News

Disc Room | Intergalaktisches Schlachthaus

Eine Scheibe mit tödlichen Sägeblättern im Inneren taucht plötzlich auf. Was machst du? Natürlich hineinspringen, in Disc Room.

Devolver Digital wandelt weiter auf den Pfaden des Außergewöhnlichen und Sonderbaren. Gestern (24. Februar 2020) kündigte der Publisher eine weitere Verfestigung dieser Strategie an. Eine Zusammenarbeit zwischen Entwickler_innen mit dem Hang zu konsequenten Umsetzungen und Innovationen. Ein neues Werk von Jan Willem Nijman und Kitty Calis, die für den Zeitschleifenterror Minit verantwortlich waren und sich nun mit Terri Vellmann und  Doseone (HIGH HELL) zusammenschließen.

„Ich verstehe nichts von dieser Scheiße“ erklärt Fork Parker, Präsident von Devolver Digital. Und trotzdem wird das Weltallscheibengemetzel Disc Room nun Teil der Publisherfamilie. Aber wir können das nachvollziehen. Wir verstehen ebenfalls nicht automatisch das, was wir ziemlich stark finden. Also auf in die Laufbahn zum Jupiter.

Disc Room oder… The Cube als Scheibe?

Eine riesige Scheibe taucht in der Umlaufbahn des Jupiters auf. Und was fällt der Menschheit ein? Sie beauftragt eine Besatzung internationaler Wissenschaftler das Ding mal von Innen auszukundschaften. Beruhigend oder beunruhigend, dass wir 2089 noch immer keine andere Möglichkeit besitzen, als sich das „einfach mal anzugucken“? Egal.

Das Innere der Scheibe jedenfalls gleicht einem Schlachtraum aus wild rotierenden Sägeblättern. Ein endloses Labyrinth aus miteinander verbundenen Todeskammern. Stets auf der Hut dem Geheimnis des mysteriösen Dings folgend, versuchen die Wissenschaftler unbeschadet nach der Lösung des Problems zu suchen. Doch das scheinbar einfache Massaker entfaltet eine verblüffende Komplexität.

Was dich nicht umbringt, macht dich stärker? Alles plumpe Phrasen! Diese Scheibe folgt eher dem Motto: „Was dich umbringt, macht dich stärker!“ Auf dem Weg den verheerenden Zweck zu lüften ist das einzige Entkommen der Tod. Du absorbierst die Fähigkeiten derjenigen, die dich zu Gulasch verarbeiten wollen, du biegst die Zeit und klonst dich selbst.

„Ich bin eins mit der Scheibe, die Scheibe ist in mir!“

Ich gebe Fork Parker Recht. Ich habe absolut keine Ahnung was mich da erwartet, verstehe absolut nichts und habe trotzdem Bock drauf. Ein wenig erscheint Disc Room wie das Ergebnis eines geheimen Experiments, in dem die zersägten Überreste von Super Meat Boy in das Inventar von The Cube geschmissen wurden, nur um am Ende einmal mit einem überdimensionalen Hammer draufzuschlagen.

Heraus kommt dieses skurril und absurd anmutende Top Down Gemetzel mit charmanten Comic Panel Storyboards. Was auch immer das rasante Disc Room mit uns vorhat, es verspricht spaßig zu werden. Und das ist dann wie bei nahezu allen Devolver Digital Ankündigungen. Du weißt oft nicht warum, hast tausende Fragezeichen auf dem Kopf und irgendwie klingt alles äußerst absurd, aber der Drang des „haben wollen“ pocht umso stärker an deine Schädeldecke.

Falls du am Wochenende dem unwahrscheinlichen Fall ausgesetzt bist, auf der PAX East in den USA herumzulaufen, kannst du das Ergebnis des illustren Developer Teams zum ersten Mal antesten. Ansonsten bleiben der frische Trailer, das Klicken auf „Zur Wunschliste hinzufügen“ auf Steam und uneingeschränkte Vorfreude. Disc Room soll 2020 für PC und Konsolen erscheinen.

Autorin: Benja Hiller

0 Kommentare zu “Disc Room | Intergalaktisches Schlachthaus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: