Alternative Fakten KW 14/17 | Der alternative kulturelle Wochenrückblick

bojackEin bisschen Kino, ein bisschen Kunst, etwas Regen, depressive Hollywoo-Stars mit riesigen Köpfen, die wöchentliche Portion Star Wars-Talk und ganz viel Wut in der Musik. Fertig ist eine Woche in der Welt der alternativen Fakten. 

 

Watched last week:

  • Buffy The Vampire Slayer

    Folge 11, Staffel 7: Inzwischen bin ich mal wieder sehr beeindruckt von Xanders Wandlung. Aus dem unbeholfenen, tolpatschigen und witzeschmetternden Teenager ist ein sehr besonnener, nachdenklicher und intelligenter Mensch geworden, der auf fast alles eine Antwort weiß und Dinge früh kommen sieht. Wundervoll geschrieben.

  • Alois Nebel

    Ein optisch grandioser Film, der die Rotoskopie-Technik nutzt und damit wunderbare Animationen zaubert. Weitere Gedanken zum Film folgen bald in einem eigenen Artikel.

  • Beauty And The Beast

    Über die erneute Verfilmung der alten Geschichte habe ich bereits hier so einige Wörter verloren. Aber hey, ich war mal wieder im Kino. Ohne 3D. Ich liebe es.

  • Wir sind 18 Millionen – Und so wohnen wir

    Eine Dokumentation des WDR über NRW mit unglaublich vielen Zahlen und Fakten. In der ersten Folge wird – welch eine Überraschung – das Thema wohnen beleuchtet. Es werden Beispiele gezeigt, Durchschnitte genannt und der demografische Wandel skizziert. So entsteht ein kleiner Einblick in die Wohnlandschaft des größten deutschen Bundeslandes. Ganz interessante mehrteilige Doku zu unterschiedlichen Themen-Bereichen.

 

Erkenntnis der Woche

Ausgeglichenheit ist so einfach dann doch nicht.

strength

 

Audiophile Hörgenüsse

2017-04-10Auf lustige Phrasen und hüpfen bis der Boden nachgibt haben Egotronic schon lange keinen Bock mehr. Der Hass, der Geflüchteten seit über drei Jahren ungefiltert entgegen geworfen wird, breitet sich immer weiter aus. Und was wird dagegen unternommen? Absolut nichts! Da kann dir schon einmal die Wut bis in den Bug der Costa Concordia steigen. In „Scheiße bleibt Scheiße“ wurde diese Wut zusammen mit Alles.Scheisze vertont. Es ist der erste Song des neuen Albums „Keine Argumente“, das am 19.05.17 erscheint. Party People nicht verzagen! Ihr müsst was tun damit Torsun wieder gut gelaunt die C64-Tunes umher schmeißt. Vorerst bleibt das ganze Gerüst aber düster, aggressiv und echt wütend.
17308842_261804804278086_6996543529662268224_nEbenfalls wütend sind Kaywinnet. Der erste Song „Locutus“, der im Proberaum aufgenommen wurde, lädt dich zu einer wunderbar rohen und rauen Partie Lookism-Schach ein. Oberflächlichkeiten, Schönheitswahn, die Versteifung auf optische Merkmale. Was ist daran bitte so wichtig? Kaywinnet verstehen es nicht und wären lieber Cyborg, um diesen unmenschlichen System zu entkommen. Wie sich die Wut im Bauch langsam steigert und völlig entbrannt kannst du dir auf soundcloud zu Gemüte führen.

 

Audiovisuelle Vorkommnisse

Mr. PeanutbutterMeine Liebe zu Bojack Horseman ist so riesig, dass ich nicht einmal weiß, wie ich einen vernünftigen Artikel zu der Serie verfasse. Daher drücke ich meine Hochachtung vor den Autor_innen und Produzent_innen einfach in meiner Freude über die bald erscheinenden Funko Pop Figuren aus. Ja, richtig gelesen. Schon im Frühling (hä? Das ist ja quasi jetzt!) kannst du dir Bojack Horseman, Mr. Peanutbutter, Diane Nguyen, Princess Carolyn und natürlich Todd Chavez mit dicken Köpfen nach Hause holen. Das ist so großartig, das glaubt mir niemand. Hollywoo in deinem Regal. Ich werd bekloppt.
Die Star Wars Celebration in Orlando beginnt an diesem Wochenende. Da überschlagen sich Ankündigungen, Gerüchte und Informationen. So wird zumindest ein Teaser zu Episode VIII – The Last Jedi erwartet. Die Menschen von StarWarsNewsNet heben noch ne Stufe weiter ab und schalten den Hyperantrieb ein. Sie sind der Meinung, dass wir am 14. April sehen werden als einen schnöden Teaser. Es soll ein ausgewachsener Trailer in die Weiten des Weltalls geschickt werden. Ob das jetzt Wissen oder Wunschdenken ist? Am 14. April weißt du mehr.
CarrieZudem gab es immer wieder Spekulationen, wie mit dem Erbe von Carrie Fisher umzugehen sei. Nun sagte ihr jüngerer Bruder Todd Fisher in einem Interview mit der New York Daily News, dass seine Schwester als Leia Organa auch in Episode IX zu sehen sein wird. Nicht etwa CGI soll hier verwendet werden, sondern geschnittene Szenen aus den Drehs zu Episode VII und VIII. Ihr Vermächtnis sei einfach zu wertvoll, um es komplett aus der Geschichte zu streichen. Gefällt dir diese Variante? Es scheint jedenfalls eine sehr liebevolle, bedachte und vorsichtige Näherung mit der Hinterlassenschaft Carrie Fishers zu sein.

 

Referenz der Woche

Ich bin ja mit Herr der Ringe so warm geworden wie mit Bananen. Aber dieses nette Bild war dann doch eine Referenz der Woche wert.

Pure Evil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s