Alternative Fakten KW 07/17 | Der alternative kulturelle Wochenrückblick

miffyErkältung ist doof. Hält dich von allem ab, was du eigentlich sowieso nicht machen willst und von den wenigen Sachen die du vielleicht in irgendeiner Weise gerne machst. Immerhin kannst du Erkältung oft mit Filmen und Serien kombinieren. Ausruhen und glotzen geht zumindest zum Teil immer, wenn der Kopf denn nicht ständig zu platzen droht. Dieser Umstand schlägt sich in meiner Watchlist nieder. Was sonst noch so war? Der Wochenrückblick erzählt es dir.

 

Watched last week:

  • Buffy the vampire slayer

    Wesley Wyndam-Pryce ist da. Wie wunderbar! Dafür zu wenig Spike, aber komplexere Erzählstränge mit spannungsvollen Enden. Zur Zeit Staffel 3 / Episode 20

  • The Fosters

    Staffel 4, Episode 13: Jesus mag keine Peperoni! Okay, denkst du dir, kann ja mal passieren. Jesus mag keine Pizza? WTF! Es wird immer skandalöser.

  • The Get Down

    Die Geschichte um Zeke und seine The Get Down Brothers hat mich immer mehr in ihren Bann gezogen. Bitte schnell Part 2 der ersten Staffel. Danke. Vielleicht hier bald mehr.

  • Video Games: The Movie

    Wie verbringst du lange Zugfahrten? Richtig, mit der Geschichte der Videospiele. Und nervige Menschen und überfüllte Züge werden zur belanglosen Nebensache.

  • Atari: Game Over

    Hat Atari tatsächlich E.T. begraben? Dem Mythos wird in dieser Doku auf den Grund gegangen und Gründe für den Verfall eines Entertainment-Giganten gesucht. Gelungen!

  • The Big Short

    Anstrengend, gerade wenn du von deinem Erkältungs-aufgeblasenem Kopf geplagt wirst. Zusammenbruch von Kapital-, Finanzmarkt und Kapitalismus hautnah. Puh! Und auch hier noch einmal der Hinweis, bald mehr!

 

Erkenntnis der Woche

transparent

 

Audiophile Hörgenüsse

florida-klausFlorida Klaus hat es im Leben nicht einfach. Der ganze Urlaub, die Cocktails, das lecker Essen und die feschen Hawaiihemden müssen irgendwie finanziert werden. Da hilft alles Jammern nichts, da muss der Klaus aktiv werden. Daher outete sich Klaus in der letzten Woche stilvoll und wagemutig mit dieser sehr rührenden Geschichte in einem Bekennervideo. Es geht Ratatatat und du tust die ganze Knete mal geschmeidig in den Hipsterbeutel.

Bijou Igitt sind in dieser Woche als Leisetreter aufgefallen, waren sie doch der Meinung, dass ihrbijou_igitt Fratzenfiasko niemanden interessieren würde. Das mysteriöse Internet lehrte sie eines Besseren und bescherte saftige 41 Reaktionen und sechs Kommentare bis zum heutigen Tage. Was war passiert? Fratzenfiasko Teil 1 wurde nach schon 4 Jahren restlos verschleudert und auch Fratzenfiasko Teil 2 ist ausverkauft. Wir alle warteten gespannt auf einen Nachfolger und werden nun mit Fratzenfiasko Teil 3 belohnt. Damit geht der Hammer der Woche an Bijou Igitt. Das hat tatsächlich niemand erahnen können. Wunderbar! Achso, so ganz nebenbei wurde ebenfalls verkündet, dass in zwei Wochen ein paar Aufnahmen des neuen Quatsches anstehen. Aber Fratzenfiasko ey!

