Frogvale | Die poetische Art des Busfahrens jetzt auf Kickstarter

FrogvaleBus fahren geht momentan in zwei Extremen. Realitätsnah in Bus Simulator oder radikal amokmäßig in GTA. Es fehlt die gemütliche Mitte, die dir Bus fahrende Entspannung bietet, sich aber visuell nahezu poetisch ausbreitet. Es fehlt Frogvale!

Eigentlich war Marco im Baugewerbe beschäftigt, doch dort brauchten sie ihn nicht mehr. Und so konnte er seine Sachen packen und gehen. Noch am selben Tag erfährt er von seiner Frau, dass er Vater wird. Gutes Timing! Da er aber doch irgendwie für die Bedürfnisse der Familie Sorge tragen will und diese so gut es geht unterstützen will, nimmt er den einzigen Job an, der zu dieser Zeit in Frogvale verfügbar ist. Er wird Busfahrer. Fortan kümmert sich Marco um seine Fahrgäste und befördert sie schnellstmöglich und sicher zur nächsten Haltestelle.

Die nachvollziehbare, simple Prämisse bildet den Einstieg in dein Busfahrer Dasein. Im Fokus steht das gemütliche gondeln durch die Straßen der Stadt. Doch ist hier bei weitem kein Bus Simulator zu finden. Vielmehr entwickelt sich Frogvale zu einer sozialkommunikativen Herausforderung mit Busfahrer-Skills. Deine Fahrgäste wollen zwar schnell zum Ziel, aber genauso sicher. Du musst die Straßen und Routen kennen, nervige Verkäufer_innen aus dem Bus schmeißen, Straßenblockaden umfahren und unvorhergesehene Ereignisse bewältigen. Und immer wieder meldet sich deine liebste Frau über den Messenger. Fahren und Texten? Ohoh!

 

Eine Art Entspannungsspiel mit fordernden Elementen, bei der das ungewöhnliche Art-Design den größt möglichen Wohlfühlfaktor bietet. Warme, kontrastreiche Farben im reduzierten, fast papierhaften, klaren Look. Eine ungewöhnliche, ausdrucksstarke Landschaft, die sich da offenbart und in der du wahrscheinlich stundenlang Bus fahren könntest. Doch dann vergisst du wieder deine Familie, für die du ja auch noch Zeit brauchst! Der schmale Grad zwischen Erwirtschaften und Lebensqualität will gefunden werden. Die so viel beschworene Life/Work-Balance, die zwar ein etwas angestaubtes, aber dennoch nachvollziehbares Familienbild in Frogvale zeichnet.

Seit Jahren sitzt Pablo Mendizábal Mondragon aus Queretaro, Mexiko an Frogvale, das ihm beim Fahren mit den Sozialbussen der Stadt als Idee in den Kopf sprang. Nun möchte er es in Vollzeit bis zum Sommer fertigstellen, denn das Gröbste ist mit der Welterschaffung und der Bus Physik bereits geschafft. Jetzt gilt es nur noch das Spiel mit Ereignissen, Details und Geschichte zu füllen. Dabei kannst du ihm helfen! Seit drei Tagen ist Frogvale bei Kickstarter zur Unterstützung freigegeben. Bis zum 10. Januar 2019 kannst du Pablo mit kleinen bis großen Beiträgen unter die Arme greifen. Umgerechnet sollen dann ca. 3.250€ am Ende zusammenkommen. Eine Summe, die bei der prachtvollen und einzigartigen Schönheit des Spiel eigentlich recht schnell herbeigeführt sein sollte. Ist das geschafft, bezahlst du einen Teil von Pablos Rechnungen, die Testphase und Gebühren/Steuern und er kann sich in Ruhe an Frogvale setzen, bis die poetische Art des Busfahrens dann Ende Juli 2019 auf Steam veröffentlicht werden soll. Ein kleiner Hauch von Paterson in der banalen Schönheit des Alltags.

Autorin: Benja Hiller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s