Microsoft Pressekonferenz E3 2017 | Die Scorpio hat ein Gesicht und ein X

XboxVor einem Jahr wurde dir an selber Stelle das Xbox Project Scorpio vorgestellt. Seitdem gab es wenig. Jetzt hat Microsoft das Aussehen und alle Fakten enthüllt. Direkt zu Anfang. Was sonst noch wichtig war? Der Abend aus Indie-Sicht. 

Microsoft beginnt progressiv und zeigt das Ding, auf das alle warten. Xbox Project Scorpio heißt jetzt Xbox One X. Ein imposanter Einspieler soll den Hype steigern. Menschen mit Gänsehaut werden gezeigt. Solltest du auch eine haben? Netter Start. Der Knaller sofort zu Anfang. Doch kann dieses Niveau gehalten werden? Schwierig. Phil Spencer kommt mit einem Player 1 Shirt auf die Bühne. Passt! Doch schon bald gibt er , nachdem er hier schon des Öfteren betont, dass wir es mit der mächtigsten Konsole aller Zeiten zu tun haben, ab an die Technik-Hobbythek mit Kareem Choudhry. Du willst mehr über dieses „Gaming-Monster“ erfahren? Kein Problem. Hier geht es zum Xbox One X Bericht.

Nachdem wir nun geklärt haben, dass das hier das Beste aller Zeiten ist und du die X ab dem 7. November kaufen kannst, wird erst einmal fleißig geklatscht, gejubelt und rumgefanboyt. Wie fast den ganzen Abend. Haben die hier extra Jubel-Menschen bezahlt. Das war bei EA deutlich verhaltener.

Nun zu dem Teil, der dann die Kaufargumente für diese Konsole liefern soll. Die Spiele! Der gute Phil verspricht ganze 42 für diesen Abend, dazu 22 Exklusivtitel. Wie lange soll das bitte gehen und wer zum Teufel soll dann noch diese Nachlese verdauen? Zudem verspricht er das vielfältigste Line-Up auf dem Markt. So viel Diversität? Du bist gespannt.

Ein Spiel, das prädestiniert erscheint, um die Power der Konsole zu zeigen, wird sofort rausgehauen. Forza Motorsport 7 erscheint am 11. Oktober 2017, noch vor Release der Konsole und sieht tatsächlich unglaublich gut aus. Wie besser kannst du Power bildlich darstellen, als mit der Geschwindigkeit, den Details der Karren und Strecken, den Wetter- und Tageszeitenwechseln eines Racing-Games?

Das Ding mit der Exklusivität ist aber dann doch sehr oft reingemogelt. Crossplay Exklusiv, Zeit-Exklusiv. Am Ende schränkt sich das doch arg ein. Aber ist ja alles Auslegungssache.

Weiter mit den Spielen. In der Folge trifft Trailer auf Trailer auf Gameplay. Da wird dir fast schwindelig. Hier die angekündigte Diversität: Metro Exodus, Playerunknown’s Battlegrounds, State Of Decay 2, The Darwin Project, Crackdown 3, Deep Rock Galactic und Anthem zeigen alle reine Shooter-Elemente oder große Anteile dessen.

Wir suchen weiter: Assassins Creed Origins, Black Dessert, Dragonball Fighter Z, Code Vein, Ashen, Shadow Of War? More of the same und alles schon gesehen. Du hälst unglaublich lang wirkende Gameplay-Einspieler aus, doch bei Shadow of War ist es vorbei. Zu prollig, zu mackerig, zu langweilig. Es werden Kekse benötigt und Ablenkung. Das muss doch besser werden? Immerhin zeigt Microsoft Leidenschaft. Der Bühnenaufbau wirkt imposant, die Atmosphäre stilsicher. Spiele bekommen Platz. Für dich nur leider die Falschen. Nun wird auch noch das pixelige Minecraft in 4K angekündigt. Hoch aufgelöste grobe Pixel. Hooray!

Wo ist diese Vielfalt? So langsam verzweifelst du, doch dann kommt erneut Herr Spencer und kündigt ID@Xbox an. Ein Einspieler mit unglaublich vielen Szenen und Namen prasselt auf dich ein. Nun weißt du, wie die Anzahl der 42 Spiele zustande kommt. Es geht zu schnell, um überhaupt irgendetwas zu spotten. Das kann es doch nicht gewesen sein? Und dann doch ein kleiner Fokus, auf die, die da so viel Herzblut investieren. Der Trailer von The Last Night sieht wirklich beeindruckend aus. Bunt, düster und irgendwie erscheinen dann doch wieder Pixel. Ein toller Stilmix, der nach mehr schreit. Du bekommst aber nur 50 Sekunden und wirst mit einem, WTF was that? zurück gelassen.