 

Audiovisuelle Vorkommnisse

star-wars-die-letzten-jediSingular, Plural? Singular, Plural? Singular, Plural und was ist mit Luke? So muss in etwa der Gehirnapparat nach der Namensgebung des neuen Star Wars Films für einen ganzen Monat ausgesehen haben. Nun ist Stillstand eingekehrt. Aus The Last Jedi wurde dank der Ankündigung des deutschen Titels Star Wars Die letzten Jedi. Vaarrrückt was die deutsche Sprache mal eben so regelt. Beruhigt erst mal alle, die sich doch sehr um Luke gesorgt haben und bereitet dir etwas Entspannung in der Vorbereitung auf Episode VIII. Die letzten Jedi. Puh! Aber wer sind die letzten Jedi? Wie lange werden sie die letzten Jedi sein? Endzeitstimmung. Eine neue Endlosschleife beginnt.

travelersNachdem ich vor ein paar Wochen etwas ratlos mit dem Ende der Netflix/Showcase Serie Travellers zurückgelassen wurde, bestätigten nun einige Quellen die zweite Staffel der etwas wirren Sci-Fi-Serie. So soll schon im März mit den Dreharbeiten begonnen werden und eine Ausstrahlung auf Showcase im Wochenrythmus ab Oktober folgen. Ob Netflix nun wieder bis zur kompletten Ausstrahlung wartet und alles im Dezember online stellt, wie bereits bei Staffel Nummer eins oder ob sie auch zum wöchentlichen Zyklus übergehen ist noch nicht bekannt.
Eine weitere Netflix Eigenproduktion ist bereits im Gange. Dieser Fakt alleine macht es noch nicht zu einer besonderen Nachricht, da Netflix Unmengen an Eigenproduktionen auf den Markt schmeißt. Die Namen Steven King und Mike Flanagan lassen diesen Fakt nun interessanter werden. Flanagan arbeitet an einer Verfilmung des Romans Das Spiel (Geralds Game). Geralds Game ist indes schon weiter Fortgeschritten als angenommen. Steven King verkündete dass er einen groben Schnitt bereits sehen durfte. Schrecklich, hypnotisch und grandios nannte er diesen. Mein Vertrauen in Netflix ist zur Zeit ziemlich groß. Kann also gut werden.

 

Kulturelle Vorkommnisse

3310Was kam dir vor ca. 15 Jahren als erstes in den Sinn wenn du etwas Wartezeit überbrücken musstest? Snake, natürlich. Das Nokia 3310 hatte einen gefühlten Marktanteil von 80 % und Snake war das Tetris der 2000er. Den robusten Bauklotz konntest du mit stilvollen Handy-Schalen modifizieren, deine eigenen Klingeltöne kreieren, in den Urlaub fahren und das Ladegerät vergessen, es auf den Boden schmeißen oder einen Überfall vereiteln. Das Ding war allen Aufgaben gewachsen. Wen siehst du heute noch mit seinem Smartphone eine Bierflasche aufmachen, ohne nachher das Display austauschen zu müssen? Jaja, Erinnerungen, Nostalgie. Wie schön, wie schön. Doch das Nokia 3310 kommt wieder. Nokia möchte es Ende Februar auf dem Mobile World Congress (MWC) der Öffentlichkeit vorstellen. Es soll neue Hardware erhalten und 59,00 € kosten. Was nun aber mit Snake ist und ob du wieder wochenlang mit einer Akkuladung umherlaufen kannst ist ungewiss. Bleibt nur Ende Februar abzuwarten. Zum Glück ist der so kurz.

dick_brunaEin dicker Hase wartete auf seinen Namen. Ein Label verriet: Dick Bruna. Ist ja Holland, die meinen sicher Dick Bruno. So wurde aus dem Künstler Dick Bruna der große Stoffhase Dick Bruno. Gleichzeitig waren es die ersten Begegnungen mit einem großartigen Zeichner und Kinderbuchautor. Das puristische Kaninchen Nijntje, das unter dem Namen Miffy weltweit bekannt wurde, begleitete uns so einige Urlaube. Meist musste Dick Bruno aber zuhause bleiben weil er der fünfköpfigen Familie und der Hündin einen Platz im Opel Kadett hätte streitig machen müssen. Und so fuhr eben nur die kompaktere Miffy mit. Nun ist Dick Bruna im Alter von 89 Jahren in Uetrecht gestorben, doch seine Miffy’s bleiben in über 124 Bücher, als Plüschtiere und Zeichentrickserie erhalten. Dick Bruno lebt derweil noch immer.

 

Referenz der Woche

Doppelreferenz, ich fasse es nicht. Jetzt muss ich aber ernsthaft über den Hammer der Woche nachdenken.

snapes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s