Most Wanted Games 2019. Und wie das immer so ist mit dem Setzen von Jahreszahlen, sie treffen nur in den seltesten Fällen bei Ankündigung wirklich zu. Es sei ihnen gegönnt, wenn die Welt von The Pathless am Ende genauso imposant gestaltet wird wie in ABZÛ. Denn genau dieselben Menschen sind hier am Werk.
Ein wunderschönes Open-World Adventure, um eine Jägerin und ihren Falken auf dem Weg, den Fluch der Dunkelheit von der Welt fernzuhalten. Ein Spiel, für das das Wort Art-Direction vermutlich erfunden wurde.



Stray

BlueTwelve Studio / Annapurna Interactive (2021 | Steam, PS5)

Und dann wandert da eine streunende Katze durch fast steampunkig anmutende Gassen. Sie schleicht vorbei an diversen schlaksigen Robotern mit kastigen, freundlichen Gesichtern. Aus der Ferne beobachtet sie das Geschehen, allein und getrennt von ihrer Familie. Ein ganz normales Streunerleben. Doch diese Katze hat ein uraltes Rätsel zu entwirren, „um einer längst vergessenen Stadt zu entkommen und den Weg nach Hause zu finden.“
Eine streunende Katze, Roboter und diese dreckigen, von Werbung lichtdurchfluteten Straßen? Für mich hätte es die Katze da nicht mal mehr gebraucht (:D sorry, Hund im Haus), um den „Awww“-Faktor anzutreiben. Ich habe ihn jedoch nach dem Stream schon genau aus diesem Grund etliche Male gelesen und gehört. Stray ist was fürs Auge und fürs Herz. Natürlich hat da ebenfalls Annapurna seine Fingerchen im Spiel.



Solar Ash

Heart Machine / Annapurna Interactive (2021 | Epic Games Store, Steam, PS4, PS5)

Ach, und wo wir eh schon die ganze Zeit von Style philosophieren. Hier die wahrscheinlich abgöttischste Variante der „The Future of Gaming“ Veranstaltung. Heart Machine, die Menschen hinter Hyper Light Drifter, mit ihrem zweiten Werk Solar Ash.
Der Trailer hatte mich schon mit seinen markanten Farben, den Kontrasten, der strange wehenden Mähne und der Rollschuhfortbewegung. Und dann dreht sich die ganze surreale, mysteriöse Welt am Ende einfach mal so noch auf den Kopf und ich denke, „komm is gut jetzt, ich kaufs ja!“ Und da ist es dann auch völlig egal was sonst noch so passiert, ich will das erleben. Wie zum Teufel macht Annapurna das immer und immer wieder, und wie haben sie hier gleich drei ihrer Vertreter_innen untergebracht?

0 Kommentare zu “The Future of Gaming | Die Indie Games des PS5 Streams

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: