The Fabled Woods | Das Pfeifen im Walde

Aufmerksamkeit fordert die Stimme im The Fabled Woods Trailer. Als wäre die in diesem schaurigen Wald nicht eh schon garantiert.

Die Tiefen des Waldes entspannen. Drum zieht es die Menschen immer wieder dorthin zurück. Die einzigartige Ruhe, nur von einer hellen Vogelstimme, Wind oder Bachläufen durchbrochen, spendet Kraft und Wohlgefühl. Ein einzigartiger Ort, um all die Gedankenblasen Zuhause zu lassen, um dich der Natur hinzugeben, dich zu sammeln. Ein Ort der Selbstfindung. Aber auch ein spezielles Plätzchen, um eventuell vernachlässigte Beziehungsstrukturen wieder aufleben zu lassen, um neu zu connecten. Der Wald taucht in Medien immer wieder als dieser mystische Ort auf, der zum einen dir das zurückgeben kann, was dir im Alltag abhandengekommen ist, aber zuweilen auch als mystischer Unruhestifter agiert. Campos Santos Firewatch hat sich subtil beider Bilder des Waldes bedient. Anfänglich als Ort des „zur Ruhekommens“ auserwählt, verbreitete die Mystik des Ortes gerade mit dem Einzug der Dunkelheit reichlich Unbehagen.

The Falbled Woods fordert Aufmerksamkeit

Auch The Fabled Woods stellt den Wald in ein zwielichtiges Bild. Larry wollte diesen Ort nutzen, um seinem Sohn William näher sein zu können. Doch schon die Musik des neu veröffentlichten Trailers vermittelt dir, dass bei all der Schönheit des Waldes in diesem Vorhaben etwas völlig misslungen sein muss. Die so schützend wirkende Waldlichtung, die von ein paar Sonnenstrahlen in ihr wärmendes Kleid gehüllt wird, der vor sich hinplätschernde Bach. All das nur Fassade für das bereits Geschehene? Larrys Stimme jedenfalls hat dich bereits erwartet. Du bist hier, um hinter der wundervollen Äußeren des Waldes die schrecklichen und unschönen Geheimnisse aufzudecken. Was hier wohl passiert ist? Larry jedenfalls hat da einen Tipp: Sei Aufmerksam!

Developer Joe Bauer lässt dich den Wald des Mystery-Narratives ganz nach deinem eigenen Tempo erkunden. Die Erfahrung baut dabei auf Puzzlefreie Erkundungsmechaniken und ebenso ohne die Möglichkeit im Spiel sterben zu können. Zumindest ein wenig beruhigend. Du sollst dich ganz auf die Atmosphäre und die Geschichte einlassen, um auch wirklich deine volle Aufmerksamkeit der Entwicklung der drei sich ineinander verwebenden Erzählstränge schenken zu können. In CyberPunch Studios Walking Simulator ergibt sich das Gesamtbild hin zur Auflösung der Ereignisse aus den stimmungsvollen, voll vertonten Erzählungen der Charaktere und den Hinweisen, die du in der Welt finden kannst.

Gelungene Überarbeitung durch fachkundige Unterstützung

Im Juni 2020 wurde The Fabled Woods von CyberPunch Studios und Headup Games angekündigt. Seitdem hat Developer Joe Bauer das Narrative grafisch noch einmal komplett überholt. Um dem Anspruch der Schönheit des Waldes gerecht zu werden, wurde die Welt mithilfe der Unreal Engine 4 von Grund auf neu gestaltet. Um aber beispielsweise Nebel, die Belichtung und weitere Effekte bestmöglich darstellen zu können, holte sich der US-Developer Unterstützung von Nicolas Meyssonnier. Unter anderem bekannt durch sein ebenfalls auf Headup Games beheimatetes 3D-Adventure Pumpkin Jack. Und genau das konnte bei mir durch seine charmante Präsentation und die schummrige Atmosphäre eben noch einige Frustpunkte wieder ausgleichen.

Eines ist also klar, um den gewaltigen Einfluss der Waldatmosphäre brauchst du dir in The Fabled Woods absolut keine Gedanken machen. Schon der neu veröffentlichte Trailer besitzt diese unbestimmte Dringlichkeit, in diese Welt eintauchen zu wollen, den Mysterien auf den Grund gehen zu wollen. Schon ein einziges Knacken des Unterholzes kann dich an diesem eigentlich so wohltuenden Ort völlig aus der Ruhe bringen. Und genau dieses Gefühl scheint mir Joe Bauers Werk beim Erkunden geben zu können. Erste Momente kannst du davon schon in der noch bis zum 15. März 2021 bereitgestellten Demo erhaschen. Die Mystery-Kurzgeschichte aus der Ego-Perspektive kannst du ab dem 25. März 2021 auf Steam erleben. Hoffen wir mal, dass du dich danach noch immer in den Wald traust, um abschalten zu können.

Kommentar verfassen