Sony Pressekonferenz E3 2017 | Spiele, Spiele, Spiele

SonySony hat seine neuste Technik mit der PlayStation VR und der PlayStation 4 Slim und Pro bereits auf den Markt geschmissen. So bleibt dieses Mal Zeit für eine vollkommene Fokussierung auf das Wichtigste: Die Spiele! 

Und so knüpft Sony dort an, wo sie im letzten Jahr bei der E3 aufgehört haben. Auch dort gab es keine Technik zu sehen. Die wurde dem freudigen Publikum bereits in speziellen Events präsentiert. So gab es dieses Mal auch kaum Überraschungen. Lediglich Updates des gezeigten und grobe Einteilungen in den Release-Kalender. Doch war es deswegen langweilig? Keinesfalls, doch lass uns am Besten von vorne beginnen.

Die Inszenierung der Firma Sony geschieht mit geschmackvollem Ambiente. Viele Lichteffekte, Dunkelheit und Animationen. Doch als erstes? Live-Musik um das Publikum für das Kommende in das passende Umfeld zu begleiten. Dieses Mal erklingen orientalische Melodien, die die Zuschauer_innen unmittelbar in die tiefsten Urwälder begleitet, um dort auf Schatzsuche zu gehen. Den Start in die Trailer/Gameplay-Flut macht an diesem Abend die Erweiterung der Uncharted Geschichte, The Lost Legacy. Im Stream hörst du davon fast nichts, da Sony mit argen Tonproblemen während der anfänglichen Übertragung zu kämpfen hat. Darunter leidet dann auch die Horizon: Zero Dawn Erweiterung The Frozen Lands. Aber du hast ja das Glück alles erneut hier genießen zu können.

Das Ambiente wird ungemütlicher, Regentropfen ertönen, der fast nicht wahrnehmbare Ton wechselt nun in einen unerträglichen Hall, der sich recht schnell legt und ab diesem Moment wunderbarste Tonqualität liefert. Endlich. So kannst du Sony’s Abarbeitung der Entwicklungsstadien der vielen Exklusivtitel wesentlich besser genießen. Ein weiteres Gameplay zeigt, wie du dich bei Days Gone mit Zombie-Horden und Gangstern in einer Post-Apokalyptischen Umgebung herumschlagen musst. Sieht ganz nett aus. Über der Bühne zappeln dann auch live vor Ort Zombies an Seilen.

Eine viertel Stunde ist nun mindestens vergangen und kein Wort gefallen. Da wird es tatsächlich etwas heller und PlayStation Chef Shawn Layden kommt herein gewackelt. Er möchte nur kurz die Gemeinsamkeit der Liebe zu Videospielen auschecken, denn das ist es, weswegen alle hier sind und worauf alle warten. Mit einem Schmunzeln im Gesicht verkündet er, dass hier vielfältige Blockbuster Games warten. Dann verschwindet er auch schon wieder und lässt die Einspieler reden. Na Microsoft? Das hat gesessen.

Zwischen Capcoms Monster Hunter World, das tatsächlich für die PS4 erscheint und verhalten beklatscht wird (Vielleicht ist es wieder einmal diese überdimensionale Waffe auf dem Rücken, die nicht so recht ankommen mag, die für Monster aber wohl sinnvoll erscheint?), Marvel vs. Capcom und dem neusten Trailer zu Call Of Duty WWII hat Sony eine kleine Überraschung versteckt. Dieses entsättigte Setting kommt dir bekannt vor. Die monumentalen Bauten und schon wieder riesige Kolosse. Oh Moment Kolosse? Da wird doch einfach so mittendrin, ohne große Worte, ein Remaster zu Shadow Of The Colossus für 2018 angekündigt. Hier gibt es kein Geschwafel sondern wirklich nur Spiele. Und das in einer hohen Taktfrequenz. Wenn du halt nicht so viel zu zeigen hast, musste quatschen und alles in die Länge ziehen. Hier gibt es eine Stunde nur das, worum es im Gaming geht. Die Spiele. Aber hey, Team ICOs gehaltvoller Klassiker bald auf der PS4 in wundervoller, aufgehübschter Grafik? Da kannste mal eben so ein Stück Videospielgeschichte nachholen, ohne die PS2 aus der Mottenkiste zu graben. Nicht schlecht!

Jetzt beginnt der kurze PS VR Block. Auch hier brauchst du anscheinend keine „fehlende Spiele Krise“ erwarten. Das geht schnell, aber einiges sieht sehr interessant aus. Wie The Impatient von Supermassive Games zum Beispiel. Ja die, die Until Dawn und Little Big Planet zu verantworten haben. Das Szenario wirkt verstörend, dazu verzerrte Musik, die alles noch schlimmer macht. Die Frage, wer möchte das bitte hautnah in VR erleben. Ein Schauer läuft dir über den Körper.

