Tony Hawk’s Pro Skater 5

„Tony wirkt wie eine Klappmaulfigur in den Händen von Godzilla“

Tony_1

Wie soll man ein Spiel bewerten, das nach 20 Minuten abstürzt, sich noch einmal eine halbe Stunde spielen lässt, um dann niemals wieder zu starten. Am besten gar nicht. Ich habe mir Tony Hawk’s Pro Skater 5 trotzdem angeschaut. Zumindest in den paar Minuten, in denen es tatsächlich auch Lust hatte, sich anschauen zu lassen. „10,00 €, mehr zahl ich für ein neues Spiel in PS2 Optik mit so vielen Bugs und vernichtender Presse nicht“ Ein halbes Jahr später ist es schon so weit. Die üblen Spielerfahrungen und die rundum schlechten Kritiken haben den Preis von Tony Hawk’s Pro Skater 5 schnell schrumpfen lassen. Mein Glaube an die Entwickler_innen war riesig. In einem halben Jahr werden sie schon die gröbsten Fehler in den Griff bekommen haben. Der knapp 9GB große Download-Brocken sollte mir recht geben. Sie haben einiges getan, dachte ich und wartete geduldig. 10,00 €, die dein Spielerlebnis aus der Kindheit und dem frühen Erwachsenen-Status wiederbringen sollen.

Das, auf der Unreal4-Engine basierende Spiel startet tatsächlich und zeigt dir: Ja was eigentlich? Dass man mit einer relativ aktuellen Grafik-Engine solide Playstation 2 Grafik simulieren kann? Großartig, wusstest du aber schon vorher. Deshalb ja auch der 10,00 € Deal. Ein gutes Spielerlebnis hängt ja nun nicht von der Grafik ab. Meine letzte Tony Hawk Erfahrung ist einige Zeit her, weshalb ich das Tutorial starte, um die wichtigsten Kniffe im Spiel zu erlernen. Doch so einfach ist das gar nicht. Dachte ich vorher noch, das Gefühl kommt sicher schnell wieder, stehe ich nun vor einem hakeligen Steuerbrocken. Mein Tony wirkt wie eine Klappmaulfigur in den Händen von Godzilla. Befehle nimmt er sehr ungern an. Doch wenn er dann doch meint, reagieren zu müssen, wirkt die Bewegung weder flüssig, noch stimmig. Vom chilligen Skaten hastet Tony in den Grind, dann in den Manual und plötzlich ist wieder alles vorbei. Fließende Bewegungen gehen anders. Hätte er mal lieber beim Turnen vorbeigeschaut. Nach einiger Zeit freunde ich mich langsam mit diesem fremden Gefühl an, bis der Herr Hawk einfach irgendwo einfriert. Der Red Ring of Death kann es nicht sein, ich spiele auf der XBOX One. Also wohl einer dieser großartig angepriesenen Abstürze.

Halb so wild. Gleich noch einmal gestartet und siehe da, Tony mag wieder. Ich schließe das karge Tutorial mit Auszeichnung (Achievement) ab und starte in das Spiel. Doch was ist das? Keine Story? Nur eine Auswahl an verschiedenen Skateparks inklusive unterschiedlicher Aufgaben steht mir zur Verfügung. Ich vermisse Tony Hawk’s Underground oder das wunderbare Skate. Immerhin konnten deine Skater_innen schon auf der PS2 Worte von sich geben, gar ganze Sätze. Gibt es hier nicht. Nur das wunderbare Lebensgefühl des Skatens. Puristischer geht es kaum! Die Skate-Halle ist dann auch direkt voll mit anderen Skater_innen. Der Online-Zwang! Ständig fahren dich andere Menschen über den Haufen. Ich starte lieber eine der vielen „Missionen“, denn ein Pool-Highscore will geknackt werden. Von einem auf den anderen Augenblick verschwinden alle anderen Skater_innen als wären sie nie da gewesen. Seltsam. Fürs erste habe ich genug gesehen. Es wird sicher besser, wenn ich es öfter spiele, denke ich. Doch dazu wird es nicht mehr kommen. An den Soundtrack, der sonst immer so großartig war, erinnere ich mich nun gar nicht mehr. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die nächsten Tage startet Tony Hawk’s Pro Skater 5 einfach gar nicht mehr. Ein Bug, ein Installationsfehler, ein Server-Problem? Ich weiß es nicht. Auch eine Neuinstallation und das erneute herunterladen des großen Updates bringt rein gar nichts. Ich hätte Tony eine weitere Chance gegeben, doch Tony scheint alt, müde und ausgelaugt. Tony mag nicht mehr. Doch anscheinend wollte Activision unbedingt und wirft mir dieses lieblos zusammengestrickte Spiel in die Hände, um die Lizenz mit Tony zu verlängern. Tony Hawk’s Pro Skater 5 ist unschön anzuschauen, bietet absolut keinen Mehrwert, hat arge Gameplay-Probleme und ist durch die Abstürze auch nach über einem halben Jahr noch immer unspielbar. Da braucht man mit fehlendem zeitgemäßen Voice-Acting, einer Story, dem Online-Zwang, der Grafik und den ganzen fehlendem Rest erst gar nicht anfangen. Tony hätte eine zeitgemäße Auffrischung verdient, doch leider scheint es der letzte Atemzug einer großen Spielreihe zu sein.

Wenn, dann das hier: Besorge dir lieber eine PS1 oder eine PS2 und genieße noch einmal die wunderbaren, vor Gameplay strotzenden, Vorgänger. Hast du auch noch Vorlieben für eine nette Story, sei dir die Underground-Serie empfohlen. Die grafischen Unterschiede sind kaum wahrnehmbar, gerade auf einer Röhre. Bei Pro Skater 5 kann es zumindest momentan (auch über ein halbes Jahr nach Release) und auch für 10,00 € nur heißen: Wenn, dann das hier leider nicht!

Die Bilder sind von Activision, da ich nicht einmal zu Screenshots gekommen bin. Sie wirken aufgehübscht und zeigen wohl keine richtigen In-Game Shots.

Ein Gedanke zu “Tony Hawk’s Pro Skater 5

  1. Pingback: Welcome to last week KW 11/17 | Die Welt der Videospiele | WELCOME TO LAST WEEK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s