Alternative Fakten KW 18/17 | Der alternative kulturelle Wochenrückblick

13_Reasons_WhyDas haben sich die Marketing Menschen schön ausgedacht. Rogue One erscheint in der Heim-Version am 4. Mai. May The 4th! Der Star Wars Tag. Wundervolle Vorstellung, wenn sie denn funktioniert. Leider warteten viele Menschen vergeblich auf ihre Vorbestellung und so war der Weg frei für Revenge Of The 5th. Was sonst noch vorgefallen ist? Einmal 

 

Watched last week:

  • Jessica Jones

    Der zweite Teil der ersten Staffel scheint intensiver als der erste. Vor allem der großartige David Tennant drängt sich mit einer einzigartigen Gegenspieler-Rolle in den Vordergrund. Wunderbarer Schauspieler, wunderbarer Killgrave. Mag ich. Doch wie geht es weiter?

  • The OC

    Nichts neues zu berichten gibt es bei OC. Noch immer nebenbei, noch immer nette Hintergrundbeschallung. Nicht weit gekommen. Folge 7, Staffel 1.

  • Bojack Horseman

    Ich kann es einfach nicht lassen. Zum dritten Mal innerhalb von fünf Monaten starte ich Bojack Horseman. Eine Zugfahrt will schließlich angemessen verdrängt werden.

  • Sense 8

    Die zweite Staffel der unglaublich bildgewaltigen und intensiven Kreation der Wachowski-Schwestern zieht mich ab Minute eins in ihren Bann. Dabei musste ich hart überlegen, was am Ende des Weihnachtsspecials passiert ist. Egal. Sense 8 ist und bleibt unglaublich.

  • Ghostheads

    Ghostbusters Fans schließen sich zusammen, arbeiten gemeinnützig, erfrischen Herzen und verteilen reichlich Emotionen. Schöne Doku zum Ablenken mit unglaublich vielen Tränchen.

  • The Peanuts Movie

    Ich hatte tatsächlich Angst vor der Neuauflage der Peanuts in Filmform. Aber das hier ist tatsächlich gelungen. Nostalgie mit Witz und Inhalt. Macht Spaß.

  • Star Wars Episode III: Revenge Of The Sith

    Ja, ich mag die Prequels. Ich mag vor allem Ewan McGregor als Obi-Wan und am liebsten mag ich Episode III. Ja, dieser Film hat einige sehr schwach geschriebene Szenen, aber genauso hat er äußerst starke Momente. Eventuell bald mal ausführlich. Wenn ich Zeit finde.

  • Rogue One: A Star Wars Story

    Gelungener Einstieg in die Spin-Off Reihe. Rogue One ist düster und legt ein paar grau Töne über die so reinen Rebellen. Visuell hervorragend mit einer storytechnisch großartigen Lückenfüllung und neuen Charakteren zum liebhaben.

 

Erkenntnis der Woche

Du kannst tatsächlich alles sein. Du musst es nur wollen.

Pizza

 

Audiophile Hörgenüsse

CadenceKein Hammer der Woche, keine Meldung, die sich aufdrängte, keine Anekdote zum schmunzeln. Kaum Musik in dieser Woche. Unterwegs höre ich noch immer das Abwasser Mixtape der Antilopen Gang rauf und runter. Da das aber als Tipp jetzt irgendwie sehr unfrisch daher kommt und ich dieses Mal unbedingt einen Tipp aussprechen möchte, empfehle ich Cadence WeaponBreaking Kayfabe“. Das ist jetzt, mit ca. 12 Jahren auf dem Buckel, natürlich auch nicht großartig frischer, aber verdammt nochmal hörenswert. Rap mit phantastischen Beats, die weder abgelullt noch aufdringlich klingen, aber trotzdem einen wundervoll eigenen Touch besitzen. Dazu Texte, die so cheasy erklingen, als seien sie während des Entspannungsbades entstanden. Grim Fandango, Sharks und Lisa’s Spider. Nur Hits! Und falls du dazu noch ein Spiel spielen willst, sei dir Loud On Planet X empfohlen. Da kannst du im Takt zu Cadence Weapon die Bühne vor der Invasion der Aliens schützen. Großartig.

 

Audiovisuelle Ereignisse

13_2Das ging schnell! Etwas mehr als einen Monat nach dem Erscheinen von 13 Reasons Why? wurde auch offiziell von Netflix das Erscheinen einer 2. Staffel bestätigt. Ein kurzer Teaser mit zusammenschnitten unterschiedlicher Szenerien der Serie endet mit einem 13/2. Die eigentliche Geschichte fand einen Abschluss, der Inhalt des Buches wurde komplett erzählt, doch bleiben Fragen. Denn einzelne Charakteren wurden sehr offene Enden geschenkt, die tatsächlich nach einer Fortsetzung schreien. So kann ich nachvollziehen, dass Netflix hier eventuell eine hochwertige Storyline verfolgen und weitererzählen will, unabhängig vom Stoff des Buches. Ich traue ihnen das zu und bin sehr gespannt, was daraus wird.
Potter_ConcertUnd dann kommt doch noch etwas Musik in die Sache. Filmmusik um genau zu sein. Das Format des Kinofilms, der von einem Orchester live begleitet wird, findet auch in europäischen Regionen äußerst viele Freund_innen. 2018 kommen gleich zwei Formate auch nach Deutschland. Bei Star Wars in Concert kannst du dir erneut „Eine Neue Hoffnung“ ansehen und dabei live in den arrangierten Klängen von John Williams versinken. Klingt gut? Dann gibt es noch mehr John Williams. Selbiges passiert ebenfalls Anfang 2018 mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“ und „Harry Potter und die Kammer des Schreckens.“ So warten im nächsten Jahr ganz eigene Erlebnisse, die du in dieser Art sicher nicht so oft erleben wirst. Karten (Star Wars/Harry Potter) gibt es ebenfalls schon zu ordern. Die Kosten für ein Ticket liegen mit 47-62 Euro für die günstigste Kategorie, abhängig von der Stadt, sicher nicht im günstigen Bereich. Aber hey. Einmalige Erlebnisse und so. Die gibt es nicht immer umsonst. Ein van Gogh kostet ja auch.

 

Referenz der Woche

Oder vielleicht eher verfehlte Referenz der Woche? Während des Star Wars Day am 4. Mai versuchen ja inzwischen viele zu punkten, aber die CDU/CSU? Das wirkt als würde Thomas Gottschalk ein Game One Reboot initiieren. Zudem ist das Inhaltlich doch seeeehr weit hergeholt. Bei denen klingt Macht eher nach Imperium. Sieht zudem auch noch so aus, mit diesem irren Laserstrahl, der den Bundestag zu zerstören scheint. Bei Merlins Bart, was habt ihr vor?

CDU_Macht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s