Hi! Spencer – EP | Platten-Kritik

Hi Spencer Cover

Hi!Spencer. Hallo Spencer Nachfolge-Sendung? Spin Off? Remake? Alles quatsch. Auch wenn Assoziationen zu den Klappmaulfiguren aus den 80ern nicht ausbleiben. Aber das macht nichts. Denn eben diese Sendung hatte eine sehr liebenswerte Kapelle im Programm. Du denkst also gerade daran, wie Kasimir die Quietschboys besucht, während „Lass mich glauben“ per Piano die fünf Song EP einleitet. 

Da hast du einen der ruhigsten Momente erwischt. Hi!Spencer nehmen dich langsam an die Hand und führen dich, fast balladesk, in ihre Welt ein. Diese wirkt im ersten Moment sehr verletzlich. Doch sie wollen dich eben nicht gleich mit „Herr Schlüter“ überfallen. Der grießgrämige alte Mann von Nebenan, der in einer rockigen Umgebung wohnt und immer nur meckert, bis er nicht mehr da ist und dann doch irgendwie fehlt. Und zum ersten mal denke ich nicht mehr an die Quietschboys, sondern an Jupiter Jones. Auch wenn ich Bandvergleiche eher ungern anwende und irgendwie vermeide. Die Stimme ist aber zu prägnant, als dass sie diesen Vergleich nicht eingehen sollte. Bis auf die ruhige Einleitung ist hier tanzen und wippen angesagt. Viel Gefühl, ein wenig gebrochenes Herz und die kleinen Geschichten finden ihren Platz. Das ist mehr Rock als Indie. Hi!Spencer wollen dich bewegen, dich einfach nur glücklich machen. Eingängige Melodien lassen deinen Körper zucken. Bei „Sonett“ ist dann aber plötzlich die Jupiter Jones Vergleichssubstanz weg. Eine andere Stimme, ein bisschen weniger Rock, mehr Rotz, mehr Indie-Punk und Strukturbrüche, mehr nach vorne. „Und hier mein Herz. Mal schauen wie’s ohne geht!“ Die etwas zu glatte EP bricht sich hier eine kleine Kante in die Hülle. Das steht Hi!Spencer verdammt gut. Und auch Kasimir freut sich, dass er hier etwas Abwechslung gefunden hat. Mehr von diesen „Sonett“ Momenten würden ihn und seine Klappmaulfiguren Freunde nicht nur tanzen und wippen, sondern auch wild abgehen und noch glücklicher zurücklassen.  (WDDH exclusive)

Hi! Spencer auf Soundcloud hören.

Hi! Spencer bei facebook besuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s