Xbox One X | Die stärkste Konsole aller Zeiten, und dann?

Xbox_One_XKnapp ein Jahr nach dem Erscheinen der PS4 Pro erscheint am 7. November der Kraftprotz von Microsoft. Die Xbox One X ist vollgestopft mit Hochleistungstechnik. 

No Power greater than X. Das Mantra der Entwickler der ersten Xbox, hielt auch bei der Entwicklung der neusten Konsole von Microsoft stand. Auch? Bisher hatte Microsoft kaum mal die kraftvollste Konsole auf dem Markt. Die erste Xbox war da eine Ausnahme und zudem, von der Architektur her, eher ein PC. Nun nimmt Microsoft am Schwanzvergleich teil und baut sich ein Monstrum, das uneingeschränktes 4K-Gaming verspricht. Der weltweite Release ist für den 7. November 2017 geplant. Ein Preis von 499,00 $ steht momentan im Raum.

„The most powerful console ever made.“

Die Ziele der Entwickler waren klar gesteckt. Die neuste Konsole sollte Gamer und Entwickler zufriedenstellen und allen Freude an der Nutzung bereiten. Daher wurde die Entwicklung in drei Themengebiete aufgeteilt, die allesamt das absolute High-End bilden sollten: Power, Compatability und Craftsmanship. Und so bastelten sich Kareem Choudhry und sein Team das zusammen, was sie sich unter der besten Konsole aller Zeiten so vorstellen.

Power

Auf der Pressekonferenz der E3 wurde mit technischen Merkmalen nur so um sich geschmissen. Allen voran die berüchtigten sechs Teraflops. Sie hatten schon vor einem Jahr an selber Stelle Jubelstürme ausgelöst. Jetzt wohnen sie tatsächlich in dem Gehäuse der Xbox One X.

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • 6 Teraflops GPU clocked at 1.172 Ghz
  • 12 GB of GDDRS Memory
  • 326 GB/s of Memory Bandwith
  • True 4K = 8+ Millionen Pixel
  • HDR
  • Premium Dolby Atmos Sound
  • 4K UHD Blu-Ray Playback

Die Konsole bietet mehr Power als jede andere Konsole der Welt, denn Power brauchen Entwickler, um eine uneingeschränkte 4K oder Ultra HD Auflösung zu entwickeln, so Choudhry.

Compatability

Nichts scheint schlimmer, als deine Fans mit neuem Zubehör, Add-Ons und Konsolen in kurzen Abständen zu quälen. Da ist Vorsicht geboten, sonst gehst du unter, wie das blaue SEGA-Schiff. Daher ist die Xbox One X keine komplett neue Konsole, sondern nur ein Update, das mit all deinem Zubehör, das du schon besitzt, kompatibel ist. Sowohl dein Controller als auch dein Headset harmonieren mit dem neuen Monster. Zudem gibt es keine Exklusivtitel für das System. Lediglich grafisch angepasste Werke, die wesentlich besser aussehen sollen. Doch auch mit einem Full-HD-Fernseher kannst du profitieren. Microsoft nennt das Supersampling. Spiele, die du schon besitzt, werden auf 1080p optimiert und wirken detailreicher. Klingt logisch, hat das „normale“ Modell der One doch oft nur die 900p erreicht. Zudem sollen deine Spiele wesentlich schneller laden. Im Gegenzug verlierst du absolut nichts, wenn du nicht aufrüstest. Alle Spiele, die erscheinen, bleiben auch für die Xbox One und die Xbox One S spielbar.

Craftsmanship:

Auch in der Zusammensetzung der einzelnen Komponenten haben die Entwickler_innen nur das Beste ausgewählt. So kommt zum Beispiel der beste und höchst entwickelte Prozessor einer Konsole zum Einsatz. Das erzeugt maximale Power bei größtmöglicher Effizienz. So viel Leistung muss gekühlt werden. Wieder einmal greift Microsoft in die „Wir sind die Ersten“ Kiste. Eine Wasserkühlung soll den Prozessor davon abhalten, zu sehr in Rage zu geraten. Und als wäre das alles noch nicht genug, ist die Xbox One X auch noch die kleinste Xbox, die jemals entwickelt wurde.

Wozu das alles?

Die Ausgangskonsolen der 8. Generation waren zum Zeitpunkt der Ankündigung 2013 schon nicht die Protzigsten, wenn es um Leistung ging. Die Zweifel an der Langlebigkeit über einen gesamten Lebenszyklus wurden lauter. Die Grafik der erschienenen Spiele machten den Prozessoren schon nach zwei Jahren Probleme. Bei Spielen wie Uncharted oder Forza schnauften beide Konsolen heftig. Eine Lösung musste her, um die Entwicklung nicht aufzuhalten und vor allem Entwickler_innen aus dem Spektrum der realen Umsetzungen zu verprellen. Doch auch die Kund_innen sollten nicht schreiend weglaufen und das geht eben nur mit einem Update, das zu 100% kompatibel bleibt und keine Exklusivität enthält.

Doch ist Grafik das Einzige, das die Spieler_innen bei Laune hält? Der große Mainstream scheint diese Antwort klar mit Ja zu beantworten. Gute Spielideen, die auf unterschiedliche kunstvolle Konzepte setzen und grafische Erlebnisse manches Mal in den Hintergrund stellen, scheinen noch immer in der Minderheit und werden als Müll verschrien. Dies allein nur wegen der Optik, obwohl hinter alternativ aussehenden Spielen, eine komplexe technische Struktur stecken kann. Die Frage scheint, ist so eine Konsole überhaupt nötig, oder sollte nicht erst einmal an interessanten Spielideen gearbeitet werden, bevor man leere Hüllen verbreitet? Microsoft hat eine Plattform erstellt. Die Entwickler_innen müssen nun beweisen, dass sie diese auch zu nutzen wissen. Und das nicht nur für optische Blender, sondern für einzigartige Spielerlebnisse in unglaublichen Umgebungen. Ansonsten bleibt es die Verzweiflungstat, die dir einfällt, wenn du über 40 Millionen weniger Konsolen in drei Jahren verkauft hast.

Ein Gedanke zu “Xbox One X | Die stärkste Konsole aller Zeiten, und dann?

  1. Pingback: Microsoft Pressekonferenz E3 2017 | Die Scorpio hat ein Gesicht und ein X | WELCOME TO LAST WEEK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s