Der Star Wars Kalender | Für Daisy Ridley ist nach drei Filmen Schluss

Daisy14 Tage bis Star Wars! Sie war die erste große weiblich Hauptrolle in einem Star Wars Film, die zusätzlich noch das Lichtschwert herumwedelte. Nach Episode IX soll damit aber endgültig Schluss sein. Keine Sternen Saga mehr. 

Kaum hast du dich an Gesichter gewöhnt, sind sie auch schon wieder weg. Aber ganz so schnell geht es dann doch nicht. Daisy Ridley, ebenfalls bekannt als Rey „BisherOhneNachnamen“, hat in einem Interview mit dem Rolling Stone im Rahmen der The Last Jedi Promo angemerkt, dass für sie nach Episode IX das Star Wars Thema abgehakt sein werde.

Genauer sagte sie, sie habe für drei Filme unterzeichnet und wusste nicht mal, auf was sie sich da einließe. Nun ist etwas wundervolles daraus geworden, dass sich wie nach Hause kommen anfühlt. Um diesen Zustand scheinbar nicht überstrapazieren zu wollen, sei für sie von vornherein klar: „Ich habe für drei Filme unterschrieben, also bleiben es auch drei Filme!“ Das sei ein runder Abschluss mit dem sie sehr zufrieden ist.

Ihr Spiel in The Force Awakens hat sie auf viele Zettel der Regisseur_innen verfrachtet. Zur Zeit ist sie in „Mord im Orient Express“ zu sehen, in 2018 folgen „Peter Rabbit“ und „Orphelia“, eine Hamlet Neuinszenierung eines gewissen Shakespear.

Doch vorerst hast du noch zwei Filme mit Rey vor dir. Was die Endgültigkeit nun für Auswirkungen auf die Rolle haben wird? Lassen wir uns einfach überraschen. Und vielleicht ist diese Endgültigkeit in zehn oder 15 Jahren dann doch nicht mehr so endgültig. Wir kennen das ja bereits.

Quelle: wegotthiscovered.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s