News

BAFTA Games Awards 2019 Nominierten veröffentlicht | 6 Nominierungen für Florence

Ja, wir berichten nur selten über Preisverleihungen. Das hat seine Gründe. Aber die diesjährige Preisvergabe der Britischen Academy wirkt nahezu wie ein Best-of unserer Berichterstattung. Unglaublich viele Indie Games schafften es in die engere Wahl.

Am 4. April 2019 werden die begehrten BAFTA Games Awards der unabhängigen „British Acedemy of Film an Television Arts“ in einer edlen Zeremonie vergeben. Natürlich braucht es dafür auch ein paar Nominierte, um die Preisverleihung spannender zu gestalten. Zwar sind in diesem Jahr auch hier die alten bekannten der Auszeichnungssaison vertreten. Die diesjährigen BAFTA Awards werden jedoch von erstaunlich vielen Indie Games und kunstvollen, nachhaltigen Projekten infiltriert. Gute Entwicklung!

Pompös? Kann jeder!

Zudem sind bei dieser Art der Preisverleihung auch einige Kategorien vertreten, die nicht nur die Großen ständig pushen, sondern vor allem Innovation, außerordentliche Verdienste im Game Design oder wichtige gesellschaftliche Themen hervorheben wollen. Demnach sind die Triple A Abräumer, bis auf die Ausnahmen der Abräumer der Saison  wie God Of War (10 Nominierungen), Red Dead Redemption(5 Nominierungen) und Assassins Creed (3 Nominierungen), spärlich vertreten. In der Kategorie „Best Game“ stehen diesen dreien gleich mal Astro Bot, Celeste und Return Of The Obra Dinn entgegen. Letzteres hat sich ebenfalls unter die Nominierten für das „Artsitic Achievement“ geboxt, zusammen mit der außergewöhnlichen Erscheinung „Gris“.

Eines meiner Highlights 2018 „11-11: Memories Retold“ ist nicht nur als „British Game“ nominiert, sondern auch als „Game Beyond Entertainment“. Also jene oben angesprochene Kategorie mit Spielen, die wichtige gesellschaftliche Themen behandeln oder einen großen Einfluss besitzen können. Hier tummeln sich dann auch gleich Celeste, Florence, Life is Strange 2, My Child Lebensborn und Nintendo Labo. Äh ja, der Pappkarton Bastelspaß ist offensichtlich auch dabei.

Forence? Florence!

Apropos Florence, das wundervolle Mobile Game mit der liebevollen und empowernden Story von Mountains und Annapurna Interactive konnte insgesamt sechs Nominierungen sammeln. SECHS! Chancen auf den Preis bestehen in „Debut Game“, „Game Beyond Entertainment“, „Mobile Game“, „Music“, „Narrative“ und „Original Property“. Wundervoll! Ebenfalls sechs Nominierungen erhielt Return Of The Obra Dinn von Lucas Pope („Artistic Achievement“, „Best Game“, „Game Design“, „Game Innovation“, „Narrative“ und „Original Property“). Zudem ist Celeste fünf mal nominiert und Astro Bot besitzt drei Chancen auf eine Auszeichnung.

Und dann gibt’s da ja auch noch Moss, Life is Strange 2, My Child Lebensborn, Subnautica und Donut Countys Nominierungen in verschiedenen Kategorien. Toll! Alle Nominierten des BAFTA Games Awards 2019 kannst du dir hier noch einmal in Ruhe ansehen. Wir drücken unseren Lieblingsspielen für den 4. April 2019 die Daumen.

Autorin: Benja Hiller

0 Kommentare zu “BAFTA Games Awards 2019 Nominierten veröffentlicht | 6 Nominierungen für Florence

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: