News

Read Only Memories: Neurodiver | 2064 Nachfolger in Entwicklung

Die AI-Verschwörungsgeschichte in Neo-San Francisco geht in Read Only Memories: Neurodiver weiter.

Ein visuelles Update der einzigartigen und detaillierten Pixelgrafik, bekannte Charaktere aus dem Vorgänger und eine mindestens genauso spannende Story könnt ihr in Midboss‘ Nachfolger von 2064 namens Read Only Memories: Neurodiver erwarten.

Der PC-Überraschungstitel 2064: Read Only Memories erschien schon 2015 für den PC und wurde letztes Jahr für die aktuelle Konsolen Generation umgesetzt. In unserer Kolumne „Hömma! Strillis Meinung“ zum Thema Pride Month wurde in der Nachlese schon auf diesen Redaktionsliebling mit dem vorbildlichen LGBTTIQ-Umgang hingewiesen. Das zweite Cyberpunk-Adventure Read Only Memories: Neurodiver erzählt eine weitere mysteriöse Geschichte im Neo-San Francisco der Zukunft.

Dieses Mal geht die Technik noch einen Schritt weiter als im Vorgänger: Ihr spielt Minervas Esper ES88 und pfuscht in den Erinnerung anderer Leute herum, repariert oder löscht sie aus. Die sogenannten Espers können mithilfe genetisch hergestellten psionischen Kreaturen, die sie Neurodiver nennen, in das Unterbewusstsein anderer Menschen eindringen, um dort Erinnerungen zu suchen und zu manipulieren. Dass es zu solch einer technologischen Dystopie kommen kann wird schnell beim Spielen von 2064 spürbar. Ein paar bekannte Charaktere wie die hybridische Anwältin Jess, die lesbische Polizistin Lexi, die nun zur Privatdetektivin geworden ist oder NSF’s notorischer Hackerin TOMCAT tauchen so in Neurodiver wieder auf, da Esper ES88 deren Erinnerungen betreten muss.

Privacy Becomes Obsolete

Während die Grafik des ersten Abenteuers noch sehr nah an alte Lucas Arts Adventures angelehnt war, entwickelt sich Neurodiver jetzt in Richtung 16 Bit-Anime-Ära weiter. Zudem bietet es noch mehr Detailreichtum, Animationen und erneut großartige, vereinnahmende Sprachaufnahmen.

Auch Eure retroverliebten Lauscher werden vom liebevollen Sci-Fi Soundtrack von Scarlet Moon Künstler Ken ‘coda‘ Snyder verwöhnt, während ihr Euch auf die Suche nach dem sogenannten Goldenen Schmetterling macht. Je mehr Erinnerungen gefunden werden, desto näher kommt ihr in das Bewusstsein des Telepathie-Naturtalentes, der in Neo-San Francisco für Unruhe sorgt. Aber seid auf der Hut: jede Erinnerung, die manipuliert wird, kann das Wesen der Person grundlegend verändern und ihre Welt auf den Kopf stellen.

Do you even know who you are anymore?

Midboss‘ Autorin Shanon Ingles hat offenbar ein Talent für extrem tiefgründig verknüpfte Geschichten und erinnerungswürdige Charaktere. Producer Cade Peterson, Director und Lead Artist John James, Programmierer Sergio Kossio und UI & Environmental Artist Midio sowie Music und SFX Artist coda komplettieren das kleine San Franciscoer Team. Ich kann die Veröffentlichung des Spiels in 2020 jedenfalls kaum  noch abwarten.
Spezifische Plattformen wurden zwar bisher noch nicht angekündigt, da 2064: Read Only Memories jedoch neben dem PC auch auf PS4, Xbox One, Switch, PS Vita, iOS und Android erschienen ist, kann davon ausgegangen werden, dass Read Only Memories: Neurodiver mit der Zeit ebenfalls die gängigen großen Systeme unterstützen wird.

Autor: Dennis Strillinger

1 Kommentar zu “Read Only Memories: Neurodiver | 2064 Nachfolger in Entwicklung

  1. Can’t wait!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: