PS3 im Ruhestand | Sony stellt Produktion ein | Ein Rückblick

PS3Nach über zehn Jahren auf dem Markt wird die PlayStation 3 endlich ihre verdiente Ruhe finden. Die Produktion in Japan ist eingestellt. Neue Modelle werden nicht mehr ausgeliefert. 

Als der langersehnte Nachfolger der PS2 vorgestellt wurde, waren nicht wenige erst einmal äußerst verwirrt. Das neuste Ding sollte Anfang 2007 599,00 € kosten. Da halfen auch integrierte PS2, Abwärtskompatibilität zur PS1, 60 GB und BluRay-Player nichts. Features und exklusive Spiele hatten so kaum noch eine Chance zu punkten. Dabei war der Preis durchaus gerechtfertigt und die Konsole in ihrer Entwicklung und Produktion weitaus teurer. Aber erkläre das mal der völlig aufgebrachten Gaming-Meute. Der Start war demnach holprig. Doch die Qualität der Spiele brachte interessierte Menschen zurück. Sony entmistete die mächtige PS3 und baute die PS2 aus. Der Preis sank. Nicht zuletzt mit dem Slim Modell, das schon knapp zwei Jahre nach der Markteinführung verfügbar war.

Der Einzug

Meine PS3 zog Anfang 2009 inklusive HD-Fernseher bei mir ein. Es war das inzwischen abgespeckte 80 GB Modell der Fat Lady. So viel Speicherplatz war für mich damals kaum gedanklich voll zubekommen. Wie hatte ich mich getäuscht. Zudem zogen gleich drei Spiele von Beginn an mit ein. Killzone 2, GTA IV und Skate 2. Wobei ich mich dann meistens mit Skate und GTA beschäftigte. Die Anfangssequenzen von Killzone ließen mich mal wieder über unglaublich realistische Grafik schwadronieren, wie ich es bei allen Konsolen-Launches seit SNES getan hatte. Doch so richtig wollte das Spiel nicht zünden. Ich, als taktischer Noob in einem First Person Shooter, von dem mir nach 30 Minuten schlecht wurde. Es sollte nicht sein. Gefrustet gab ich in Level 5 auf.

Die anderen Start-Erwerbe sortierten sich als netter Freizeitvertreib in meine Historie ein, wobei Skate hier noch etwas besser platziert erscheint. Richtig Freude bekam ich wenig später mit dem Start in die Uncharted-Reihe. Wobei der erste Teil aus heutiger Sicht tatsächlich der „schlechteste“ zu sein scheint. Ich kletterte, löste Rätsel und machte mich auf, riesige Geheimnisse und Schätze zu entdecken. Dazu diese mysteriösen Dinge, die später im Spiel auftauchten. Es war herrlich. Zu den weiteren Meilensteinen in meiner PS3-Beziehung zählten Little Big Planet 1 und 2. Wundervoll kreierte Platformer mit netten Rätseln und liebevoller Gestaltung. Genau das war es, was ich brauchte. Auffrischungen der vergangenen Jump & Run Liebe. Es folgten Red Dead Redemption, Star Wars The Force Unleashed, Gran Turismo, diverse Fifa und PES Spiele, noch mehr Racing-Games, das überaus grandiose Heavy Rain, L.A. Noire und vor allem Virtua Tennis 2009. Mein Gott, was habe ich das geliebt. Ich vermisse tatsächlich noch immer ein geniales Tennis-Spiel auf der aktuellen Konsolen-Generation und ich meine nicht so witzige Vertreter wie Super Mario Smash Tennis oder Tennis In Your Face. Tennis begleitet mich auf Konsolen seit dem Atari 2600. Wie kann ich da unberührt bleiben, wenn es kein aktuelles Tennis-Game gibt?

Erinnerungen

PS3_2Nach meinem Bioshock Experiment hatte ich eine längere Zeit erst einmal genug von ausgiebigen Daddeltagen. Der erste Teil ist grandios, keine Frage. Aber er hat mir gleichzeitig in 12 Stunden FPS-Gaming am Stück einen dermaßen heftigen Schlag versetzt, dass eine Pause von Nöten war. Erst das grandiose The Walking Dead von Telltale Games verschaffte mir wieder eine andere, neue Perspektive auf Videospiele, die ich fast vergessen hatte. Der Spaß, die Story, das Erlebnis, die Emotionen. All das brachte auch die PS3 und ich wollte wieder mehr von diesem Kuchen. Doch war es inzwischen 2013. Die PS3 hatte mehr Zeit auf dem Buckel, als ihre Vorgängerin. Die Finanzkrise machte sich auch in der Games-Branche bemerkbar und zwang die 7. Konsolengeneration zu einem ungewöhnlich langen Lebenszyklus. Niemand wäre schon 2011 bereit gewesen für eine neue Konsole. Doch nun kündigten sie sich an und die Zeit der tollen Releases war vorbei oder wurde auf die nächste Generation verschoben. Weshalb ich auch The Last Of Us warten lies. Ich hatte inzwischen viel mehr Lust auf alternative Spielkonzepte. Neue Ideen, tolle Umsetzungen, frischer Wind. Der PlayStation Store war dafür der perfekte Ort, wenn auch noch nicht so ausgeklügelt wie heute und der Konkurrenz bei Microsoft weitaus unterlegen. Einige machten auf sich aufmerksam wie Flower, FEZ und Journey. Aber jedes Mal trat da meine digitale Ablehnung hervor. Ich wollte einfach etwas im Schrank stehen haben: eine Disc, eine Hülle, ein Begleitheft. All das gaben mir digitale Spiele nicht und ich ließ sie liegen. Wie viele unglaublich gute Spiele ich zu dieser Zeit verpasste, verdrängte ich einfach. Auch das hat sich inzwischen verändert, dank der PS4. Es hat sich gar gewandelt und ich schaue gezielt nach Indie Games, um liebevolle Konzepte zu finden und diese zu unterstützen. Kommt später doch noch eine Disc? Um so besser. Indie-Entwickler sind inzwischen der Motor der Spiele-Industrie. Alle grandiosen Ideen kommen von unabhängigen Entwickler, die somit wieder Verwendung in Triple-A Titeln finden. Aber da wollte ich gar nicht hin.

