The Game Awards 2018 | Die Indie Game Perspektive der Nacht

game-awards-2018Sind die Game Awards aus der Indie Perspektive überhaupt relevant? Nicht unbedingt, gerade nach der weiteren Kommerzialisierung nicht. Sind sie deswegen uninteressant? Nein, absolut nicht. Das zeigen kleine Überraschungen und Ankündigungen.

Alles Kommerz oder was?

Bei den 5. Game Awards wurde die Entscheidungsgewalt aufgeteilt. Es ist nicht mehr nur eine Jury zuständig, sondern auch du selbst, der oder die User. Auf vielen Wegen konntest du vorab deine Stimme abgeben und so deine Favoriten unterstützen. Die Öffnung der Stimmabgaben rückt aber auch die möglichen Gewinner mehr in die kommerzielle Ecke. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Spiel gewinnt, das sowieso schon größtmögliche Aufmerksamkeit erlangt hat – das meistgespielte und/oder meistverkaufte Spiel – steigt. Eine reine Jury kann noch immer unkonventionelle Entscheidungen herbeiführen, die aber vor dem Hintergrund der Analyse Sinn ergeben. Durch die Aufweichung des Popularitätsvotings wird dieser Aspekt aufgeweicht.

Genau das zeigt dann auch der Beginn der Veranstaltung. Red Dead Redemption 2 räumt Trophäe um Trophäe ab. Sicher ein gutes Spiel, aber eben auch ein sehr populäres, das nach nur einem Monat der Veröffentlichung bereits 15 Millionen Einheiten verkauft hat. Natürlich stimmen mehr Menschen für das Spiel, das sie kennen, vielleicht sogar gespielt haben und vielleicht nicht für das, was durch einzigartige Merkmale auffällt, so anders ist, inspirierend und gehaltvoll. Die Jury könnte dies aber objektiv tun. Dieses Jahr war zum Glück geprägt von großartigen Spielerfahrungen, gerade im Triple A Genre. Was, wenn das nicht der Fall ist? Doch wäre die Oscar-Verleihung ein reiner Publikumsentscheid, es würde wahrscheinlich jedes Jahr, in jeder Kategorie, das ganze Marvel Cinematic Universe ausgezeichnet werden.

Die Indie Abräumer

Jury und Publikum zusammen haben dann aber doch dafür gesorgt, dass auch einige Indie Games ins Rampenlicht gerückt wurden. Und das nicht nur in den Kategorien „Best Indie Game“ und „Best Debut Indie Game“. Danke! So konnte Return of the Obra Dinn die Auszeichnung für „Best Art-Direction“ ergattern. Celeste gewinnt „Best Indie Game“ und „Games for Impact“ und Florence den Preis für das „Best Mobile Game“. Zudem war die Kategorie der „Best VR/AR Games“ übersät von wundervollen Indie Games. Eine Gaming-Nische, die Visionen und Innovationen braucht und von mutigen Indie Developern bekommt. Astro Bot Rescue Mission durfte sich hier auszeichnen lassen. Und dann hat sich da noch das metroidvania Ding Dead Cells unter die Großen in „Best Action Game“ geschlichen und geht gleich als Gewinner wieder Heim. Wirres Kochen in Overcooked 2 macht dann auch die ganze Familie froh, weswegen die Nintendo Spiele verfaulen und Overcooked 2 als „Best Family Game“ ausgezeichnet wird.

Also ein wenig Sachverstand kannst du dann doch allen Menschen zutrauen. Zudem gibt die Jury ja noch immer die Nominierten vor, unter denen du dich dann eventuell entscheiden willst/musst. Vielleicht führt die Öffnung in manchen Kategorien tatsächlich zu mehr Offenheit in den Entscheidungen. Sicher aber nicht innerhalb der großen, wie Kategorien zeigen, in denen God Of War und Red Dead Redemption 2 nominiert waren.  Waren sie nominiert, gewann zumindest einer dieser beiden Anwärter.

