Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge | Da fliegt dir gleich das Blech weg

Die vier kampfkunsterprobten Reptilien kommen dank Dotemu und Tribute Games im Retrogewand zurück auf die Bildschirme.

Und wird’s auch manchmal knapp, die Turtlejungs machen niemals schlapp! Das sagte bereits Frank Zander im Intro des Teenage Mutant Hero Turtles-Intro in den 80er und 90er Jahren. Hero Turtles, weil Ninjas damals zu brutal erschienen und die Schildkröten in Europa dementsprechend umbenannt werden mussten. Ich bin riesiger Fan von Donatello, Raphael, Michelangelo und Leonardo, verlasse das Haus selten ohne meine Turtles-Cap und habe so gut es ging jede Variante der Turtles begutachtet. Doch außer der Cartoonserie und einem großartigen Gastauftritt in Injustice 2 sind die meisten Umsetzungen der gepanzerten Kröten alles andere als gut geworden. Es ist also dringend notwendig, dass sich da etwas ändert und wir auch digital ordentlich mit Katana, Bo, Sai und Nunchaku wirbeln können.

Zurück zu guten Zeiten

Das Videospiel der Turtles, das immer wieder hervorgehoben wird und sogar als eines der besten Beat‘em Ups überhaupt gilt, war Turtles in Time. Alle relevanten Gegner der Cartoonserie konnten vermöbelt werden und das sogar im Multiplayer. Es war also klar, dass ich mir meine Schwester geschnappt und Shredders Schrottfresse ordentlich poliert habe. Die ersten Bilder von Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge erinnern stark an den Stil und auch das gesamte Spiel. Wer es also schon länger vermisst hat, Krang, Rocksteady und Bebop aus dem Sichtfeld zu kloppen, dürfte leuchtende Augen beim veröffentlichten Bildmaterial bekommen.

Es freut mich besonders, dass die Zusammenarbeit mit Nickelodeon nicht dazu geführt hat, sich auf die Designs der aktuellen Serie zu fixieren. Nicht, dass diese Serie schlecht wäre, alles andere als das, jedoch dürften die Anleihen an Turtles in Time gerade die Menschen hinter der Couch hervorholen, die wie ich eher enttäuscht von den letzten Videospielen der Reihe waren. Tribute Games als Studio und Dotemu als Publisher hat mit Titeln wie Mercenary Kings und Streets of Rage 4 immerhin zuletzt noch zeigen können, dass sie dieses Genre und ordentlichen Retrocharme bestens beherrschen. Es ist also mehr als legitim, die ursprünglich berechtigte Skepsis tief in der Kanalisation zu verstecken.

Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge lässt sich Zeit

Leider ist der Trailer zum Spiel vor allem darauf ausgelegt, mit dem toll animierten Cartoon die Münder wässrig zu machen. Ein Erscheinungsdatum steht nämlich noch nicht fest, so dass bis dahin wohl sehr viele Pizzen verschnabuliert werden müssen. Fest steht nur, dass Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder’s Revenge für PC und Konsolen erscheinen wird. Warten ist also angesagt. Ich hoffe nur, dass auch Frank Zander wieder für einen deutschen Trailer oder das Intro des Spiels gewonnen werden kann. Denn wir wissen ja alle: Sie sind echt ein ultraheißes Team – na logo – wenn sie gegen Angst und Schrecken zieh’n. Ist doch Ehrensache.

Kommentar verfassen