Die Besten Filme 2017 | Von einem gewissen Standpunkt aus

Beste_Filme_2017Bestenlisten am Jahresende, natürlich machen wir da mit. Wir warten 2017 aber auch tatsächlich ab und machen dann doch etwas ein wenig anders. Die Filmliste besteht aus den für uns besten Filmen, die wir 2017 zum ersten Mal gesehen haben. 

Warum wir das machen? Insgesamt flimmerten nur zehn Filme über unsere Augen in die Welt der Gehirnströme, dessen Filmstart in Deutschland im Jahr 2017 lag. Mach da mal ne Liste draus! Insgesamt gab es aber dann 51 mehr oder weniger große „Kunstwerke“, die zum ersten Mal unser Empfinden beanspruchten. Ganze elf davon stammen aus der Welt der Dokumentationsfilme, die wir für die Hauptliste aber weniger beachteten, da sie sich mit fiktionalen Geschichten nicht so recht vergleichen lassen wollen.

Die Liste ließ sich bis auf die letzten 19 recht flott filtern, bis nach einiger Überlegung noch elf Filme übrig blieben. Doch einer musste noch raus, denn es sollte die so beliebte TOP 10 entstehen, die du dir nun – ohne den für mich überraschend guten „Creed“, der mich mit dem großartigen Sylvester Stalone als alternden Rocky ziemlich mitgenommen hat – ganz in Ruhe in umgekehrter Reihenfolge betrachten kannst*:

10. The Lego Batman Movie

Wahrscheinlich der beste Batman-Film, der nach der Nolan-Trilogie überhaupt noch erschienen ist. The Lego Batman Movie glänzt durch eine wundervolle tiefe Story, sehr detailverliebte Charaktere, großartigen Humor, noch bessere (Original-)Synchronsprecher und der unglaublich liebevollen Betrachtung des Batman-Universums.



9. It (2017)

Über die großartige, atmosphärische Neuverfilmung des Stephen King Epos „Es“ haben wir hier schon einige Worte verloren. „Es“ mag vor allem den subtilen Horror und erschafft durch die Außenseiter-/Freundesgeschichte eine emotionale Tiefe, die den Horrorpart und den grandiosen Bill Skarsgard so wuchtig erscheinen lassen.



8. Paterson

Eine poetische und sehr ruhige Betrachtung des Alltags, der auch in seiner absoluten Eingefahrenheit und Routine unter bestimmten Blickwinkeln wahre Schönheit entfaltet. Ein wundervoller Jim Jarmusch Film mit einem überragenden Adam Driver.



7. Swiss Army Man

Into The Wild in völlig abgefahrener, absurder und skurriler Form und gerade deshalb so unglaublich schön – wenn du es über die andauernden Flatulenzen hinweg schaffst. Das Zusammenspiel zwischen Daniel Radcliffe und Paul Dano reißt dir die Kinnlade runter. Wundervolle Bilder, Musik und Momente und eine sehr schöne Story belohnen dich.



6. Der Nachtmahr

AKIZ Kunstwerk ist brutal konsequent und eigenwillig. Ein Erlebnis, das alle Sinne berührt, greifbar erscheint und doch so viel Raum lässt. Warum „Der Nachtmahr“ eine der absoluten Überraschungen unseres Filmjahres war, liest du hier.



5. Interstellar

Bevor wir Zeit für Nolans neues Werk „Dunkirk“ einräumen können, müssen wir dieses hier erst einmal verdauen. Raum/Zeit-Mindfuck der großartigen und absolut einzigartigen Art, bei dem du so lange absolut keine Ahnung hast was abgeht, es sich aber trotzdem richtig anfühlt. Huiuiui!



4. Star Wars Episode VIII: The Last Jedi

Kontroverse! Kontroverse! Absoluter Rotz oder grandioses Meisterwerk? In unserer Jahresliste bekommst du eine erste Ahnung wie wir „Episode VIII“ einordnen. Das ganze Ausmaß folgt dann schon sehr bald, wenn wir ihn ein weiteres Mal angesehen haben.



3. Blade Runner

Dieses Jahr stand nahezu im Zeichen der Klassiker. Viele haben wir nachgeholt und damit ebenso diese Sci-Fi Lücke geschlossen. Und in diesem Fall haben wir das zu unserem großen Glück getan. Die Story wirkt so frisch, als sei sie den Köpfen aktueller Sozialkritiker entsprungen. Der grandiose Look, die fesselnde Geschichte und das großartige Schauspiel tun ihr Übriges. Ein Meisterwerk, das in einer solch zusammengewürfelten Liste einfach viele Filme hinter sich lassen muss.



2. The Exorcist

Genauso wie dieser Gruselklassiker von 1973. Der Exorzist hat in 45 Jahren absolut nichts von seiner Intensität und Bedrohlichkeit eingebüßt. Durch unvergleichliche Kameraeinstellungen, Atmosphäre, wundervolles Schauspiel und mit absoluter Ruhe vermittelt er dir ein ganz unbehagliches Gefühl, das neue Gruselfilme ziemlich einfallslos mit Jumpscares versuchen zu erreichen. Hat der hier gar nicht nötig und uns daher umso mehr beeindruckt.



Du hast es bis hier hin geschafft und fragst dich, welche Filme unter den letzten 19 waren, die es dann ganz knapp nicht in die Liste geschafft haben? Bevor wir die Nummer 1 enthüllen, oder du einfach ungeduldig weiter scrollst, hier die weiteren sieben (in beliebiger Reihenfolge), die den Sprung zum Ruhm knapp verpassten: Nord, Zootopia, Coco, Indie Game: The Movie, The Big Short, Beauty and the Beast, Moonlight, Hacksaw Ridge


1. Birdman

Ganze drei Jahre hatten wir Alejandro Gonzalez Inarritu’s Film aus dem Jahre 2014 auf unserer Watchlist. Dieses Jahr hat es nun endlich geklappt und ein wenig Enttäuschung macht sich breit, denn der abgedrehte Birdman hätte schon lange in die Liste der absoluten Lieblingsfilme aufgenommen werden können. Ein großartiger Michael Keaton wandert mit keinem offensichtlichen Schnitt durch eine abgefahrene, aber greifbare Story, die dich knapp zwei Stunden die Flimmerkiste anstarren lässt, ohne dass du auch nur einen Gedanken an irgend etwas abseits des Films verschwendest. Ein Superhelden-Film, der eigentlich gar keiner ist, in dem der einzige Superheld ein ehemaliger Schauspieler eines Superhelden ist, der aber so gar nicht superheldig erscheint, oder doch?



Was waren deine absoluten Lieblingsfilme, die du im Jahr 2017 das erste Mal gesehen hast? Lass uns doch einen Kommentar da. Hier oder in unseren verlinkten Social Media Plattformen. Wir haben Bock auf Diskurs!

*Alle Filme wurden im Originalton gesehen, weswegen wir die Qualität der Synchronisation nicht einordnen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s