Tala – A Whimsical Adventure | Natur-Fotografie wird zur Videospiel-Szenerie

tala01Die Vielfalt und Schönheit der Natur ist beeindruckend. Deshalb gibt es viele Menschen, die sie detailliert auf Bildern festhalten wollen. Doch eines fehlt dieser festgehaltenen, statischen Schönheit. Das Leben. Tala haucht es den Bildern liebevoll wieder ein. 

Bilder und Fotografien sind immer Momentaufnahmen der Wirklichkeit. So gut sie auch in Szene gesetzt sein mögen, ihnen fehlt es immer an Leben. Matthew Petrak hat es sich mit seinem The Garden Well Projekt zur Aufgabe gemacht, das zu ändern.

Durch wundervolle Animationen erhalten die Wald-Szenarien ihr Leben zurück und dienen ab sofort den Bewohner_innen der beschaulichen Waldstadt in „Tala“ als Zuhause. Dieses wird allerdings, mit dem Verschwinden des quasi „Bürgermeisters“ in den tiefen der Wälder, ein wenig aus der Bahn geworfen. Nun liegt es an der namen gebenden Tala und den anderen Bewohner_innen, den obersten Beschützer der Stadt wiederzufinden bevor der Winter einkehrt und nicht genügend Nahrung vorhanden ist.

Tala verbindet die Natur-Fotografie mit einem narrativen Abenteuer, in dem klassische Point & Click Parts mit deinem Entdeckungsdrang verschmelzen. Die wunderschönen Bilder aus verschiedensten Nationalparks Australiens bieten eine perfekte Welt für die detailreichen, liebevollen, klassisch animierten Charaktere. Pilze werden zu Häusern, Wasserfälle zu mysteriösen Eingängen in einen neuen Abschnitt, der entdeckt werden will. Kommuniziert wird in Sprechblasen, als würdest du das neuste Bilderrätsel der Apothekenzeitschrift für Kinder lösen. Sprachbarrieren fallen komplett weg. Nahezu alles wird zum Puzzle mit finger zupfender Gitarrenuntermalung. Eine tiefen entspannte Entdeckungsreise ohne Entdeckungsreise!

Seit 2014 arbeitet Petrak nun immer mal wieder an dem eigenwilligen Spiel, stellt Abschnitte fertig und kümmert sich in emsiger Kleinarbeit um jede_n einzelne_n Bewohner_in. So entstand irgendwann diese Demo hier, die du genießen kannst, bevor du das wunderliche Spiel bei Kickstarter unterstützt. Knapp 10.000 € werden benötigt, damit die wundersame Welt der Fotos lebt und ihre ganz eigene Geschichte erzählt. Ist das erst einmal geschafft, wird sich der sparsame Matthew 2-3 Tage in der Woche abkapseln, um Tala fertigzustellen. Irgendwann 2019 wirst du dann auf dem PC oder Mac in die warme, herbstliche Welt der Wälder verschwinden und den Alltag vergessen können.

Ein Gedanke zu “Tala – A Whimsical Adventure | Natur-Fotografie wird zur Videospiel-Szenerie

  1. Das sieht wunderschön aus. Es erinnert mich sehr an „Botanicula“ und „Samorost“ des tschechischen Studios Amanita Design wo zum Teil auch Fotografien aus der Natur zum Einsatz kommen. Sehr charmante Adventures!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s