Alternative Fakten KW 17/17 | Der alternative kulturelle Wochenrückblick

CarmenKannst du mit Spotify Geld verdienen? Dieser Wochenrückblick enthält eine kurze, anschauliche Einführung anhand eines aktuellen Beispiels. Außerdem wird ab 2019 eine Meisterdiebin gesucht und der Rest liegt auch sehr weit in der Zukunft. Dafür schmeichelt dir der Wochenrückblick an einer Stelle sehr. 

 

Watched last week:

  • The Get Down

    Die Serie ist einfach seltsam aufgeteilt. Hast du dich gerade eingefunden, ist sie schon wieder zu Ende. Vielleicht hätte auf die Splittung von Part A und Part B verzichtet werden sollen. Am Stück erscheint sie intensiver, obwohl bei mir auch nur zwei Monate dazwischen lagen. Trotz Allem. Wunderbar und sehenswert.

  • Jessica Jones

    Ruhig, sehr ruhig, aber trotzdem spannend. Eine Marvel-Serie, die ich tatsächlich zu mögen scheine. Aber hey, es ist halt Netflix. Jedoch erreicht sie mich trotz ihrer starken Inszenierung bisher emotional null. Seltsam.

  • The OC

    Diese Woche nur eine weitere Folge. Nummer 4, Staffel 1. Ich habe etwas intensiver geschaut und fand es eigentlich ganz nett und unterhaltsam. Das Teil sieht zum Teil aber älter aus, als es ist.

  • Interstellar

    Hui, wie komplex und gut und ausladend und groß und intensiv ist das denn bitte? Aber was ist bitte mit dem Ton? Liegt das an Netflix. Die Flüsterpassagen sind auch bei oberer Raumlautstärke kaum wahrnehmbar. Dafür fegt dir das Raumschiff in Trouble die Ohren weg. Das war schon echt nervend. Nicht mal die Center-Einstellung konnte das ausgleichen. Aber hier geht es wohl hauptsächlich um die Intensität, die durch Piano und Forte noch verstärkt wird. Egal. Großartige Stimmung, grandiose Erzählung, wunderbares Schauspiel, tolle Szenerien. Nahe am Meisterwerk.

  • Dokuparade:

    Die Geheimnisse des 3. Reichs, Die Gletscherschmelze, Dracula, Entscheidende Momente. Du willst mehr erfahren? Frag mich einfach!


Erkenntnis der Woche

Xander

 

Audiophile Hörgenüsse

LeonidenLeoniden haben noch einmal intensiv die Casio Rechenmaschine bemüht, doch bei dieser Summe streikt dann auch der Rechner. Eine Millionen (In Zahlen 1.000.000) Mal wurde The Tired mittlerweile auf Spotify abgespielt. Nur ein Song, seit knapp zwei Monaten. Laut einem Artikel der Welt aus dem Jahre 2013 gibt es in etwa 0,60 bis 0,84 Cent pro abgespielten Song für den Rechteinhaber. Ich rechne das dann doch mal für euch nach. 0,0060 $ x 1.000.000 = 6.000 $. Da soll noch mal einer sagen, streamen lohnt nicht. Was nach Abzug der Steuern noch bleibt, könnt ihr dann wieder selber ausrechnen. Ich bin ja keine Steuerberaterin. Da kann man schon mal feiern, bis dann die Tour losgeht und alles investiert werden kann. Aber bis dahin. Herzlichen Glückwunsch. Wie viel Plays habt ihr denn insgesamt? Muss ich das auch noch ausrechnen? Wahrscheinlich wird der_die Steuerberater_in aber berichten: „Tut mir leid, ihr seid nicht reich!“

 

Audiovisuelle Ereignisse

IXWährend wir alle noch immer den Teaser zu Star Wars Episode VIII verarbeiten müssen, ist in dieser Woche schon der Starttermin für Episode IX angekündigt worden. Es ist der 24.05.2019. Bevor wir uns aber jetzt weiter darüber Gedanken machen, warten wir erst einmal Episode VIII und den Han Solo Film ab. Haha, als ob? Hast du das geglaubt? Tatsächlich? Natürlich machen wir uns Gedanken, immer um Alles, wenn Star Wars irgendwo erscheint. Aber mal ehrlich? Ist dir das langsam zu viel? Star Wars im Jahresrhythmus?
CarmenCarmen Sandiego bekommt eine eigene Serie. Eine Videospielreihe, die in den 80er Jahren mit „Where in the world is Carmen Sandiego?“ startete. Wieder einmal hat sich Netflix Idee und Rechte geangelt, um eine Animationsserie zu dem Franchise zu basteln. Protagonistin ist – Überraschung – Carmen Sandiego. Eine Meisterdiebin, die nur schwer zu fassen scheint und daher in der ganzen Welt oder gar in Zeit und Raum gesucht wird. Zwei Stimmen sind zudem bekannt: Gina Rodriguez vertont Carmen, Finn Wolfhard ist für alles verantwortlich, was ihr Freund und Verbündeter so von sich gibt. 2019 soll das dann irgendwann mal starten. Wieder einmal kannst du Zeitzeuge eines möglichen Scheiterns einer Viedeospielverfilmung werden. Und alle so: Yaaay! Aber ja, Netflix natürlich. Wir behalten einen Hoffnungsschimmer.
Und dann ist da noch dieses Potter Special der Medieval Fantasy Convention. Die wurden so überrant, dass alle 3.000 Karten für den 5. & 6. Mai 2018 auf Schloss Burg in Solingen bereits vergriffen sind. Damit konnte natürlich niemand rechnen, weswegen gleich auch Rufe der Unseriösität laut wurden. Der Veranstalter scheint sehr jung am Markt, hat aber schon Conventions durchgeführt. Kein Grund zur Aufregung. Nun gibt es am 07.05. glücklicherweise einen weiteren Schub Karten. VIP-Tickets. Wie viel die kosten, was diese beinhalten und ab wann sie Sonntag verfügbar sein werden? Keine Ahnung. Diese Auskunft soll es ebenfalls Sonntag geben. Frisch im Business die Lieben. Aber Marketing läuft beim Harry Potter Franchise offenbar auch ohne viel Zutun.

 

Referenz der Woche

Always remember! 2. Mai 1998.

Remember

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s