Du bist aber alt geworden, oder doch nicht?

Die PS3 ist über knapp elf Jahre nun doch erfolgreich geworden und hat am Ende ihres Lebenszyklus knappe 87 Millionen verkaufte Einheiten erreicht. Knapp vor ihrer Konkurrentin, der Xbox 360. Ein Happy End.

In Japan wurden zuletzt noch immer 300-400 Einheiten pro Woche verkauft. Nun findest du die Restbestände in Elektromärkten bis die PS3 zunehmend aus dem öffentlichen Bild verschwindet. Ist sie deshalb schon Retro? Nur weil sie nicht mehr produziert wird sicherlich nicht. Immerhin aber schauen wir bei manchen Spielen auf ein Erscheinen vor 11 Jahren zurück. Das ist schon eine ganze Menge. Ob das für eine Retroeinordnung reicht? Sicher eine weitere komplexe Frage. Wenn du aber in der Retrospektive Emotionen und Spaß mit einer Konsole verbindest, die nicht mehr hergestellt wird, kann sie durchaus schon Retro sein. Selbst nach dem Erscheinen der PS4 und des Einzugs dieser in mein Zuhause, hat die PS3 noch immer etwas zu tun. Ich habe Rayman Origins nachgeholt. Pac-Man mit Armen und Beinen gespielt, mir eine schnelle Platin bei Die Schlümpfe 2 besorgt und die Batman Arkham-Reihe endlich begonnen. Wenn ich so in mein Regal schaue, sind da noch etliche Vertreter, die gerne gespielt werden wollen. Die PS3 wird bei mir noch sehr lange genutzt und vor allem gebraucht werden. Auch Sony versorgt sie, wie gewohnt, weiter mit Serverdienstleistungen und monatlichen PS Plus-Spielen. Es gibt immer wieder auch Indie-Titel, die weiterhin den Weg auf die Konsole finden. Zudem ist sie ein wunderbarer PS1-Emulator, wenn du diese nicht mehr besitzt. Dazu harmoniert sie wunderbar mit deinem hochmodernen 4K-Flatscreen und spielt nach wie vor BluRays mitTrueHD Sound ab. Das war damals schon ziemlich fortschrittlich und der günstigste Player, den es gab. Wer will da nicht zum Wunderwerk greifen, das auch noch mit grandiosen Spielen zu begeistern weiß?

PS3, du hast viele Stunden, Tage, Wochen und Jahre Spielfreude und Spaß geliefert. Du entführtest mich in wundervolle Welten, an Orte, die ich niemals zuvor gesehen habe und das in einer Farbenpracht und Schärfe, die mir niemals bewusst gewesen wäre. Nun beginnt das ruhige Rentnerleben. Du wirst für den bewussten Spaß eingeschaltet und genießt ansonsten deinen wohlverdienten Ruhestand. Vielen Dank für das Aushalten meiner Emotionen, negative wie positive. Du hast dich ohne defekte durch mehr als einen Lebenszyklus geschlagen und auch deine Controller blieben robust. Wenn auch deine Ergonomie die Hände zu quälen wusste. Ich hoffe du fühlst dich wohl. Dein Platz im Wohnzimmer bleibt dir erhalten. Für den Gaming Room bist du tatsächlich noch zu jung.

Erfolgreichste Konsolen aller Zeiten nach verkauften Einheiten (in Millionen) weltweit (laut Statista bis Februar 2017):

  1. PlayStation 2 – 157,68
  2. Nintendo DS – 154,88
  3. Game Boy – 118,69
  4. PlayStation – 104,25
  5. Nintendo Wii – 101,18
  6. PlayStation 3 – 86,81
  7. Xbox 360 – 85,78
  8. Game Boy Advance – 81,51
  9. PlayStation Portable (PSP) – 80,82
  10. Nintendo 3DS – 64,08
  11. NES – 49,1
  12. PlayStation 4 – 55,33
  13. SNES – 49,1
  14. Nintendo 64 – 32,93
  15. Sega Mega Drive (Genesis) – 29,54

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s