Türchen #21 | Lacuna

Noch drei Tage bis Weihnachten! Die perfekte Zeit, um vor der Bescherung in Türchen Nr. 21 noch einmal die Lupe herauszuholen. Zusammen mit Assemble Entertainment verlosen wir 4 Steam-Keys für das Detektiv-Point-and-Click Adventure „Lacuna“.

Gewinne einen von vier Steam-Keys für Lacuna

Gewinnchancen erhöhen?

  • erhalte +1 Ticket als Mitglied unseres Discord-Servers
  • erhalte +1 Ticket als monatliche Unterstützer_in auf Ko-Fi. (Support your local Indie Game Magazine)

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner_innen werden zeitnah ausgelost und per Email benachrichtigt.

Was erwartet dich in Lacuna?

Die Geschichte von Lacuna entspinnt sich auf drei Planeten, die im Konflikt um eine wertvolle Ressource stehen. Protagonist Neil Conrad ist Ermittler bei der CDI, der zentralen Polizeibehörde, und gerät in seinem jüngsten Fall in eine politisch brisante Situation. Ein Politiker, der zu Verhandlungen auf seinen Heimatplaneten angereist ist, wird ermordet und Conrad merkt schnell, dass hinter dem Attentat nicht nur persönlicher Groll steckt. Der Mord wird von einer Terrororganisation instrumentalisiert, die scheinbar auf die Unabhängigkeit der Kolonie abzielt. Aber auch die Revolutionäre sind nicht, was sie scheinen. Hinter Lacuna steckt ein zutiefst politischer Krimi, der aber nie die nötige Action vermissen lässt. Conrad gerät selbst ins Zentrum des Konflikts und muss moralische Grauzonen betreten, die Menschen das Leben kosten könnten.

Die Zusammenhänge hinter den Vorgängen sind kompliziert, und genau darin liegt eine der Stärken des Abenteuers. Mitdenken und mitlesen ist gefragt, auch wenn alle Informationen immer in dem praktischen Taschencomputer abrufbereit sind. Legt euch trotzdem einen Zettel neben den Computer! Lacuna ist wie ein riesiges Puzzle, zwischen dessen Teilen Neil so lange hin und her laufen muss, bis er sich ihre Form eingeprägt hat. Erst dann wird es möglich, die Teile zusammenzusetzen. Zwischendurch müssen Spieler_innen immer wieder kleine und große Entscheidungen treffen, die einen Einfluss auf die Geschichte nehmen. Diese werden unter Zeitdruck getroffen, ganz wie im echten Leben. Zudem müssen Akten ausgefüllt und abgegeben werden. Mit ihnen sind Theorien zu Täter_innen und Vorkommnissen in Stein gemeißelt.

Zug um Zug rücken die Figuren vor

Dabei schafft Lacuna es, eine real wirkende Welt um Neil herum zu kreieren. Wir stehen mit ihm auf und gehen mit ihm ins Bett. Zwischendrin nehmen wir aktiv an Ermittlungen teil, die nicht an den Toren der CDI-Hauptquartiers Halt machen. Nachvollziehbare Nebencharaktere stützen die Handlung, die sich langsam entfaltet und zum Ende richtig Fahrt aufnimmt. Das mal nachdenkliche, mal gestresste und mal gefährliche Geschehen wird von einem Soundtrack begleitet, der sich weigert, meine Gehörgänge wieder zu verlassen.

Meine Review zu Lacuna hat meine Begeisterung für das Spiel der Indie-Entwickler_innen von DigiTales Interactive aus Saarbrücken vielleicht gar nicht genug zum Ausdruck gebracht. Es vereint das klassische Detektiv-Genre mit einer wirklich modernen Point-and-Click-Steuerung und einem politischen Sci-Fi-Setting. Kniffelige Puzzles sucht ihr hier vergeblich, stattdessen wartet ein großartiges Stück Detective Game-Geschichte auf euch.

Autorin: Christina Knauf


Vielen Dank noch einmal an unsere Sponsoren und Unterstützer_innen, ohne die unser Indie Game Adventskalender nicht möglich wäre. Lacuna wurde von Folgenden zur Verfügung gestellt: