Videospielverfilmungen finden immer häufiger den Weg auf die große Leinwand, daher ist es an der Zeit, sich darüber zu unterhalten!

Halo, die Cuphead Show und Arcane lassen sich streamen. Sonic rast über die Leinwand, nachdem Nathan Drake dort in Uncharted unzählige Schätze gesucht hat. Was in den späten 80er Jahren begann, ist heutzutage beliebter denn je. Videospielverfilmungen tauchen gefühlt an allen Ecken und Enden der Medienlandschaft auf. Weitere Serien zu The Last of Us, Disco Elysium und mehr stehen bereits in den Startlöchern. Ob Indie Game oder AAA-Blockbuster – sie sind von der Leinwand genauso wenig wegzudenken wie Comic- oder Buchverfilmungen. Doch trotzdem wird ihnen nachgesagt, qualitativ nichts reißen zu können. Daher ist es fast schon eine Selbstverständlichkeit, dass Malte und Benja sich dem Thema annehmen und diesen Vorwurf mal genauer unter die Lupe nehmen!

„Lass uns bitte nicht über Uwe Boll reden!“

Ohne zu viel vorweg zu nehmen: Das Vorurteil der schlechten Filme können die beiden auch in dieser Folge nicht wirklich aus dem Weg schaffen. Neben ausführlichen Gesprächen darüber, warum es zu Beginn der Verfilmungen vor allem Fighting Games auf die Leinwand schafften und wie sich die neuen Werke so im Vergleich schlagen, wird allerdings auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Was muss passieren, damit Videospielverfilmungen ernsthaft gute Werke werden? Welche Games sollen unbedingt noch verfilmt werden? Und was war eigentlich bei der Resident Evil-Reihe los? Wenn Ihr euch diese Fragen auch schon gestellt habt, solltet ihr unbedingt diesen Indie Game Podcast hören!

Unseren Podcast findest du wie immer auf SpotifyiTunes, Apple/Google Podcasts, Amazon MusicDeezerPodbean, Pocket Casts, Podcast Addict und überall wo es Podcasts gibt. Natürlich kannst du dir unser Gequassel auch in der oben verlinkten Box direkt anhören. Falls dir gefällt was wir tun, lass gerne ein Abo, einen Kommentar oder eine Bewertung in deiner Lieblingspodcastapp für uns da. Danke!

Viel Spaß und Film ab wünschen euch

Benja und Malte


Dir hat unsere Videospielverfilmungen-Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da!

Redakteur | + posts

Die Couchkartoffel von WTLW. Sein Seelentier ist definitiv ein Relaxo! Am liebsten hockt er zu Hause und spielt Videospiele. Seine Nase steckt er dabei in alles mögliche, wagt sich an jedes Genre und hat schon diverse Horrorspiele abgebrochen, weil er nicht der Idiot sein wollte, der jetzt die Treppe herunter zum gruseligen Geräusch geht.

Diesen Artikel teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: