Draugen | Neuer Story Trailer | Mystery-Walking-Simulator erscheint im Mai 2019

Draugen_01Die Dreamfall Chapters Entwickler Red Thread entwickelten Draugen seit 2014. Im Mai  bringen sie es selbstständig über Steam und GOG heraus. Gefördert wurde das traumhaft anmutende Abenteuer vom Norwegian Film Institute und dem Creative Europe Programme of the European Union.

Fjorde, Berge und ein verlassenes norwegisches Dorf

Film und Spiel sind schon lange verschmolzen. Narration, Plot-Entwicklung und Charaktere sind für viele Games Kerninhalt geworden. Die so genannten Walking-Simulator sind First-Person-Spiele, welche eine passiv erlebbare Geschichte erzählen. Diese Aussage könnte auch über Telltale-Adventures getroffen werden, diese bieten aber noch mehr Interaktionsmöglichkeiten. In den ruhigeren Spielen, wie es Draugen eins ist, treffen die Protagonisten nicht auf andere Figuren sondern enthüllen vergangene Geschehnisse durch gefundene Briefe, Audioaufnahmen, Visionen oder andere Sorten von Aufzeichnungen; so als ob eine Geisterstadt erkundet würde.

Mit Dreamfall Chapters wurde von Red Thread aus Norwegen schon ein Spiel entwickelt, welches sich maßgeblich auf Storytelling stützte. Dreamfall gehört zum The Longest Journey-Kanon, einer Point And Click-Adventure-Spielreihe, der ihrer Zeit viel positives Feedback aber leider zu wenig Aufmerksamkeit zuteilwurde. Tipp des Autors: Unbedingt Dreamfall: The Longest Journey zocken. Story, Charaktere und Settings sind fantastisch ineinander gewoben und ergeben eine packende und tiefgründige Spielerfahrung.

In Draugen wird der Walking-Simulator einen wörtlichen Schritt weiter gebracht: der Protagonist bekommt eine Begleitung an die Hand. So gibt es ständigen Dialog und Austausch statt zwischen unterschiedlichen Storyschnipseln einsame Stille zu verspüren.

Ich bin nicht allein

Dieses Feature ist das Aushängeschild von Draugen, da andere Walking Simulators zumindest ohne physische Begleitung auskommen müssen (Anmerkung der Redaktion: In Firewatch gab es bspw. ebenfalls ständigen Austausch und Konversationsmöglichkeiten mit einer anderen Person. Jedoch wurde diese über ein Funkgerät geführt.). Autor und Spieledesigner Ragnar Tørnquist war schon für die Geschichten in The Longest Journey und den folgenden Dreamfall-Ablegern verantwortlich. Die Spiele zeichnen sich alle durch ausgeklügelte Narration und interessante Gameplay-Kniffe aus und das kann auch bei Draugen erwartet werden.

 

In den 1920er Jahren macht sich der amerikanische Hauptcharakter Edward Charles Harden auf die Suche nach seiner vermissten Schwester Bettie. An seiner Seite steht Lissie, jung, aufgeweckt und neugierig – ein perfekter Gegenpol zum zerstreuten Harden. Die Entwickler versprechen ein dynamisches Dialogsystem, wodurch die beiden Figuren miteinander interagieren können. Schnell wird allerdings klar, dass an dem Ort, wo Edward seine Schwester vermutet, zwielichtige Dinge passiert sind.

Die Sprecherinnen der beiden vermeintlich einzigen Menschen im Spiel klingen im Trailer sehr vielversprechend und charakteristisch. Der orchestrale Soundtrack wurde wie auch bei The Longest Journey und den Dreamfall-Teilen von Simon Poole geschrieben. Die Grafik ist eine Augenweide: Das kristallklare Wasser der Fjorde, die wild bewachsenen Berge und die herbstliche, teils vernebelte Landschaft sind gleichermaßen mysteriös und atemberaubend schön. Lissie ist ausdrucksstark animiert.

Wir können die Veröffentlichung kaum noch abwarten, auch wenn das Spiel es nicht in unsere Most Wanted-Listen geschafft hat. Setzt Euch das Spiel bei GOG oder Steam schon mal für Mai 2019 auf die Wunschliste. PS4 und Xbox One Versionen sollen zu einem späteren Zeitpunkt auch folgen.

Autor: Dennis Strillinger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s