Weiter geht es mit The Artful Escape, das irgendwie sehr kontrastreich mit einem eigenwilligen Stil daherkommt. Musst du da mit deiner Gitarre und ihrem Sound Platformen erschaffen, um im Spielgeschehen fortzuschreiten? Scheint einfallsreich anders.

 

Nun bekommt Rare mal wieder Aufmerksamkeit, die sie schon seit so langer Zeit nicht mehr wirklich verdienen. Sea Of Thieves ist seit Ewigkeiten angekündigt. Nun gibt es Extended Gameplay. Du wirst müde. Jedes Gameplay zieht sich hier unglaublich. Es fühlt sich zu lang an, weil einfach immer und immer wieder das Selbe gezeigt wird. Schade Rare. Das sieht völlig uninteressant aus. Wieder einmal fragst du dich, was aus diesem großartigen Studio geworden ist? FP-Multiplayer. Völlig überraschend auf der Xbox *hust*. Es hört einfach nicht auf. Achja, der Phil sagte ja, extended. Zeit für weitere Kekse und Ablenkung. Coming early 2018.

Weitere Exclusives werden gezeigt, die du schon oben lesen konntest. Egal ob ne Woche oder nen Tag. Es passt in das Fenster, irgendwie. Was nicht passt wird passend gemacht, oder so!

Doch was ist das? Ein 3D-Platformer? Du musst an Bubsy denken. Im gezeigten Gameplay-Trailer handelt es sich aber um Super Lucky’s Tale, nicht um Bubsy. Sieht aus wie der geistige Nachfolger eines Banjo & Kazooie oder dem neuen Yooka & Laylee. Tja Rare, da hat wohl jemand anderes zugeschlagen. Auch die Geräuschkulisse passt in das ungefähr eingeordnete Gebiet. Top!

An announcement is coming und du denkst, nee, ernsthaft? Es ist wieder einmal Cuphead. Das 30er Jahre Comic Spiel mit den Tassen-Protagonist_innen, die Bosse erledigen. Es hat tatsächlich ein Release-Datum, schon wieder. Du hoffst so sehr, dass es dieses Mal klappt. Wenn das Wörtchen Wenn mitspielt, kannst du Cuphead am 29. September spielen. In diesem Jahr. Tatsächlich. Hype!

Apropos Hype. Eine weitere Weltpremiere. Keine Exklusivität! Und dann dieses Design. Du kennst es. Du hast es gleich zwei Mal durchlebt. Chloe sitzt auf dem Bett und raucht sich eine. Ohne blaue Haare. Skandal! Es ist das Prequel zu Life Is Strange. Ein erster Trailer mit einem genauen Datum: Before The Storm, 31. August 2017. In zwei Monaten befindest du dich demnach wieder in Arcadia Bay und lernst die Vorgeschichte zu den bekannten Ereignissen kennen. Wunderbar!

Zum Ende hin soll dann die Atmosphäre noch einmal gesteigert werden. Der Endboss quasi. Auf der Bühne ein Mensch und sein Klavier. Er leitet wundervoll künstlerische Szenen ein, die dir so bekannt vorkommen. Ori And The Blind Forrest hatte ein unglaublich schönes Ambiente und atemberaubende künstlerische Gestaltung. Jedoch zu Anfang schon so schwierig, dass du die Lust verloren hast. Nun bekommst das Kunstwerk eine Fortsetzung. Ori And The Will Of The Wisps.

Bevor sich der Phil dann aber verabschiedet, hat er noch ein besonderes Leckerli mitgebracht, denn er weiß ob der Wünsche seiner lieben und getreuen Fanbase. Die Abwärtskompatibilität der Xbox 360 ist beliebt. Doch Xbox will mehr, mal wieder, sonst wären sie nicht Xbox. Daher haben sie die Rufe wahrgenommen und kommen mit einem Sahnebonbon daher. Ab Herbst soll es die Abwärtskompatibilität auch zur aller ersten Ur-Xbox geben. Die Meute verfällt in ungeahnte Jubelstürme. Als eines der ersten Spiele wird dann Crimson Skies spielbar sein. Keine Frage ein super netter Service, der aber auch eines eindrucksvoll zeigt. Microsoft muss genau das tun, um die fehlenden und vor allem guten Exklusivtitel auszugleichen. Die angekündigte Vielfalt bestätigt sich leider nicht. Wieder einmal müssen Indie-Games dafür sorgen, dass du etwas Anderes siehst. Kann gerne so bleiben, aber etwas mehr Aufmerksamkeit hätten sie verdient. Eventuell klappt es dann auch mit der Diversität.

Ein Gedanke zu “Microsoft Pressekonferenz E3 2017 | Die Scorpio hat ein Gesicht und ein X

  1. Pingback: Die E3 steht vor der Tür | Wie du absolut nichts verpasst! | WELCOME TO LAST WEEK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s