Dank des starken Gaming Jahres kamen so großartige narrative Erfahrungen wie Detroit Become Human oder die erste Episode von Life Is Strange 2 nicht mehr zur Geltung. Auch Spider-Man konnte die Masse nicht mitreißen. Und dann stellt sich auch wieder die Frage nach dem Sinn einer solchen Veranstaltung, die kaum zu vergleichende Kunst in den Wettbewerb stellt und die Besten des Jahres kürt. Aber wie immer bei den Game Awards wirkt die Vergabe der Preise nicht wie der Hauptfokus des Abends, sondern die unglaubliche Menge von Ankündigungen und Welt Premieren. Und da gab es tatsächlich auch noch eine Hand voll Indie-Charme, der sich zwischen die Großen legte und von künstlerischen Ergüssen erzählte. Auf diese wenigen stürzen wir uns jetzt äußerst genussvoll:

The Stanley Parable: Ultra Deluxe

2013 erschien The Stanley Parable nur für den PC. Wie konnte das nur passieren? Schließlich muss jeder einmal Stanley gesteuert haben, der zu den Worten des Erzählers durch seine Welt wandert und genau das macht, was der Erzähler sagt. Warte, nicht? Nein, denn du entscheidest was Stanley macht, was dann im Verlauf zu immer anderen Enden führt und den Erzähler verwirrt. Da das Spiel nicht für Konsolen veröffentlicht wurde, kommt es 2019 genau dort hin. Mit viel mehr Inhalt und neuen, weiteren Enden. Den Preis für den lustigsten Trailer hätten Galactic Cafe und Crows Crows Crows jedenfalls jetzt schon verdient.

Among Trees

Und dann streichelt dich völlig unerwartet dieser Trailer von FJRD Interactive mit seiner wundervollen Optik. Diese Farben, diese Lichtgestaltung und diese beruhigende Musik im Hintergrund. Ganz ganz wunderbar. Among Trees ist ein Survival Sandbox Game, das dich in eine farbenfrohe Wildnis setzt, die durchzogen von einzigartigem Leben zu sein scheint. 2019 wird Among Trees zuerst auf Steam im Early Access zu erleben sein.

The Last Campfire

Nachdem Hello Games 2016 die unbändige Last der erhitzten Gamer-Meute ertragen musste, arbeiteten sie unentwegt an No Man’s Sky, um das Spiel immer und immer besser zu machen. Offensichtlich haben sie jetzt auch noch Zeit gefunden The Last Campfire zu programmieren. Die Farbgebung und der Style des Adventures erinnern stark an ihre Space-Oper. Der kleine putzige Protagonist auf der Suche nach dem Sinn, muss sich durch etliche Puzzle in der Geschichte kämpfen, um wieder nach Hause zu finden. Mit der kunstvollen Gestaltung könntest du dir schon jetzt das ganze Büro zukleistern. Wunderschön!

The Pathless

Und dann haben Giant Squid, die Menschen – die virtuelles Tauchen zum kunstvollen Selbsterkundungstrip mit Meditationsqualität in ABZU erklärt haben – noch ein neues Abenteuer mitgebracht. The Pathless scheint ein Mix aus Mythos, Abenteuer, Action und Falkenfreundschaft zu sein. Sieht irgendwie gut aus, doch so ganz einordnen kannst du das noch nicht. Aber gutes Aussehen ist ja immer schon mal die halbe Miete, oder nicht? War doch so!

Achso, du hast Interesse an allen Gewinner_innen des Abends? Klar, hier kannst du alle Nominierten aller Kategorien einsehen, in denen der Gewinner immer speziell markiert wurde. Und keine Angst, auch wir mögen tolle, gewaltige Triple-A Titel. Aber die bekommen ja schon genug Aufmerksamkeit.

Was war denn dein Highlight des Abends und freust du dich über spezielle Gewinner_innen? Oder hättest du lieber andere Menschen die Trophäen mit nach Hause nehmen sehen? Lasst uns in den Kommentaren quatschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s