Pants Quest | Wo war doch gleich meine Hose?

In Pants Quest begibt sich ein ganz normaler Mann auf die ganz normale Suche nach seiner Hose – oder er glaubt es zumindest.

Ich kam gestern nach Hause, und wie ich nun einmal bin, verzichtete ich darauf, das Deckenlicht anzumachen. Es ist sehr hell und sehr funktional, aber sehr ungemütlich. Stattdessen mache ich immer das eingebaute Licht meiner Dunstabzugshaube an und leuchte mein Zimmer mit seinem gelben Licht aus. Beziehungsweise ich leuchte Teile der Küchenzeile aus, der Rest bleibt im Dunkeln. Ich warf also alle Pakete, Rucksäcke und Taschen, mit denen ich beladen war, auf das Bett und auf den Boden. Ich zog an der Dunstabzugshaube und streifte meine Hose ab. Nur um dann festzustellen, dass meine Jogginghose nicht an ihrem angestammten Platz war. Ich suchte auf meinem Kleiderständer, erneut am Ursprungsort und sogar unter dem Bett, bevor mir dämmerte, dass sie auf dem Bett lag und dort die ganze Zeit gelegen hatte. Kopfschüttelnd warf ich mich in mein liebstes Kleidungsstück und dachte nicht weiter darüber nach.

Pants Quest oder die Suche nach der verlorenen Zeit

Welch komischer Zufall, dass einen Tag später ein Spiel auf mich zusprang, dass Pants Quest heißt. Dessen Name schon viel darüber aussagt, in welcher Bekleidung die Protagonist_innen herumspringen. Der namenlose männliche Protagonist dieses Spiels verbringt einen zunehmend frustrierenden Morgen: Obwohl er sich schon in Hemd und Krawatte geschmissen hat, fehlt wie verhext seine Anzughose. Und ohne die will nun wirklich niemand aus dem Haus. Also begibt er sich zu nachtschlafener Zeit, während es draußen Hunde und Katzen regnet, auf die Suche nach der Beinbekleidung und setzt dabei eine Reihe unglücklicher Ereignisse in Gang.

Pants Quest ist ein Point-and-Click Adventure über die Suche nach dem verlorenen Scha– …ups, falscher Film. Indy kann auch nicht helfen, wenn nicht nur die Hose abhandenkommt, sondern das ganze Leben irgendwie aus den Fugen gerät. Anders gesagt, das Leben des Protagonisten ist in Schieflage und ich weiß nicht, warum. Darum wird die spaßige Suche schnell zum Psychogramm eines Durchschnittsmenschen, der sein Leben so gut im Griff hat, dass es aufgehört hat, sein Leben zu sein. Mit kleinen Puzzles, die das alltägliche Leben nachbilden, erfahre ich mehr über die Hauptfigur und hoffentlich auch über mich selbst. Wer stand noch nie morgens im Halbdunkel vor dem Badezimmerspiegel, die Zahnbürste halb im Mund, die leergetrunkene Tasse Kaffee noch auf dem Spülkasten der Toilette stehend und hat sich gefragt: „Warum?“

Nach der Kleiderstange bitte rechts abbiegen

Ich. Ich verbringe meine Morgen nämlich wie auf Autopilot, der lustigerweise immer dann endet, wenn ich ins Auto steige und meine Aufmerksamkeit gefordert ist. Ich bin kein Morgenmuffelmonster, sondern funktioniere einfach unabhängig von der Uhrzeit. Dieser Zustand kann bis abends anhalten, wenn mich meine Erschöpfung einholt. Da gerät nichts außer Kontrolle, keine Ereignisse, die sich überschlagen. Was mich zurück zu Pants Quest bringt. Ich hoffe, die Entwickler_innen von Ghost Cat Games aus Australien schaffen es, auch eine psychologische Ebene in das Point-and-Click Adventure zu bringen und die alltäglichen Probleme eines Mannes nicht zu einem Slapstick-Festival verkommen zu lassen. Ich werde es im Februar 2022 herausfinden können, wenn Pants Quest seinen hübschen Pixelarschstyle (Verzeihung, kurz gehustet) auf Steam schwingt.

Kommentar verfassen