News

In the Valley of Gods | Entwicklung vorerst eingestellt

Nach der Integration von Campo Santo in das Valve Imperium, wurde die Entwicklung von In the Valley of Gods vorerst gestoppt.

Wir schrieben vor ein paar Wochen schon von unguten Gefühlen, wenn es lange keine Neuigkeiten zu einem sich gerade in der Entwicklung befindlichen Spiel gibt. Was sich bei The Artful Escape dann doch noch zum Guten gewendet hat, bestätigt sich nun leider bei Campo Santos Nachfolgewerk zu Firewatch, In the Valley of Gods.

In the Valley of Gods hat die Bühne verlassen

Unter großer Aufmerksamkeit wurde In the Valley of Gods im Rahmen der Game Awards 2017 vorgestellt. Der Trailer mit den weitläufigen Wüstenlandschaften Egyptens und der Story um Filmemacherin Rashida erntete viel Beifall. Mit dem grandiosen Firewatch im Rücken, war ein weiteres ausgezeichnetes narratives First-Person Adventure zu erwarten.

Ein Jahr später – im April 2018 – wurde Campo Santo einvernehmlich in den Industrieriesen Valve integriert. Erstmals wurden Zweifel laut, ob das zwölfköpfige Indie Studio völlig unabhängig an ihren Projekten weiter arbeiten könnten und wollten.
Die Stimmen mehrten sich als Valve nach 12 Jahren Abstinenz ein neues Half Life ankündigte. Gute First-Person Künstler und Storywriter dürften immerhin gebraucht werden. Neuigkeiten zu In the Valley of Gods fehlten indes komplett, obwohl es für 2019 angekündigt wurde.

Das Statement

Seit gestern Abend nun die Gewissheit. Campo Santo Co-Founder Jake Rodkin bestätigte in einem Statement an Polygon. „Die Entwicklung zu In the Valley of Gods ruht!“
Viele Developer ihres Teams schlossen sich anderen Projekten Valves an, inklusive des Mammutprojekts Half Life: Alyx. Manche arbeiten am neuen Dota Underloads, andere wiederum am Games Launcher Steam.

Vorerst passiert in den weiten Wüsten von Ägypten also nichts mehr. Doch Rodkin sagt auch, dass es sich nach einem Projekt anfühlt, zu dem Menschen zurückkehren können und möglicherweise auch wollen, wenn sie denn die für sie persönlich fördernden Aufgaben an den großen Namen der Branche erledigt haben. „Und wenn das passiert, werden wir einen aufregenden Weg finden, um die Fans es wissen zu lassen!“

Wir haben auf viele Ankündigungen und Erscheinungen lange warten müssen. Zwölf Jahre Half Life zählen wohl genauso dazu, wie der zweite Teil Trainspotting oder ein quasi zweiter Teil The Shining nach 39 Jahren. Wir warten noch immer auf ein neues Wave Race. Ein bisschen Pause können wir also gut nutzen, solang die Produktion denn wirklich auch wieder aufgenommen wird und nicht wie andere Projekte still und leise komplett eingestampft werden.

Das komplette Statement von Jake Rodkin liest du im gestern erschienenen Artikel auf Polygon.

Autorin: Benja Hiller

0 Kommentare zu “In the Valley of Gods | Entwicklung vorerst eingestellt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: