Pizza Connection 3 ein Jahr nach Veröffentlichung | Das Nostalgie Problem

PC_01Vor genau einem Jahr ist Pizza Connection 3 erschienen und im heißen Steinofen der Presse und der User nahezu ungenießbar gebacken worden. Was war passiert? Was hat sich ein Jahr danach getan? Und was hat diese verfluchte Nostalgie damit zu tun?

Zu wenig Inhalt, zu wenig Spieltiefe, zu wenig Humor, zu einfach, zu schwer, zu wenig ausbalanciert, zu ruckelig, zu glatt, immer wieder Abstürze, Probleme mit deinem gespeicherten Spielen, Glitches und vor allem Bugs. Und überhaupt… das ist alles einfach nicht wie früher. Das ist so gar nicht wie Pizza Connection eins und zwei.

Verbrannt

Der Boden zu dick oder zu dünn, der Käse ungenießbar, zu viel oder zu wenig belegt und die Kruste viel zu kross oder wahlweise zu laff. 17 Jahre nach Pizza Connection 2 erschien im letzten Jahr am 22. März 2018 der Nachfolger Pizza Connection 3. Eine Wirtschaftssimulation, die über Software 2000 1994 ihren ersten frischen Pizzateig knetete und damit einen neuen Zweig innerhalb der Wirtschaftssimulationen schaffte. Humorvolle Eigeninterpretationen des harten Aufbau-Genres, die mit leichtfüßiger Ausrichtung und greifbaren (leckeren) Themen einige Kids an den PC fesselte. Die tägliche Dosis Pizza! Wer konnte ihr schon widerstehen?

Natürlich wurde Pizza Connection 3 so ungeduldig erwartet wie deine mit knurrendem Magen abendlich bestellte Pizza Hawaii. Nach 17 Jahren der Abstinenz als Pizza Imperium Leiter_in durchaus verständlich. Und so spielte Druck offensichtlich eine große Rolle als der neuste Connection Teil für den 22. März 2018 angekündigt wurde und Gently Mad, das kleine Developerstudio aus Wiesbaden, mit ihrem Auslieferungsmofa an der unüberwindbaren Erwatungshaltungswand abprallten. Pizza Connection schien unfertig, stürzte ab, besaß Glitches und unzählige Bugs. Darüber hinaus gefiel weder Umfang noch Inhalt oder Belag. Den Spieler_innen zog es die Mundwinkel nach unten, die Presse ließ die halbfertige, fettige Pizza ohne Umschweife zum Koch zurückgehen. Pizza Connection 3 scheiterte in den Anfangswochen mit unzähligen schlechten Kritiken auf Steam und in den Medien.

frische Zutaten

Was einmal als „überwiegend negativ“ in den Tiefen des Internets hinterlegt wurde, lässt sich kaum noch umkehren. Keine Redaktion nimmt sich im Normalfall die Zeit einem Spiel eine zweite Chance zu geben. Keine? „Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser als man glaubt.“ Im Westen also schon? Dort gibt es eine Redaktion, die sich den Jahresverlauf von Pizza Connection 3 noch einmal in Ruhe ansieht? Respekt! Zugegeben, zum Releasezeitpunkt hatten wir das Spiel auch noch gar nicht auf dem Schreibtisch liegen.

Gently Mad ließ sich von den niederschmetternden Kritikpunkten sensationellerweise nicht demotivieren, zumindest nicht öffentlich, und startete unmittelbar nach Release die Arbeiten an einer Verbesserung der modernisierten Rezeptur. Doch zunächst mussten Zutaten aus qualitativ schlechtem Anbau entsorgt und durch höherwertige Stützen ersetzt werden. Schon in den ersten Wochen nach Veröffentlichung wurden unglaublich lange Listen an Glitch-/Bugfixes und Verbesserungen nachgereicht. Das kleine Team arbeitete in enger Zusammenarbeit mit der verbliebenen Community an ihrem Herzensprojekt.

Ein harter Kern aus positiven Menschen, die trotz der Fehler das Potential der Fun-Simulation erkannten und sich nicht von der emotionalisierten Sicht der Nostalgie leiten ließen. Einige von ihnen wurden sogar zu einem ausgewählten Studio Testlauf eingeladen, bei dem Feedback und Kritiken unmittelbar aufgenommen und verarbeitet werden konnten. Mit der Zeit wurden Funktionen verbessert und hinzugefügt, Systeme integriert und erweitert. Pizza Connection 3 näherte sich der Vorstellung eines fertigen Spiels von Patch zu Patch. Die Pizza-Aufbausimulation lief runder und stabiler, Funktionen harmonierten miteinander und wirkten endlich plausibler Die verbliebenen User waren vertröstet.

Bis zum 7. Juni 2018. Mit dem „Quattro Formaggi“ Update sollten auch die Balance Probleme und die letzten Bugs entfernt werden und die Supportphase von PC3 ihr Ende finden. Wieder einmal war die Pizza Community gekränkt, hofften sie doch auf weitere Verbesserungen der Spieltiefe, zusätzliche Gegenstände und einen traumhaften Multiplayer. Doch so ganz konnten auch Gently Mad das Verlangen nach köstlich zerlaufenem Käse auf pikanter Tamatensauce und lockerem Boden nicht unterdrücken. Sie arbeiteten weiterhin an PC3.

Mit dem Fatboy, dem Halloween und dem Christmas Update folgten weitere große  kostenlose Content-Pakete inklusive Verbesserungen, zusätzlichen Inhalten für die Langzeitmotivation und seichter Nostalgie. Noch vor vier Tagen (18. März 2019) wurde Pizza Connection 3 erneut von weiteren Bugs befreit, um das Spielerlebnis zu perfektionieren.