Da beschert dir Moss schon ein besseres Gefühl. In einer Art Wildnis kämpft sich eine kleine weiße Maus mit Schwert durch verschiedene Puzzle und Abenteuer. Dabei wird sie von einem spirituellen Geist begleitet und bekommt dessen Hilfe. Wie das alles mit VR funktionieren soll, bleibt spanend. Sieht nach einem guten neuen Konzept aus, diese Technik zu nutzen. Genau das braucht es. Schön!

Um diese beiden Perlen, die du flux spottest, tummelt sich mehr Futter für deine klobige Brille: Skyrim VR, Fischen im Universum von Final Fantasy, Starchild und Bravo Team. Das nahe liegenste taucht wenig auf. Ein Shooter in dieser Reihe zeigt tatsächlich so etwas wie Diversität und die Lust an der ideenreichen Nutzung der neuen Technik.

Nach einem kurzen Einspieler zur PS4 folgen griechische Gesänge. Ein Boot, ein langsamer Schwenk, Kratos, Jubel. Kurz darauf Ruhe und das Gefühl einer greifenden Spannung, ob der neuen Szenen die da nun warten. Du siehst eine wundervolle Landschaft, Schnee, unglaubliche grafische Detailverliebtheit und eine klasse Auflösung. Zudem eine gute Portion Humor, eine tiefgründige Story und scheinbar fließendes, spaßiges Hack&Slay Gameplay. Sieht nach einem überwältigend guten Komplettpaket aus. Gefällt mir. Am Ende erscheint ein „Early 2018“. Du kannst also anfangen die Tage im Kalender zu streichen. God Of War kommt in absehbarer Zeit.

Auch zu Detroit Become Human bekommst du ein Update. Mensch singt! Krasser scheiß Quantic Dream. Sehr emotionaler Anfang. Toller Trailer. Revolution der Androiden! Wieder einmal zeigen sie, wie weitreichend und vielfältig Entscheidungen in diesem neusten Ding der Heavy Rain Macher_innen sind. Ein baldiger Release ist dennoch nicht zu erwarten. Gespannt bleiben und die Menschen in Ruhe arbeiten lassen. Würde mich nicht wundern, wenn wir einiges im nächsten Jahr noch einmal zu sehen bekommen.

Nachdem Destiny abgefrühstückt wurde, um auf die Extras der PS4 hinzuweisen, kommt der Shawn noch einmal zurück. Den hast du lange nicht gesehen. Eine weitere ¾ Stunde ohne gequatsche und unnötige Kommentare. Gefällt dir gut. Lass die Menschen ihre Emotionen selber bestimmen. Konzentriere dich auf das Wichtigste. Sony hat eine wunderbare Atmosphäre geschaffen, in der du einfach Eindrücke auf dich wirken lassen kannst. Zudem gab es mit wenigen Ausnahmen nur Exklusivtitel. Leider kein Blick in den Indie-Sektor. Aber wenn tatsächlich die Blockbuster-Sektion recht vielfältig erscheint, ist einiges richtig gemacht worden. Nun starrst du auf eine Metropole. Es ist New York. Ein weiterer riesiger Bildschirm fährt herein. Langsam erkennst du die Silhouette einer menschlichen Spinne. Es ist SpiderMan, Insomniacs momentanes Hauptprojekt und es sieht wirklich unglaublich gut aus. Die gezeigte Szene erinnert dich stark an Batman Arkham vom Kampf- und Spottingsystem her. Immer wieder kommen aber cinematische Elemente hinzu, die so stark an Uncharted erinnern. So kannst du auch mal eine Pressekonferenz beenden. Ein Abschluss-Einspieler zeigt noch einmal die besten Szenen des Abends. Und dann kommen sie doch noch, die Sony rufe. Ein paar Fanboys scheinen sich eingeschlichen zu haben. Eine etwas andere Pressekonferenz ist zu Ende, die dir wahrscheinlich als einzige Person positiv in Erinnerung bleiben wird. Leidenschaft muss nicht in viele Worte gepresst werden. Sie kann wunderbar und äußerst einfach durch das transportiert werden, das alle lieben und erzeugt somit viel mehr Emotionen und passendere Atmosphäre als jedes Wort.

Ein Gedanke zu “Sony Pressekonferenz E3 2017 | Spiele, Spiele, Spiele

  1. Pingback: Die E3 steht vor der Tür | Wie du absolut nichts verpasst! | WELCOME TO LAST WEEK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s