Der Indie Game Podcast | Netflix Gaming

Netflix bietet jetzt auch Spiele an! Zeit, dass der Indie Game Podcast mal über das frische Portfolio des Streamingriesen spricht.

Netflix dürfte mittlerweile jedem Menschen mit Internetzugang ein Begriff sein. Den Streaming-Anbieter gibt es seit 1997, damals begann das Unternehmen als Verleiher von DVDs, die per Post an zahlende Abonnent_innen versandt wurden. Zehn Jahre später stieg Netflix in den Online-Verleih von Filmen und Serien ein. Fünfzehn Jahre später, nämlich am 2. November 2021, wirft Netflix auch auf dem umkämpften Gaming-Markt den Hut in den Ring und launcht Netflix Gaming. Der Indie Game Podcast in der Besetzung von Nina, Malte und Christina spricht über das Startangebot, den hohen Konkurrenzdruck und warum Netflix sich damit möglicherweise keinen Gefallen getan hat.

Zu wenig zu spät zu unspektakulär?

Während Cloud-Gaming als der nächste große Schritt gehandelt wird, den die Branche gehen wird, ist mobiles Zocken schon lange in der breiten Masse angekommen. Und besser als sein Ruf – neben den typischen Geldstaubsaugern sind auch viele unserer geliebten Indie Games für den Taschencomputer erhältlich. Da macht es Hoffnung, dass Netflix den Developer hinter Afterparty und Oxenfree, Night School Studio, eingekauft hat. Zumal die Developer betonen, dass sie weiterhin narrative Spiele machen wollen und die Arbeit an Oxenfree II nicht aufgeben werden. Netflix hätte höchsten Respekt vor ihrer Vision und Studiokultur gezeigt. Dürfen wir also auf die perfekte Fusion hoffen? Die drei Redakteur_innen zweifeln noch. Ein Blick auf das Launch-Angebot lässt sie aus mehrerlei Gründen noch nicht in Freudensprünge verfallen.

Ob sich das noch ändern wird und was Netflix dafür tun muss, das erfahrt ihr in der neusten Ausgabe unseres Indie Game Podcasts. Netflix mag keinen Knallerstart mit der Gaming-Sparte hingelegt haben, aber das wird den milliardenschweren Konzern hoffentlich nicht aus der Ruhe bringen. Wir wissen noch nicht, wie es weitergeht, aber immerhin, wo. Denn nachdem Netflix Gaming anfangs nur für Android-Geräte anlief, sind seit dem 9. November auch iOS-Geräte unterstützt. Sprecher_in Mike Verdu verspricht eine Spielebibliothek für Jede_n, und wir würden uns wünschen, das in Zukunft selbst beurteilen zu können. Bevor es so weit ist, hört euch die Podcast-Folge zu den Netflix Games an und berichtet uns, ob ihr schon reingespielt habt oder ob die News komplett an euch vorübergegangen ist.

Unseren Podcast findest du wie immer auf SpotifyiTunes, Apple/Google Podcasts, Amazon MusicDeezerPodbean, Pocket Casts, Podcast Addict und überall wo es Podcasts gibt. Natürlich kannst du dir unser Gequassel auch in der oben verlinkten Box direkt anhören. Falls dir gefällt was wir tun, lass gerne ein Abo, einen Kommentar oder eine Bewertung in deiner Lieblingspodcastapp für uns da. Danke!

Und nun Netflix und Game?

Nina, Malte und Christina


Dir hat unser Netflix Gaming Episode gefallen? Dann lass uns gerne einen Kaffee da.

Kommentar verfassen