River City Girls 2 | Stilsicher ins Gesicht

Misako und Kyoko vermöbeln in River City Girls 2 sowie River City Girls Zero erneut Teenager!

Bereits in unserem Podcast zu den besten Indie Game Soundtracks 2019 hat River City Girls seinen Platz gefunden. Dennis und ich liebten die poppunkige Musik, welche großartig inszenierte Animesequenzen in den Cutscenes unterlegte, um kurz darauf zu eben jenen Klängen richtig vielen Menschen auf die Nase zu hauen. Die beiden Mädels Misako und Kyoko machten sich dort auf den Weg, ihre beiden Freunde zu suchen, die augenscheinlich entführt wurden. Das Spiel wusste dabei mit einem stetig umfangreicher werdenden Angriffsrepertoire und toller Pixeloptik zu überzeugen. Und jetzt wird nicht nur eine Fortsetzung angekündigt, sondern der ursprünglich erste Teil, welcher 1994 exklusiv in Japan auf dem Super Famicom erschien, soll ebenfalls als River City Girls Zero erhältlich sein!

Zusammen haut es sich am besten!

In der Fortsetzung River City Girls 2 wird auf viel altbewährtes gesetzt. Es wird wieder möglich sein Jugendliche zu rekrutieren, nachdem sie ordentlich verkloppt wurden, damit sie für eine unterstützende Attacke ins Bild springen. Ebenso sollen Sound und Writing dem Charme von 2019 in nichts nachstehen. Aufgewertet wird das ganze durch neue Gegner und neue Angriffe, vor allem aber durch die Möglichkeit, neben Kyoko und Misako auch ihre beiden Freunde Kunio, Riki sowie weitere zusätzliche Charaktere spielen zu können. Das war bereits im SNES-Spiel so und wird natürlich auch in River City Girls Zero möglich sein.

Dort soll das Gameplay zwar dem Original treu bleiben, auch die Optik wird nur minimal angepasst, doch soll die Geschichte hier wie in den neueren Teilen durch Animesequenzen erzählt und das gesamte Spiel ordentlich lokalisiert werden. Ich bin auf beide Titel sehr gespannt, konnte der Charme der Charaktere mich doch auch schon vor zwei Jahren begeistern, obwohl ich das Genre der Beat‘em Ups eigentlich selten aufsuche. River City Girls 2 sowie River City Girls Zero dürfen gerne so herrlich abgedreht, bunt und knallig sein wie der WayForward-Vorgänger. Dann weiß ich jetzt schon, dass ich mich auf einen wilden Ritt mit rotziger Musik und brachialen Punch-Kick-Kombos freuen darf.

River City Girls 2 holt die Freund_innen auf die Couch

Natürlich werden beide Spiele auch kooperativ spielbar sein. Alles andere hätte ich äußerst schade gefunden, gehört es doch schon zum Genre, dass es sich am besten zu zweit mit den liebsten Menschen gegen unzählige Fieslinge prügelt. 2022, wenn River City Girls 2 auf PC (nicht näher bestimmt),PS5, PS4, Xbox Series X|S. Xbox One und Nintendo Switch sowie River City Girls Zero bereits Ende 2021 nur auf der Switch erscheint, ist es dann hoffentlich auch möglich, unbedenklich Leute auf die eigene Couch einzuladen. Wenn nämlich der nächste, große und spektakulär inszenierte Boss gemeinsam zerkloppt wird, ist eine Umarmung oder ein höchst enthusiastisches High Five durchaus angebracht.

Kommentar verfassen