Deine erste Pizza ist immer die Beste

Doch jede frische Zutat ist nur so gut wie es die Geschmacksnerven des verzehrenden Menschen zulassen. Diese Geschmacksnerven sind bei Pizza Connection zumeist von einer heftigen Nostalgie belegt. Eine Bürde, die positive Erscheinungen der Vergangenheit auf eine hell erleuchtete Empore hebt und negative Begleiterscheinungen völlig ausblendet. Die Pizza Connection Veteran_innen wollten kein neues Pizza Connection 3, sie wollten ihren in Erinnerung gebliebenen Pizza Connection 1 Schrein mit frischem Knoblauch. Ein exaktes Abbild der glorreichen Strahlkraft der Nostalgie. Keine Neuausrichtung, keine Weiterführung und auch keine konsequente Weiterentwicklung.

Sie wollten Ameisen auf der Pizza, Mafia-Auseinandersetzungen und Punks vor dem Laden. In der Retrospektive verschwimmen negative Aspekte immer mehr und verschwinden völlig im Dunst der Erinnerung. Wenn du eine gute Zeit mit Pizza Connection hattest, möchtest du nicht an eventuelle nicht plausible Strukturen oder veraltete Gameplay-Elemente zurückdenken. Du willst dich nicht an Abstürze und Fehler erinnern, denn du hattest ja deine beste Zeit deiner Kindheit mit diesem Spiel. Es ist die Nostalgie, die für die zahlreichen Remakes und Remasters verantwortlich ist. Die die negativen Begleiterscheinungen der Vergangenheit glatt bügelt und in die Moderne verfrachtet. Es ist der Grund warum ein Shadow Of The Colossus, ein Crash Bandicoot oder ein Spyro Remaster funktioniert. Es hilft dir dabei die Realität auszublenden und Vergangenes wiederzuerleben. Ein erneuter Versuch das Original zu erleben, könnte deine hochgelobte Wahrnehmung trüben. Ein großer zeitlicher Abstand zwischen den jeweiligen Interpretationen verhärtet diese Wahrnehmung. Es ist der Grund warum ein neu ausgerichteter Star Wars Film so polarisiert, denn er nimmt altbekanntes, lieb gewonnenes und verfrachtet es in eine völlig neue Verpackung.

Let the pizza die, kill it if you have to!

Ein runderneuertes Pizza Connection Remaster hätte die Nostalgie Anhänger_innen besänftigen können. Ein Pizza Connection 3 mit modernerer, eventuell zugänglicher Neuausrichtung kann es nicht. Wird es auch niemals können. Es wird keine_n Nostalgiker_in zufriedenstellen, wie eben auch die Kritiken zur Veröffentlichung zeigen, die teilweise völlig paradox argumentieren und Gegenteiliges kritisieren; wenn die Offensichtlichkeit der damals vorhandenen Fehler einmal vernachlässigt wird.

Es ist nicht Pizza Connection 1 sondern Pizza Connection 3. Ein gelungener, lockerer und charmanter Zeitvertreib mit jazziger Jazzmusik, wunderschönen architektonischen Bauten im liebenswerten Art-Style. Es beinhaltet einen tollen Pizza-Creator und nette, einfallsreiche Gimmicks. Es ist ein seichtes Erlebnis für Zwischendurch. Ein Erlebnis, das aber durchaus auch in die Tiefe gehen kann und durch die über die Zeit integrierten Inhalte auch für den Langzeitspaß gewappnet zu sein scheint. Du kannst dich chillig der Kampagne widmen oder den Ausbau deines Imperiums im freien Spiel forcieren, inklusive unvorhergesehener Ereignisse. Du kannst deine Pizzeria reichhatlig einrichten und vegane Pizza anbieten.

Pizza Connection 3 ist ein Jahr nach der Veröffentlichung ein spaßiger Zeitvertreib geworden, der ohne großen Anspruch genossen werden kann, aber auch Anspruch bietet wenn du ihn denn nutzen magst. Die konsequente Weiterentwicklung trotz eines Veröffentlichungsdesasters dieses Ausmaßes ist dem Team von Gently Mad mehr als anzurechnen. Sie haben ihre ungewürzte Pizza nicht in den Müll geschmissen und die Tür des Ristorante nicht vernagelt. Sie haben nach dem harten Aufprall an der Erwartungshaltungswand mit der Community zusammen weiterhin an ihrer Vorstellung eines Pizza-Wirtschaftssimulators gearbeitet. Sie haben den völlig überhasteten Release zu einem vollkommenen Spiel geformt. Das zeigen erfreulicherweise inzwischen auch aktuelle Rezensionen auf Steam.

Pizza Connection 3 ist ein charmanter Pizza-Wirtschaftssimulator. Es ist ein moderner Pizza-Wirtschaftssimulator. Pizza Connection 3 ist ein Jahr nach der Veröffentlichung zu einem schmackhaften Stück Calzone geworden. Pizza Connection ist nicht für jeden das richtige Spielerlebnis und erst Recht nicht das große Stück erhoffter Nostalgie. Es ist keine Meisterpizza und auch keine fancy Neuinterpretation. Pizza Connection 3 ist einfach eine frische Zutat auf einer fast ausgestorbenen Genre-Pizza der Videospielgeschichte. Löse dich von deinen nostalgischen Erinnerungsblasen und sei offen für Neues.

Autorin: Benja Hiller

2 Gedanken zu “Pizza Connection 3 ein Jahr nach Veröffentlichung | Das Nostalgie Problem

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s